Ausflug

Unsere liebsten Weihnachtsmärkte

Redaktion · 29.11.2019

zurück zur Übersicht
© Adobe Stock/Allaya

© Adobe Stock/Allaya

Groß und klein, auf dem Land und in der Stadt, nur an einem Adventswochenende oder die ganze Weihnachtszeit lang - es gibt viele Weihnachtsmärkte in Köln, Bonn und der Region zu entdecken. Wir haben mal überlegt, welche Weihnachtsmärkte davon wir besonders toll finden und jedes Jahr immer wieder gerne besuchen.

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten


Petra Priggemeyer

„Es begab sich zu der Zeit, als ich meinen Lebensmittelpunkt aus dem Norden Deutschlands nach Köln verlegt hatte, dass dieser Weihnachtsmarkt erstmalig seine Tore öffnete. Statt auf einem Esel reiste ich vor mehr als zehn Jahren mit der Straßenbahn an und stand quasi fast direkt vor dem mit zahlreichen Tannenbäumen geschmückten Eingang. Als mein Sohn noch kleiner war, mussten wir immer gleich zur Bühne laufen, um einen Platz für die Kindertheatervorstellung zu ergattern. Hier lohnt es sich, vorab auf der Homepage des Stadtgartens einen Blick in das Kinderprogramm zu werfen. Das musikalische Bühnenprogramm für die Großen lässt sich gegen Abend bei einem leckeren Glühwein genießen. Und wer wie ich gerne Grünkohl mag, der ist hier genau richtig."

21.11.–23.12.
Venloer Str. 40, 50672 Köln
www.weihnachtsmarkt-stadtgarten.de

Körnerstraßenweihnachtsfest


Susanne Geiger-Krautmacher

„Das schönste Weihnachtsevent ist für mich das Körnerstraßenweihnachtsfest. Die Bewohner der Straße stellen ihre Tische und Bänke vor ihre Häuser und feiern gemeinsam. Der Besucher bekommt das Gefühl, Teil dieser Gemeinschaft zu sein, abseits von Kitsch und Kommerz. An den Ständen werden selbst gebackene Plätzchen, Crepes, Bratwürste und Glühwein sowie Seifen, Filzobjekte (von unserer Kollegin Petra Schulte) und Kölnprodukte angeboten, die gegen eine Spende abgegeben werden. Natürlich sind auch die Geschäfte geöffnet und bieten ihre besonderen Waren an. Die Drahtflechterei an der Ecke ist der zentrale Laden mit liebevoll gestalteten Sträußen, Weihnachtskränzen und selbst gefertigten Drahtobjekten. Unsere Kinder waren immer begeistert."

8.12.
Körnerstraße, 50823 Köln
www.koernerstrasse.org

Mittelalter Weihnachtsmarkt in Siegburg


Petra Schulte

„Dieser Weihnachtsmarkt ist für meine Familie ein vorweihnachtliches Muss! Sobald wir den Markt betreten, öffnet sich eine mystische Welt und wir fühlen uns Jahrhunderte zurückversetzt: Es gibt mittelalterliche Marktstände mit Handwerkmeistern, die man bei ihrer Arbeit erleben kann und wo die Waren mit Silberlingen bezahlt werden. Gaukler und Musici unterhalten das Publikum mit Feuerjonglage und mittelalterlichen Klängen. Abends sind die Stände mit Fackeln, Kerzen und Öllampen erleuchtet. Kinder können bei den Zünftlern künstlerisch tätig werden oder Puppentheater und Märchenerzählungen auf der Bühne zusehen und lauschen. Besonders beliebt bei meinen Kindern sind das Kerzenziehen und das Kinderkarussell, das die Eltern der mitfahrenden Kinder mit einer Handkurbel in Schwung bringen müssen. Gehabt euch wohl!"

23.11.–22.12.
Marktplatz, 53721 Siegburg
www.mittelalterlicher-markt-siegburg.de

Ehrenfelder Weihnachtsmarkt beim Bumann


Petra Hoffmann

„Die KÄNGURU-Redaktion liegt fast neben dem Bumann & Sohn – kein Wunder, dass der kleine Weihnachtsmarkt auf dem Gelände zu den meistbesuchten meines Lebens gehört. Früher war hier mal ein Autohändler, heute sind Bar und Biergarten ein echter Ehrenfelder Veedelstreff. Hier gehen wir nach der Arbeit noch schnell einen kleinen Absacker mit Kolleginnen trinken, hier treffen wir uns mit Freunden aus der Nachbarschaft. Glühwein und Kinderpunsch sind lecker, das Essen passt auch, die Stimmung ist wunderbar und auf der winzigen Bühne gibt es hin und wieder Programm."

21.11.–23.12.
Bartholomäus-Schink-Str. 2, 50825 Köln
www.facebook.com/EhrenfelderWeihnachtsmarkt

Der Bonner Weihnachtsmarkt


Ursula Katthöfer

„Unser Weihnachtsmarkt betört durch seine Düfte: frisches Lakritz und gebackene Poffertjes, handgeschöpfte Seifen und buntes Badesalz, Glühwein und Eierlikörpunsch. Ich nehme mir jedes Jahr eine kleine Erinnerung an diese Düfte mit, denn gegenüber des Bonner Münsters verkauft eine Frau Würfel aus Wachs mit Aromen wie Rose, Sanddorn, Lavendel. Für unsere Kinder war das Riesenrad lange das Highlight. Inzwischen ziehen sie alleine los, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Zum Ausklang treffen wir uns auf dem Friedensplatz, wo Karin und Maria ihrer Bratapfelstand haben. Wir kennen die beiden noch aus Kindergartenzeiten. Heute verkaufen sie mit Nüssen, Mandeln, Rosinen, Zucker und Gewürzen gefüllte Äpfel. Dazu trinken wir einen heißen Apfelsaft – lecker!"

22.11.–23.12.
Münsterplatz, 53111 Bonn

Der kleinste Weihnachtsmarkt der (Süd)Stadt


Golrokh Esmaili

„Ich besuche Weihnachtsmärkte mit Kindern ja immer getreu dem Motto: Anfahrtswege kurz halten! Darum haben wir richtig Glück, dass der schönste und kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt direkt bei uns um die Ecke stattfindet – und zwar in dem wunderschönen Innenhof der Lutherkirche. Es gibt dort Hübsches und Selbstgemachtes zu kaufen. Und das Beste: Unter dem Motto „Wir glühen für eine bessere Welt“ können Besucher nicht nur die Adventsstimmung genießen, sondern gleichzeitig Gutes tun: Der gesamte Erlös aus dem Getränkeverkauf geht an verschiedene soziale Organisationen. Damit an den zehn Ständen keine Langeweile aufkommt, wechseln die Händler und Foodstände wöchentlich. Und eine kleine Bühne gibt es auch: Angesagte Kölner Bands und Künstler treten für den guten Zweck ohne Gage auf."

20.11.–22.12.
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln
www.facebook.com/saufenfuerdengutenzweck

Einzigartige Weihnachtszeit auf Schloss Drachenburg


Janina Mogendorf

„Very Britisch und very 19. Jahrhundert – das ist die Einzigartige Weihnachtszeit auf Schloss Drachenburg in Königswinter. Wir lieben diesen Weihnachtsmarkt: Die Fahrt mit der historischen Drachenfelsbahn, das zauberhaft illuminierte Schloss und die Reise ins Zeitalter von Charles Dickens machen ihn so besonders. Viktorianische Silhouetten weisen den Weg durch den Park, wo sich Walking Acts wie Ebenezer Scrooge und Florence Nightingale ein Stelldichein geben. Die Kleinen entern das nostalgische Kinderkarussell. Die Großen decken sich mit regionalen und englischen Spezialitäten ein und stöbern entspannt durch das kunsthandwerkliche Angebot. Grell, laut und feuchtfröhlich – das alles ist dieser Weihnachtsmarkt nicht. Dafür aber eine besinnliche und mystische Vorahnung auf das kommende Weihnachtsfest."

An allen Adventswochenenden
Drachenfelsstr. 118, 53639 Königswinter
www.schloss-drachenburg.de

Markt der Engel auf dem Neumarkt


Sue Herrmann

„Ich mag’s an Weihnachten gerne klassisch, im Sinne von Traditionen wahren und liebgewonnene Rituale pflegen. Mit dazu gehört der Besuch eines der großen Kölner Weihnachtsmärkte. Als mein langjähriger Favorit hat sich der Markt der Engel auf dem Neumarkt herauskristallisiert. Originelle Budenbetreiber, bei denen ich immer ein bis zwei Wichtelgeschenke finde, feine fettige Rievkooche, Eierlikörpunsch und Kakao mit Sahne, Raclette klassisch mit Kartoffeln und Gürkchen und zum Abschluss gebrannte Mandeln. Aber der eigentliche Grund, warum der Markt der Engel mich jedes Jahr glücklich sieht, ist der Blick gen Himmel in die Hunderte leuchtenden Sternen in den Platanen. Meist komme ich am 23. nochmal auf einen letzten Punsch vorbei und rausche dann anschließend engelsgleich nach Hause zum Baumschmücken."

25.11.–23.12.
Neumarkt, 50667 Köln
www.markt-der-engel.de

Noch mehr Weihnachtsmärkte findet ihr auf unserer Übersichtsseite.

Tags: