Ausflug

Wo feiern Familien 2021 Halloween?

Sue Herrmann · 30.09.2021

zurück zur Übersicht
© DenisProduction.com/AdobeStock

© DenisProduction.com/AdobeStock

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Die Kürbislaternen leuchten, Geister kommen aus ihren Verstecken und die Kinder fordern „Süßes oder Saures“. Kurz gesagt: Es ist Halloween! Ob ehemals keltischer Brauch oder christliche Tradition, am Vorabend vor Allerheiligen geht es darum, sich vor bösen Geistern und den Toten zu schützen, die den Lebenden in dieser Nacht nach ihren Seelen trachten. Also wird sich so gruselig wie möglich verkleidet und als Hexe, Zombie oder Skelett geschminkt. Wo ihr mit Kindern ein bisschen in Grusel-Stimmung kommen könnt, findet ihr hier in unserer Übersicht.

Zum Ursprung der Gruselnacht gibt es verschiedene Theorien. Halloween ist die Kurzform von „All Hallows’ Eve“, zu deutsch Allerheiligen-Abend. Damit stammt das Fest aus der christlichen Tradition. Allerheiligen wird am 1. November gefeiert, an diesem Tag wird im Christentum der Heiligen gedacht. Eine andere Tradition, die mit Halloween in Verbindung gebracht wird, ist sogar noch älter: Die Kelten, ein Volk, das vor langer Zeit in ganz Europa lebte, feierten an diesem Datum das so genannte „Samhain“. Dieses Fest markiert das Ende des Sommers und den Beginn der kalten Jahreszeit. Hier dienten große Feuer unter anderem dazu, böse Geister zu vertreiben.

Fest steht, dass Halloween ursprünglich vor allem in Irland gefeiert wurde. Als im 19. Jahrhundert dann viele Iren nach Amerika auswanderten brachten sie ihren Brauch mit sich. Auch die ausgehöhlten und verzierten Kürbislaternen, die so genannten „Jack-O-Lanterns“, stammen aus dieser Zeit. Ihre grusligen Fratzen sollten böse Geister von den Häusern der Menschen fernhalten.

Halloween mit Kindern in und um Köln-Bonn

Bitte beachtet die geltenden Corona-Bestimmungen und informiert euch vorab über die Hygienemaßnahmen und Anmeldebedingungen der jeweiligen Veranstalter. Bei den meisten Veranstaltern gilt die 3G-Regel – also geimpft, genesen oder getestet.

„Entgruseltes“ Halloween im Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Fackelwanderung an Halloween im Affen- und Vogelpark Eckenhagen
© Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Kinder und Halloween, das passte lange nicht unbedingt zusammen. Zu spät, zu dunkel, zu gruselig… in vielerlei Hinsicht nicht optimal. Daher wurde im Affen- und Vogelpark Halloween entgruselt und mit Ernte-Dank-Aspekten und ursprünglichen Aktionen verknüpft. An mehreren Terminen rund um den 31. Oktober sind ganz verschiedene Aktionen geplant. Vom Kürbisbowlen, über Blechkopfwerfen bis hin zu Stockbrot und Marshmallows grillen überm Lagerfeuer und Fackelwanderungen durch die Dämmerung um den Tieren „Gute Nacht“ zu sagen. Außerdem gibt es alte Sagen im mystischen Hexengarten und ihr könnt bei den Fütterungen der Erdmännchen, Polarfüchse und Zwergottern dabei sein.

Info: Affen- & Vogelpark Eckenhagen, Am Bromberg, 51580 Reichshof-Eckenhagen, Tel. 02265 – 87 86,
23./24./30. und 31. Oktober & 1./6. und 7. November 2021, 11-17 Uhr

Zum Gruseln ins Deutsche Bergbau-Museum

An Halloween wird das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ab 15 Uhr von furchterregenden Gestalten heimgesucht. Zombie-Bergleute, Vampire und Hexen können sich in den dunklen Ecken und abgelegenen Stollen bestens verkriechen und kommen nur heraus, wenn sie gestört werden. Mit Abstand kann man sich ihnen nähern und vielleicht das eine oder andere Beweisfoto der höllischen Gesellen schießen. Und Angst braucht dabei niemand zu haben. Die Gäste aus der Unterwelt tun nichts, sie wollen nur auch mal ins Museum.

Info: Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum, Tel. 0234 – 58 77-126,
31. Oktober 2021, ab 15 Uhr

 

Kürbis-Schnitzen auf dem Krewelshof

Halloween auf dem Krewelshof © Kim Bieger
© Kim Bieger/ Krewelshof

Zum Ende der Sommerzeit können Kinder und Erwachsene an Halloween beim Kürbisschnitzen auf dem Krewelshof in der Eifel und auch auf dem Krewelshof Lohmar ihre eigenen, fantasievollen Halloween-Fratzen gestalten. Außerdem könnt ihr in der Eifel die spektakuläre Kürbisschau unter dem Motto „Manege frei für den Kürbis-Zirkus“ sowie die „Pumpkin Pyramide“ – die eindrucksvollste Kürbispyramide in NRW – bewundern. Geschnitzt wird übrigens an jedem Wochenende im Oktober und die Kürbisschau öffnet ihre Tore täglich von 11 bis 17.30 Uhr.

Info: Krewelshof Eifel, Krewelshof 1, 53894 Mechernich, Krewelshof Lohmar, Krewelshof 1, 53797 Lohmar, Tel. 02256 – 95 98 80, 9–18 Uhr, Kürbisschau 11–17.30 Uhr
Kürbis-Schnitzen: 2./3./9./10./16./17./23./24./30. und 31. Oktober 2021

 

„Be-Geisterndes“ Familien-Halloween

Auch dieses Jahr spukt es wieder am Halloween-Wochenende vom 29. bis 31. Oktober in den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Zusammen mit ihren Eltern erleben die Kinder viel Spaß bei den „be-Geisternden“ Halloweenprogrammen in den schaurig-schön geschmückten Jugendherbergen an der Saarschleife in Dreisbach sowie in der Nahetal-Jugendherberge in Bad Kreuznach. Drei Tage voll gespenstisch guter Aktionen wie Kürbis schnitzen und Laternen basteln. Auch ein Lichter-Erlebnisspaziergang, knisterndes Lagerfeuer und eine Fledermausexkursion bzw. ein Besuch im Wolfspark stehen mit auf dem Programm.

Info: Die Jugendherbergen, 29. bis 31. Oktober 2021

 

Gespenster-Spektakel auf dem Erlebnisbauernhof Gertrudenhof

Halloween Gertrudenhof
© Erlebnisbauernhof Gertrudenhof

Ggggrusel erwartet euch beim großen Gespenster-Spektakel auf dem Gertrudenhof in Hürth. Gestartet wird um 18.30 Uhr mit einer Fackelwanderung entlang der Felder. Laternen und Fackeln können mitgebracht oder direkt zum Veranstaltungsticket mitgebucht werden. Das Erlebnisgelände bleibt auch am 16., 22., 23., 29., 30. & 31. Oktober bis 21.30 Uhr geöffnet. Neben Kürbisschnitzen, Geisterschaukeln und Karussell, erwarten euch tolle Hüpfburgen und der im Dunkeln illuminierte Gnadenhof-Streichelzoo.

Info: Erlebnisbauernhof Gertrudenhof, Lortzingstr. 160, 50354 Hürth-Hermülheim, Tel. 02233 – 728 16,
16./22./23./29./30. und 31. Oktober 2021, 18.30-21.30 Uhr

 

Fort Fear Horrorland/KidsOween

Für die kleinen Gruselfans findet das diesjährige Familien-Halloween wieder an den letzten drei Oktoberwochenenden auf dem HorseShoe BBQ Platz statt. Ab 12 Uhr können Kinder sich dort mit Stockbrotbacken auf Halloween einstimmen. Im neuen Scarecrow-Corner, dem ersten Kindermaze im Fort Fear, sorgt ein Grusellabyrinth aus Vogelscheuchen und Mais für familienfreundlichen Halloween-Spaß. Kinder bis 12 Jahre dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Zusätzlich gibt es verschiedene Gruselshows und Horror Attraktionen, mal für die ganze Familie, mal für Menschen ab 12 und mal ab 16 Jahren.

Info: Fort Fun Abenteuerland, Aurorastr. 50, 59909 Bestwig/Sauerland, Tel. 02905 –81-123,
16./17./23./24./30. und 31. Oktober 2021, ab 12 Uhr

 

Kinder-Halloween im Nickland

Für die kleinen Gäste wird während des Halloween Horror Festivals im Movie Park Germany im Nickland eine monsterfreie Zone eingerichtet. Hier haben die Schreckgestalten keinen Zutritt, sodass die Kids sich ganz dem gemäßigten Halloween-Programm hingeben können. Neben einem Stroh-Labyrinth auf der Autoscooter-Fläche von „Back at the Barnyard Bumpers“ oder einem Kinder-Horrorhaus gibt es für alle 4- bis 11-jährigen Halloweenfans zahlreiche weitere Aktionen, die auf dem Vorplatz des California Cafés großzügig verteilt werden. Abends ist das Halloween Horror Festival für Kinder allerdings zu gruselig, denn ab 18 Uhr wird der Movie Park Germany von grauenhaften, beängstigenden Gestalten heimgesucht. Kostümierungen sind nicht erlaubt!

Info: Movie Park Germany, Warner Allee 1, 46244 Bottrop-Kirchhellen
An ausgewählten Tagen zwischen 1. Oktober und 7. November 2021, Halloween im Nickland von 12–17 Uhr, Halloween Horror Festival 18–22 Uhr

Weitere Halloween-Highlights

Tierisch gruselig. Im Fantasie Labor des Max Ernst Museums Brühl werden passend zur aktuellen Sonderausstellung „Surreale Tierwesen“ gruselige Laternen entworfen, die an wilde Tiere erinnern. Beim anschließenden Halloweenumzug zum Museum werden die Laternen sicher allen Zuschauenden schaurige Schrecken einjagen. Das Halloween-Grusel-Special findet am 30. Oktober von 15 bis 19 Uhr für Kinder ab acht Jahren statt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 26.10. erforderlich.
Info: Max Ernst Museum Brühl des LVR, Comesstr. 42/Max-Ernst-Allee 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 – 579 30

„Rosi in der Geisterbahn“. Passend zu Halloween wird es gruselig. Familien besuchen am 31. Oktober um 15 Uhr mit dem Hasen Rosi die Geisterbahn und wagen sich dann in den Spukraum des Bilderbuchmuseums Burg Wissem – hier gibt es neben Fledermäusen und Kakerlaken auch einen gefährlichen Giftschrank und spannende Geschichten zu entdecken. Vergesst nicht, euch für die Familienführung vorher anzumelden!
Info: Bilderbuchmuseum Burg Wissem, Burgallee 1, 53840 Troisdorf, Tel. 02241 – 90 04 27

Monstermäßige Kinderwerkstatt. Bald ist Halloween! Höchste Zeit, ein paar schaurig-schöne Masken zu gestalten. Kinder ab acht Jahren sehen sich dazu am 30. Oktober im Museum Ludwig ein paar geeignete Mal- und Collagetechniken und verschiedene Kunstwerke an, bevor sie selbst in der Werkstatt loslegen. Ob Monster, wilder Mutant, durchgeknallter Außerirdischer oder hurtige Hexe, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Info: Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln, Tel. 0221 – 221-261 65

Villa-Gespenst und Gruselsüßigkeiten. Hereinspaziert in die Welt des Gruselns und Grauens: Am 28. Oktober ist von 18–20 Uhr im Kunstmuseum Villa Zanders einiges los, und es kommt Leben in die Ausstellungsstücke. Das kleine Villa-Gespenst spukt fröhlich durch die Räume und hat nichts als Schabernack im Kopf. Nur kostümierte Kinder von 6 bis 12 Jahren dürfen sich gefahrlos in seine Nähe begeben und das Schauspiel beobachten. Eltern ist der Zutritt strengstens verboten! Bitte im Vorfeld anmelden!
Info: Kunstmuseum Villa Zanders, Konrad-Adenauer-Platz 8, 51465 Bergisch Gladbach, Tel. 02202 – 14 23 03

Tags:

Kochbuch bestellen