Bildung

Nicht nur für I-Dötzchen ...

Petra Hoffmann · 01.07.2016

zurück zur Übersicht

Auch vielen älteren Kinder steht in diesen Tagen eine erneute Einschulung bevor, die Familien feierlich begehen sollten.

Der Wechsel auf eine weiterführende Schule ist nämlich nicht weniger Zäsur, als die Einschulung in die Grundschule. Die Grundschule mag sich für Kindergarteneltern vielleicht nach dem „Ernst des Lebens" anfühlen, aber sie ist im Vergleich zur weiterführenden Schule wirklich noch eine Spielwiese - zumindest die ersten beiden Jahre. Dann beginnt nämlich leider in vielen Familien schon die Sorge um einen Platz an der „richtigen" weiterführenden Schule.

Und in diese startet das Kind jetzt, ganz egal ob es den Platz an der Wunschschule bekommen hat oder nicht. Hadern macht nämlich keinen Sinn mehr, denn am 24. August ist Neustart. Jetzt braucht jedes Kind eine dicke Portion Unterstützung und Zuversicht, denn es kommen viele Aufgaben auf sie zu.

Selbstvertrauen ist gefragt

Sie müssen sich in einer neuen Gruppe von Mitschülerinnen und Mitschülern zurechtfinden und positionieren. Manche von ihnen kennen womöglich niemanden aus der Grundschule in ihrer 5. Klasse, denn einige Familien nutzen diesen Übergang für einen Umzug in eine andere Stadt oder ein anderes Viertel.

Außerdem hat man plötzlich lauter fremde Lehrerinnen oder sogar Lehrer vor der Nase, mit denen man klarkommen muss. Die meisten Kinder kennen heute aus ihrer Kindergarten- und Grundschulzeit männliche Pädagogen doch gar nicht, und sollen jetzt mit ihnen zusammenarbeiten. Das fällt nicht jedem leicht.

Neue Fächer, neue Mensa

Zusätzlich haben die Jungs und Mädchen einen Stundenplan, der sie mit neuen Fächern konfrontiert, mit neuen Fachräumen, mit einer neuen Mensa, mit einer unbekannten Schulhofsituation und, und, und. Der vertraute Rahmen der OGS-Betreuung entfällt in der Regel auch noch, so dass sich viele nach der Schule erstmalig allein versorgen müssen.

Und nicht zu vergessen, schlagen sich die ersten Schülerinnen und Schüler bereits mit einem weiteren Wechsel herum: dem vom Kind zum Jugendlichen, auch Pubertät genannt.

Ihr seht, eine Herausforderung folgt auf die andere. Wir sollten deshalb den Wechsel in die weiterführende Schule mit unseren größeren Kindern genauso ernsthaft und aufmerksam feiern, wie die Einschulung. Auch sie freuen sich über eine neue Schultasche, ein kleines Geschenk – vielleicht sogar in einer Schultüte – und ein leckeres Mittagessen mit Freunden, Omas oder Opas.

 

 

Surf-Tipps Schule:

Schulfachnavigator
Heute wieder über die Hausaufgaben gestöhnt? Klick dich in den Schulfachnavigator! Linktipps für deine Schulfächer von Bio über Mathe bis Sport: alles kein Problem mehr!
www.internet-abc.de/kinder/linktipps-schule.php

Schul-Forum
Ob Schulwechsel, Hausaufgaben-Probleme oder Angst vor schlechten Noten: Hier bist du mit allen Schul-Sorgen richtig! Ein Forum für dich zum Austausch, für Infos, Hilfe und Beratung:
www.kidsville.de/rettungsboot/forum/schule

Stundenpläne
Die Fächer kannst du dir leider nicht aussuchen – aber den Stundenplan! Einfach ausdrucken und Fächer eintragen:
www.hanisauland.de/comic/stundenplaene


Empfohlen von klick-tipps.net