Auf ins Mikroabenteuer!


© AdobeStock/Chepko Danil

Um ein Abenteuer zu erleben, muss man nicht weit weg fahren. Ungewöhnliche oder besondere Orte und tolle Erlebnisse warten auch gleich um die Ecke auf uns.

Diese kleinen Abenteuer und Outdoor-Erlebnisse vor der Haustür nennt der britische Abenteurer Alastair Humphreys’ „Microadventures“ – übersetzt Mikroabenteuer. Er definiert Mikroabenteuer als kurze, einfache, lokale, günstige, aufregende und herausfordernde Outdoor-Unternehmungen.

Der Buchautor Christo Jaeger hat den Begriff aufgegriffen und möchte ihn in seinen Büchern bekannt machen. Er hat Murphys Definition ein paar persönliche Spielregeln hinzugefügt, zum Beispiel benutzt er für seine Abenteuer nur öffentliche Verkehrsmittel.

Eine seiner Ideen für ein Mikroabenteuer ist zum Beispiel der „Gipfelsturm vor der Haustür“. Dabei gilt es, die höchste Erhebung des Bundeslands zu erklimmen. Toll finden wir auch den „Clean-up-Hike“, bei dem während der Wanderung Müll gesammelt und damit der Umwelt geholfen wird. Auch verlockend: „Expeditionen in die weite Welt“. Bei diesem Mikroabenteuer sucht ihr euch einen Ort mit einem skurrilen oder lustigen Namen aus und stattet ihm einen Besuch ab.

Wir finden die Idee von den Mikroabenteuern toll und haben Freunde aus und um Köln nach ihren Ideen für familienfreundliche kleine Abenteuer gefragt.

Mikroabenteuer: Sonnenaufgang zu deinem Geburtstag

Stephan Weinands Tipp für ein Mikroabenteuer ist für den einen besonderen Tag im Jahr

Mikroabenteuer: Hinauf auf den Oelberg

Sven von Loga erzählt von seinem Tipp für ein Outdoor-Erlebniss vor der Haustür

Mikroabenteuer: Ab in die Hängematte

Christina Bacher empfiehlt euch als kleines Outdoor-Erlebnis vor der Haustür einen Trip ins Nippeser Tälchen

Mikroabenteuer: Nacht unter freiem Himmel

Benni vom Naturfreundehaus Hardt stellt euch seinen Tipp für ein Outdoor-Erlebnis vor eurer Haustür vor