Familienleben

Bunte Ostereier

Petra Hoffmann · 28.03.2019

zurück zur Übersicht
Ostereier färben macht Spaß! @ pexels.com

Ostereier färben macht Spaß! @ pexels.com

Wie kommt die Farbe aufs Ei? Wir haben uns auf die Suche gemacht und in Blogs und auf Kinderseiten gute Ideen für ausgefallene Ostereier gefunden.

Ostereier natürlich färben

Im Blog We love handmade von Petra und Anna haben wir eine tolle Anleitung für das Färben mit Rotkraut entdeckt. Je nachdem, welche Zutaten ihr noch wählt, werden die Eier irgendetwas Wunderschönes zwischen Grün und Blau. Das sieht doch richtig lecker aus.

@ We love handmade
Tolle Farben entstehen ganz natürlich mit Rotkraut. @ We love handmade

 

Anleitung für Kinder

Auf der Seite von GEOlino findet ihr eine praktische Anleitung für Kinder, in der genau erklärt wird, welche Naturmaterialien welche Farben erzeugen. Außerdem haben die Autoren auch noch ein paar Tricks parat, wie ihr Muster auf die gefärbten Eier bekommt.

Ostereier natürlich färben © GEOlino
Wer braucht da noch Chemie? GEOlino erklärt, was ihr an Obst und Gemüse zum Färben braucht. © GEOlino

 

Lebensmittelfarbe und Reis

Wie man Ostereier mit Reis färbt, erklärt Nica im Blog basteln malen Kuchen backen. Das Ergebnis ist einfach sehenswert und schon mit ganz kleinen Kindern leicht umzusetzen. Sie benutzt flüssige Lebensmittelfarbe.

Muster färben mit Reiskörnern © bastelnmalenkuchenbacken.blogspot.de
Tolle Muster entstehen mit Farbe und Reiskörnern. © http://bastelnmalenkuchenbacken.blogspot.de

 

Ei love you

Bine präsentiert in ihrem Blog was eigenes eine schöne Bastelidee für hippe Eierbecher: Aus Federn, Klopapierrollen und Klebeband entstehen hier in Kombination mit bemalten Eierköppen wirklich witzige Zeitgenossen, die mit euch das Osterfrühstück genießen.

© waseigenes.com
Ganz schnell gezaubert habt ihr diese lustigen Eierköppe. © waseigenes.com

 

Spielend bemalen

Eine superkreative Seite mit Ostereiertipps findet ihr im Minidrops Blog von Kerstin, Lisa und Caro. Ob Glitzer, Blattgold oder Serviettentechnik, die drei lassen nichts aus ;-)

 

Tags: