Ausflug

Mit dem Schiff auf dem Rhein

Claudia Berlinger · 20.07.2018

zurück zur Übersicht

Stadtreporterin Claudia geht auf abendliche Panoramafahrt.

Der Rhein ist unser meistfrequentierter Ort in diesem Supersommer. Norea und ich verbringen ganze Tage an seinen Sandstränden und während Mops Shima im Schatten ausruht, buddeln wir Sandburgen und freuen uns über das mitgebrachte Picknick. Aber der Rhein ist nicht nur für Mutter und Kind ein perfektes Ausflugsziel. Meine Freundin und ich haben nämlich heute einen kinderfreien Abend! Eine wunderbare Gelegenheit für eine abendliche Panoramafahrt mit der Köln-Düsseldorfer! Unser Schiff ist die MS Loreley und sämtliche Plätze auf den Sonnendecks sind schnell mit gut gelaunten Gästen belegt. Wer einen Platz ergattern will, sollte um 19.30 Uhr an Bord gehen, bevor das Schiff eine halbe Stunde später ablegt. Gut organisiert wie wir Mütter sind, haben wir das locker hinbekommen ;-) Während wir an unserem Tisch den zwei Stunden Auszeit entgegenfiebern, sorgt das voll belegte Schiff für kulturellen Austausch mit einer Gruppe internationaler Touristen, die von einem langen Meeting kommen. Schnell haben sie verstanden, dass sie auf Einheimische getroffen sind – und Informationen aus erster Hand finden sie viel spannender, als die offizielle Erklärung der Sehenswürdigkeiten, die über die Lautsprecher kommt.

Fahrt in den Sonnenuntergang

Zwei Stunden dauert die Fahrt in den Sonnenuntergang mit Domblick, vorbei an Kölns Sehenswürdigkeiten wie den viel diskutierten Krahnhäusern, dem Schokoladenmuseum und der kölschen Riviera in Rodenkirchen mit seinen ausgiebigen Sandstränden. Überall werden die Mobiltelefone in den Himmel gehalten und Selfies geschossen, was das Zeug hält. Es ist aber auch wirklich ein ganz besonders schöner Sommerabend heute!

Ein besonderes Highlight sind die Schiffe, die in Rodenkirchen vor Anker liegen und von Chill-out-Atmosphäre im Achterdeck über gediegenes Verweilen auf der Albatros einiges zu bieten haben. Das Rhein-Roxy erinnert uns Mädels daran, wie wir vor 25 Jahren nach abendlichen Kellnerschichten mit dem Fahrrad vom Underground ins Roxy auf der Aachener Straße fuhren, um einen nächtlichen Absacker zu trinken und das Adrenalin aus den Gliedern tanzten. Über solche Einblicke ins Kölner savoir vivre freuen sich unsere Tischnachbarn natürlich sehr.

Am Ende sind wir die letzten Gäste auf der MS Loreley. Es ist ein so schöner Abend, dass wir erst gehen, als die Mitarbeiter auch unsere Stühle aufeinander schichten wollen. Man muss die Feste eben feiern, wie sie fallen. Unser Fazit: Das machen wir ganz bestimmt noch einmal. Auch vielbeschäftigten Müttern sollte es gelingen, einen Termin zu finden, bevor die Saison Mitte Oktober endet.

Tipp!

Wer mit Kind und Kegel auf den Rhein möchte, dem möchten wir die Themenfahrten ganz besonders ans Herz legen, die in diesem Jahr um ein „Piraten in die Manege“-Spektakel erweitert wurden. Wir haben im letzten Jahr an der Fahrt mit dem Thema „Auf der Suche nach dem Dschungelkind“ getestet und erlebten einen ganzen Tag voller Kurzweil auf dem Rhein.

Auf einen Blick

Vom 1. Mai bis 11. Oktober dauert die Saison für die abendliche Panoramafahrt. Sie findet montags bis donnerstags ab einer Zahl von 20 zahlenden Gästen statt und es sind gut angelegte 17,60 €. Für Speisen und Getränke à la carte ist gesorgt.

Für die ganze Familie gibt es einige Themenfahrten, aus denen ihr auswählen könnt. Hier seid ihr von 11-16 Uhr unterwegs (ab 10 Uhr könnt ihr an Bord gehen) und für Bastel- und Spielvergnügen sowie Bühnenprogramm auf sämtlichen Decks ist gesorgt.

Preise:
Kinder 12 €, Erwachsene 16 €

Es gibt verschiedene Familien- und Gruppentarife.