Rund ums Baby

Bücher für Babys und Kleinkinder

Anja Janßen · 02.03.2020

zurück zur Übersicht
Bilderbücher treffen bereits im Babyalter auf Interesse. © candy1812/Adobe Stock

Bilderbücher treffen bereits im Babyalter auf Interesse. © candy1812/Adobe Stock

Bereits im Babyalter beginnen Kinder sich für Bilderbücher zu interessieren, betrachten die Abbildungen konzentriert, hören ihren Eltern aufmerksam zu und blättern gerne um. KÄNGURU hat Buchtipps für Babys und Kleinkinder im Alter von null bis zwei Jahre zusammengestellt.

Meine allerersten Minutengeschichten – Auf dem Bauernhof

Buchcover: Meine allerersten Minutengeschichten – Auf dem Bauernhof © Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

Das Leben auf dem Bauernhof ist schon spannend: Mal ist Erntetag, dann kommt der Hufschmied. Morgens werden Frühstückseier gesammelt, nachmittags stehen Waldarbeiten an. Dann muss der kaputte Traktor repariert werden, ein vermisstes Kaninchen wird gesucht und was hat es eigentlich mit den Robotern im Kuhstall auf sich? Die kurzen Minutengeschichten von Manfred Mai sind für Kinder ab 18 Monate ein guter Einstieg in Vorlesesituationen mit längeren Texten. Die liebevollen Illustrationen von Kerstin Schuld veranschaulichen das Geschehen und helfen den Kinder dabei, der Handlung zu folgen. Stabile Pappseiten erleichtern den kleinen Lesern das selbstständige Blättern im Buch.

Info: ab 18 Monate, Ravensburger Verlag 2019, 6,99 Euro

Alle müssen gähnen

Buchcover: Alle müssen gähnen © arsEdition Verlag

© arsEdition Verlag

Was sind sie doch alle müde! Schlange, Waschbärjunge, Häschen, Schwein, Krokokodil und viele andere Tiere reißen weit ihren Mund auf und gähnen herzhaft in die Runde. Mittels griffiger Klappen helfen die kleinen Leser den Tieren beim Öffnen ihres Mundes. Da kann man alle Zähne sehen! Und die sind mal spitz, mal klein, mal groß, manche Kandidaten haben riesige Lücken zwischen den Zähnen, andere kommen ganz ohne das Mahlwerkzeug aus. Wenn alle fertig gegähnt haben, bleibt die Frage: Wer gähnt als Nächstes? Antwort erhält, wer dieses Buch selbst ausprobiert. So viel sei gesagt: Gähnen ist ansteckend! Und damit ist das Pappbilderbuch der niederländischen Illustratorin Anita Bijsterbosch die perfekte Lektüre vor dem Zubettgehen.

Info: ab 2 Jahre, arsEdition 2015, 12,99 Euro

Tiere unter der Erde

Buchcover: Tiere unter der Erde © Carlsen

© Carlsen Verlag

Was wühlt und krabbelt und kriecht denn da? Ob der Maulwurf, der einem langen Gang zu seiner Familie folgt, das Gürteltier, das sich vor einem Adler versteckt, die vielen, fleißigen Ameisen, die Blätter transportieren oder der Kaninchenpapa, der Mutter und Kinder bewacht – unter der Erde ist einiges los! Vielseitig, fantasievoll und ein bisschen geheimnisvoll ist das Pappbilderbuch von Julia Hofmann und Natalie Marshall. Die Illustrationen in ruhigen Erdtönen bieten viele Details, die es zu entdecken und besprechen gilt. Und die aufwendigen Ziehelemente faszinieren kleine Leser auch nach wiederholtem Betrachten des Buchs.

Info: ab 18 Monate, Carlsen Verlag 2020, 8,30 Euro

Badetag für Hasenkind

Buchcover: Badetag für Hasendkind © Moritz Verlag

© Moritz Verlag

Hasenkind geht heute baden und dabei braucht es ganz viel Hilfe. Wer wäre dafür besser geeignet, als die Eltern und Kinder, die dieses Pappbilderbuch von Jörg Mühle in den Händen halten? Da wird kräftig schamponiert, gebraust, Fell trocken gerubbelt und gepustet, weil der Föhn streikt.

Mitmachbücher mal anders – so lässt sich die Hasenkind-Reihe beschreiben, die noch zwei weitere Bände umfasst. Denn dieses Konzept verzichtet ganz auf Klappen oder Ziehelemente und trotzdem können sich die Kinder aktiv in die Handlung einbringen. Das Thema Baden ist mitten aus dem Leben gegriffen und sorgt für Wiedererkennungseffekte. Ob Wanne, Shampoo, Handtuch oder Föhn – bekannte Begriffe aus dem Alltag kommen hier zur Sprache. Und wenn das nächste Mal beim Baden Wasser in die Augen gerät, dann stellen die kleinen Leser vielleicht genau wie Hasenkind fest: Alles nur halb so schlimm!

Info: ab 2 Jahren, Moritz Verlag 2019, 8,95 Euro

Gute Nacht, Gorilla

Buchcover: Gute Nacht, Gorilla © Moritz Verlag

© Moritz Verlag

„Ein Muster kinderliterarischer Einfachheit“ (FAZ), „Eines der schönsten Einschlafbücher für die Kleinsten“ (Eltern) – Das Pappbilderbuch „Gute Nacht, Gorilla“ wurde und wird immer wieder in der Presse gelobt. Zerlesen und geliebt steht es in so vielen Kinderzimmern, häufig findet sich ein Exemplar auf einem Geschenktisch und wird – weil es bereits im Bücherbestand ist – mit den besten Empfehlungen weiterverschenkt.

Die US-amerikanische Grafikdesignerin Peggy Rathmann landete einen echten Treffer mit ihrem kleinen, frechen Gorilla, der seinen Lesern einen ganz besonderen Abend im Zoo beschert. Ohne Text kommt er dabei aus, was von den Eltern fantasievolle Beschreibungen der farbenfrohen Abbildungen fordert. Von Mal zu Mal könnt ihr euch in eurer Erzählkunst steigern und die Kleinen dürfen mitmachen, zeigen, sich erinnern und schmunzeln. Denn es ist zu komisch, wie der Gorilla dem Zoowärter bei dessen letzter Runde abends den Schlüsselbund stibitzt. Damit befreit er nicht nur sich selbst aus dem Käfig, sondern eine ganze Horde exotischer Tiere. Unbemerkt folgen sie dem Zoowärter bis ins Schlafzimmer, um sich dort ein gemütliches Plätzchen für die Nacht zu suchen. Ob da die Frau des Zoowärters mitspielt?

Info: ab 2 Jahren, Moritz Verlag 2019, 12 Euro

Wenn kleine Tiger träumen

Buchcover: Wenn kleine Tiger träumen © Carlsen Verlag

© Carlsen Verlag

Wunderschöne Bilder zum Träumen hat Illustratorin Elsa Klever hier zu Papier – oder besser gesagt: zu Pappe – gebracht. In dem Bilderbuch „Wenn kleine Tiger träumen“ begleitet ein Tigerpaar seinen Nachwuchs liebevoll beim Einschlafen – vom abendlichen Zähneputzen bis zum Gute-Nacht-Kuss. Das Tigerbaby fällt in einen tiefen Schlaf und träumt von exotischen Tieren, die in fantasievollen Szenarien auftreten. Da gibt es müde Giraffen, freche Affen, tanzende Aale und singende Wale. Die ruhigen Farben und kurzen Texte machen das Buch zum idealen Begleiter beim Zubettgehen.

Info: ab 2 Jahren, Carlsen Verlag 2020, 10 Euro

Such mich! Wo bin ich?

Buchcover: Such mich! Wo bin ich? © Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

Großformatig und aus einem hochwertigen, matten Material ist das Pappbilderbuch „Such mich! Wo bin ich?“. Das macht Lust, die aufregende Welt der Tiere zu entdecken, von denen es auf jeder der 16 Seiten nur so wimmelt. Ob auf dem Bauernhof, am Bach, in den Bergen oder im Wald – mittendrin im tierischen Gewühl befindet sich immer ein kleines Eichhörnchen auf Futtersuche. Kurze Reime helfen euch, das lustige Nagetier zu entdecken. Und wo sind der Frosch, die fauchende Katze oder der lange Dackel? Kleine Suchaufträge am Ende jeder Seite sorgen für lebendigen Vorlesespaß. Hier kommen kleine Tierfreunde auf ihre Kosten!

Info: ab 2 Jahre, Ravensburger Verlag, 2020, 12,99 Euro

Ich bin die kleine Katze

Buchcover: Ich bin die kleine Katze © Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

Ein echter Klassiker unter den Pappbilderbüchern ist seit dreißig Jahren das Buch „Ich bin die kleine Katze“ von Helmut Spanner. Auf insgesamt 24 Seiten verfolgt ihr den beschaulichen Alltag einer typischen Hauskatze: vom morgendlichen Füttern, über den Gang in den Garten, bis hin zur Mäusejagd und der Flucht vor dem Nachbarshund. Das stabile Buch bietet mit seiner Höhe von 31 Zentimetern viel Raum für die realitätsgetreuen Zeichnungen, in die der Illustrator sichtlich viel Arbeit investiert hat. Die Bilder veranschaulichen nicht nur den Alltag der Katze, sondern bieten auch Details zum Zeigen und Erzählen. Trotzdem sind sie nicht überfüllt und tragen mit ihrer Ruhe zu einer entspannten Vorleseatmosphäre bei. Kurze Sätze ergänzen die Bilder.

Helmut Spanner, Jahrgang 1951, gründete während seines Studiums an der Kunstakademie München die „Gruppe Bilderbuch“, die sich mit der inhaltlichen und formalen Analyse von Kinderbüchern beschäftigte. Seit 1976 konzentriert er sich auf Bilderbücher für die Kleinsten und kann über 10 Millionen verkaufte Exemplare vorweisen.

Info: ab zwei Jahre, Ravensburger Verlag 2011, 9,95 Euro

Das Eiwunder

Buchcover: Das Eiwunder © Sauerländer Verlag

© Sauerländer Verlag

Dieses aufwendig gestaltete Pappbilderbuch bezaubert große und kleine Leser nicht nur durch liebevolle Illustrationen, sondern vor allem durch faszinierende Elemente zum Ziehen. In der Geschichte geht es um die Liebe zwischen Eltern und Kindern, dargestellt durch eine Meise, die geduldig ein Ei ausbrütet und ihr geschlüpftes Küken anschließend herzt und küsst. Auf jeder Seite findet ihr ein Lasche, an der ihr ziehen könnt. Auf diese Weise bewegt sich beispielsweise das Blätterdach, unter dem die Meise im Nest sitzt oder das Küken steckt frech sein Köpfchen aus dem aufgebrochenen Ei. Die Texte sind in eingängigen Reimen gehalten. Ein außergewöhnliches Buch, das auf jedem Geschenktisch ein Hingucker ist.

Info: ab 2 Jahre, Fischer Sauerländer Verlag 2018, 13,99 Euro

Welches Tier hörst du hier? Meine Bauernhoftiere

Buchcover: Welches Tier hörst du hier? © Arena Verlag

© Arena Verlag

Eine gelungene Mischung aus Illustrationen und Fotografien bietet das Pappbilderbuch „Welches Tier hörst du hier? Meine Bauernhoftiere“. Auf jeder Doppelseite ist eine freundliche Bauernhofszene dargestellt, die sich um einen Stall abspielt. Besonders spannend: Da gibt es immer eine Tür, die ihr aufklappen könnt. Doch zuvor solltet ihr den kleinen Soundbutton drücken – hier sind Kraft und Fingerspitzengefühl gefragt. So ertönt aus einem Stall ein stolzes „Kikeriki“, aus dem anderen ein inbrünstiges „Muuuuh“, ein Meckern oder ein Schnattern. Die Geräusche klingen authentisch und wecken großes Interesse bei den kleinen Lesern, die anschließend die jeweilige Stalltür öffnen und das passende Tier zum Geräusch betrachten können. Zusätzlich gibt es viele Kleinigkeiten zu entdecken, die Sprechanlässe bieten. Gut zu wissen: Das Buch mit insgesamt sechs Tierstimmen funktioniert per Batteriebetrieb und lässt sich ein- und ausschalten.

Info: ab 2 Jahre, Arena Verlag 2020, 12 Euro

Klopf an!

Buchcover: Kopf an! © Hanser Verlag

© Hanser Verlag

Das Pappbilderbuch der schwedischen Illustratorin und Autorin Anna-Clara Tidholm gibt es nun schon in der 16. Auflage und erschien 1999 zum ersten Mal. Die ungewöhnliche Idee, die hinter diesem Buch steckt, und die zeitlosen Illustrationen sind der Grund, warum es als Klassiker unter den Pappbilderbüchern bezeichnet werden kann. Es geht um ein Haus mit vielen Türen, hinter denen sich kleine Szenen abspielen – vom kleinen Michel, der die Trommel haut bis hin zur Hasenfamilie, die ihr Abendessen einnimmt. Das Besondere: Jede Tür ist großformatig über eine gesamte Seite aus stabiler Pappe abgebildet und lädt zum Anklopfen ein. Blättert ihr dann um, erfahrt ihr auf einer Doppelseite, was im dahinterliegendem Raum passiert. Durch das Anklopfen können sich Babys und Kleinkinder wunderbar in die Vorlesesituation einbringen. Die Texte sind kurz gehalten und ansprechend für kleine Kinder geschrieben. Die ideale Lektüre vor dem Zubettgehen.

Info: ab 2 Jahre, Hanser Verlag 1999, 9 Euro

Sachen. Mein 200-Bilder-Buch

Buchcover: Sachen. Mein 200-Bilderbuch © Arena Verlag

© Arena Verlag

Ansprechend und fantasievoll sind die Illustrationen von Magdalena Skala. Auf 22 Seiten können schon kleine Kinder viele Dinge aus ihrem Alltag erkennen. Zweihundert Gegenstände aus den Bereichen Küche, Bad, Spiel- und Wohnzimmer sowie Garten laden zum Benennen, Erzählen und Erinnern ein. Und wer entdeckt den kleinen Marienkäfer, der sich auf jeder Seite versteckt?

Das große Buch ist im Hochformat gehalten, die Seiten sind aus hochwertigem, stabilen Material, so dass das Blättern den kleinen Lesern leicht fällt und Freude bereitet. Für ihr Werk wurde Illustratorin Magdalena Skala mit dem „Meefisch 2019“ ausgezeichnet, dem Martkheidenfelder Preis für Bilderbuchillustration.

Info: ab 12 Monate, Arena Verlag 2019, 13 Euro

Mein erstes Kullerbuch

Buchcover: Mein erstes Kullerbuch © Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

Ideal für Babys ab sechs Monate und den Einstieg in die Bücherwelt ist das Pappbilderbuch „Mein erstes Kullerbuch“ aus der Reihe „mini steps“ von Ravensburger. Die Sonne versteckt sich hinter einer Wolke, die kugelrunden Käfer treffen sich zum Spielen und kleine Schnecken freuen sich über einen Salat. Integriert in das Buch ist eine bunte Rasselkugel, die zum Spielen einlädt. So bietet diese Lektüre nebenbei auch Input für Feinmotorik und Auge-Hand-Koordination.

Info: ab 6 Monate, Ravensburger 2001, 6,95 Euro

Meine allerersten Sachen

Buchcover: Meine allerersten Sachen © Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

Mit diesem Pappbilderbuch aus der Reihe „mini steps“ von Ravensburger entdecken Babys ab sechs Monate Gegenstände sowie Situationen und Tätigkeiten aus ihrem Alltag. Da gibt es eine dicke Wollmütze, einen Pullover und ein Paar Schuhe, einen Teddy, ein Spielzimmer voller Spielsachen, eine Banane, einen Schnuller und andere vertraute Gegenstände, die zum Betrachten, Zeigen, Erinnern und Benennen einladen.

Info: ab sechs Monate, Ravensburger 2012, 4,99 Euro

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die ersten Bücher?

Die Stiftung Lesen empfiehlt, so früh wie möglich mit dem Betrachten und Vorlesen von Büchern anzufangen und listet unter ihren Buchtipps Titel auf, die sich bereits an Babys im Alter von drei Monaten richten.

Laut der Vorlesestudie 2017 lesen nur 55 Prozent aller Eltern ihren Kindern in den ersten zwölf Monaten regelmäßig vor, in 28 Prozent der Fälle auch nicht in den ersten drei Lebensjahren. Doch Lesen in der Kindheit und Jugend ist essentiell, um Lesefreude sowie Lesekompetenz zu entwickeln – und das sind wichtige Faktoren sowohl für die persönliche Entwicklung, als auch für die Bildungskarriere eines Menschen.

Tags:

Kochbuch bestellen