Ausflug

Kendama beim Familienspielefest in Bonn

Janina Mogendorf · 25.06.2018

zurück zur Übersicht
© Kendama Europe

© Kendama Europe

Endlich ist es soweit: Am Sonntag, den 1. Juli 2018, steigt in den Bonner Rheinauen das große Familienspielefest mit mehr als fünfzig Anbietern und Känguru ist mitten drin.

Gemeinsam mit dem „AKTEUM“ Remagen und Kendama Europe präsentieren wir an unserem Stand spannende Action- und Outdoor-Spiele für die ganze Familie. Schon die Buggy-Fraktion hat mit den kunterbunten Wurfspielen eine Menge Spaß. Kita-Kids üben sich im Balancieren und alle gemeinsam im Handtrampolin spielen.

Ein echtes Highlight ist das Geschicklichkeitsspiel Kendama, das aus Japan kommt und gerade Europa erobert. Bereits im 17. Jahrhundert gab es im fernen Asien Wettbewerbe rund um das Spiel, das aus einem Holzgriff besteht, an dem eine bunte Kugel (Tama) mit einer Schnur befestigt ist. Diese gilt es mit einer geschmeidigen Bewegung in die Luft zu befördern und entweder mit einer der runden Plattformen (Cups) am Griff oder mit der Spitze (Spike) wieder aufzufangen.

Volle Konzentration

Klingt wie ein Kinderspiel. Fordert aber volle Konzentration und Körpereinsatz. Und wer sich darauf einlässt, erlebt ganz schnell den Spaß- und Suchtfaktor. So wie Victor Cucoanes, der das Spiel in Rumänien kennenlernte. „Dort haben viele Kinder Kendama gespielt und als ich wieder zurück in Deutschland war, habe ich es gleich im Internet bestellt.“ Der Beginn einer Leidenschaft, die ihn bis heute nicht loslässt und den Zwölfjährigen vor einem Jahr ins „AKTEUM“ in Remagen geführt hat. Das „Forum für Aktive“ ist ein wahres Spieleparadies und natürlich gibt es dort auch Kendamas.

Kendamameister Victor
Victor beim Kendama-Training im Park

Meisterschaft an Griff und Kugel

„Eines Tages stand Victor im Laden“, erinnert sich Inhaberin Brigitte Giraud an die erste Begegnung. Und seither vergeht keine Woche, ohne dass der 12-Jährige dort auftaucht. Zwischen den beiden hat sich eine Freundschaft entwickelt. „Ich bin quasi seine Adoptivoma“, sagt Brigitte schmunzelnd. Stolz berichtet sie, mit welchem Trainingseifer sich Victor dem Kendama widmet. In Schulzeiten, wenn viel zu tun ist, trainiert er eine Stunde, in den Ferien bis zu fünf Stunden am Tag. Innerhalb eines Jahres ist er auf diese Weise zu einem echten Meister an Griff und Kugel geworden.

2017 nahm er zum ersten Mal an der Deutschen Kendama Meisterschaft teil und belegte im Wettkampf gleich den ersten Platz im Speed Trick. Ein Wahnsinnserfolg, denn er trifft im Wettbewerb durchaus auf wesentlich ältere Spieler. Seither fährt Victor etwa alle drei Monate zu unterschiedlichen Contests oder Kendama-Treffen und schaffte es Ende Mai bei der “The SESH Kendama Jam Düsseldorf" mit dem dritten Platz im Freestyle gleich nochmal aufs Siegertreppchen.

Tausend verschiedene Tricks

Geschätzt gibt es an die 1.000 verschiedene Kendama-Tricks. „Mein Lieblingstrick heißt Lunar“, erzählt Victor. Dabei hält der Spieler die Kugel (Tama) in der Hand und schwingt den Griff an der Schnur so, dass dieser mit der großen Plattform (Big Cup) sicher auf der Kugel landet. Solche Tricks erfordern einiges an Training und schulen nebenbei die Hand-Augen-Koordination, Balance und Reflexe, Kreativität und Konzentration. „Ein guter Ausgleich für alle, die zu viel vor dem Bildschirm sitzen“, sagt Victor.

Kendama ist für ihn nicht nur ein Trend. „Das Spiel kennt einfach keine Grenzen. Es gibt immer neue Tricks und Events, bei denen man sich mit Spielern treffen kann.“ Dieses kleine Stück Holz mit der Kugel eröffnet Victor und anderen Spielern ganz neue Welten. „Irgendwann will ich Weltmeister werden, und ins Pro-Team von Kendama Europe kommen. Damit ich dieses tolle Spiel hier bekannter machen kann.“

Kendama zum Ausprobieren

Wer Victor, Brigitte und das KÄNGURU-Team in Bonn kennenlernen will: Ihr findet uns am Sonntag von 11 bis 18 Uhr am KÄNGURU-Stand in den Rheinauen. Neben vielen anderen lustigen und spannenden Spielen, könnt Ihr euch von Victor und Brigitte die coolsten Tricks am Kendama zeigen lassen und gemeinsam trainieren. Den drei besten Kendama-Neulingen winken Preise. Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!!

Familienspielefest in Bonn

Seit mehr als 25 Jahren bildet das Familienspielefest den traditionellen Auftakt für das Sommerferienprogramm „In Bonn ist was los". Das Event wird vom Familienbüro des Amtes für Kinder, Jugend und Familie organisiert. Mehr als 50 Anbieter sorgen mit Action, Musik, Spiel- und Kreativangeboten für einen bunten Nachmittag. Und das alles kostenfrei (ausgenommen Speisen und Getränke).

Datum: Sonntag, 1. Juli 2018 von 11 bis 18 Uhr
Wo: Auf der großen Blumenwiese in der Rheinaue