Ausflug

Die schönsten Winterwanderungen rund um Köln

Redaktion · 02.12.2021

zurück zur Übersicht
Foto: Pexels

Foto: Pexels

Wir haben für alle großen und kleinen Wanderer die schönsten Wanderrouten rund um Köln rausgesucht, die auch im Winter richtig Spaß machen!

Ein Winterspaziergang am Bensberger Schlossweg

Die 9,3 Kilometer lange Tour startet am Schloss Bensberg und ist mit roten Markierungszeichen (Nr. 13) bestens ausgeschildert. Es geht durch das Milchborntal, vorbei an der ehemaligen Kalkgrube Cox. Wer möchte, unternimmt einen Abstecher zu Schloss Lerbach. Im Ort Oberlerbach kommt ihr an einer Milch-Tankstelle vorbei, von dort aus geht es weiter durch das hübsche Dorf Kaltenbroich. Der Weg führt euch vorbei am Naturfreundehaus Hardt sowie an den Überresten der Erdenburg, einer Ringwallanlage aus vorchristlichen Zeiten. Das letzte Stück bringt euch zum Jungfrauenweiher und zurück nach Bensberg. Dort gelangt ihr zu einem bezaubernden Fachwerkhaus, in dem das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe ausstellt.

Startpunkt: Schloss Bensberg, Kadettenstraße, 51429 Bergisch-Gladbach
Entfernung von Köln: 20 km

 

Tierische Wanderroute im Neanderthal

Rund um die Uhr geöffnet und kostenfrei ist das Eiszeitliche Wildgehege direkt neben dem Neanderthal Museum in Mettmann. Ein kleiner Wanderweg führt um das Gehege und ermöglicht es Besuchern, die Tiere aus der Nähe zu betrachten. Die Tarpane, eine eurasische Wildpferdrasse, sind während der kalten Jahreszeit auf der Winterweide nahe der Steinzeitwerkstatt zu finden. Außerdem erwarten euch Auerochsen und Wisente - eine europäische Wildrindart. In etwa 60 bis 80 Minuten lässt sich das Gelände bequem umwandern, wobei immer wieder Bänke zum Ausruhen und Beobachten einladen.

Entfernung von Köln: 40 km

 

Fackelführung im Landschaftspark

Der Landschaftspark Duisburg-Nord rund um das stillgelegte Hüttenwerk lohnt sich vor allem bei Nacht, wenn er in buntem Licht erstrahlt. Dazu gibt es einen dreistündigen Rundgang, bei dem ein ehemaliger Hüttenwerker Besucherinnen und Besuchern den Park und das Werk zeigt. Bei dieser winterlichen Fackelführung entsteht eine ganz besondere Atmosphäre. Zum Abschluss könnt ihr euch im Hauptschalthaus mit einem Glühwein wieder aufwärmen. Allerdings bekommen Kinder erst ab 12 Jahren und in Begleitung eines Erwachsenen eine eigene Fackel. Für jüngere Kinder ist die Führung nicht geeignet. Mehr Informationen findet ihr hier.

Entfernung von Köln: 70 km

 

Alpaka-Trekking in Oberberg

Am Standort Nümbrecht des Alpaka Zuchthofs werden geführte Alpaka Touren angeboten. Ihr startet nach einer kurzen Einweisung eine 1,5 stündige Tour. Mit den niedlichen Tieren geht es über Wald- und Wiesenwege und manchmal auch über kurze Straßenstücke. Feste Schuhe sind hier also ein Muss. Wer Lust auf mehr hat, kann im Vorfeld auch eine längere Tour von 2,5 Stunden buchen. Kinder unter 14 Jahren dürfen ein Alpaka nur mit einem Erwachsenen und einer zusätzlichen Leine führen. Achtet also darauf wenn ihr mit jüngeren Kindern kommt.

Entfernung von Köln: 60 km

 

Mit oder ohne Schnee im Wanderparadies Eifel

So weit weg ist es gar nicht, das nächste Winterwonderland! Wenn in der Eifel Schnee fällt, dann zieht es wieder zahlreiche Wintersportler zum Skifahren und Rodeln in die hügelige Gegend. Aber auch Wanderfans kommen hier auf ihre Kosten. Auf der gut bestückten Webseite der Eifelregion findet ihr in der Rubrik „Wandern mit Kindern" 15 Vorschläge für Touren. Bei Adenau - rund 75 Kilometer von Köln entfernt - eignet sich für Kinder beispielsweise der Naturlehrpfad „Eulenweg". Baum- und Straucharten sind ausgeschildert und Kinder erfahren Wissenswirtes über das Leben der Tiere im Wald. Rund 80 Kilometer von Köln beginnt in Ettringen der familienfreundliche „Vulkanpfad", der euch auf eine Zeitreise durch die Vulkangeschichte schickt. Außerdem gibt es regelmäßig kostenfreie, geführte Rangertouren durch den Nationalpark Eifel.

Entfernung von Köln: 70-130 km

 

Wandern rund um den Naturlehrpfad im Siegtal

Wenig Asphalt, dafür natürliche Böden und Pfade, Wiesen und Wälder - die abwechslungsreiche Umgebung der Sieg lädt zum Wandern ein. Auf der benutzerfreundlichen Webseite der Naturregion Sieg findet ihr unter der Rubrik „Wandern mit Kindern" Kindererlebniswege: Auf „Melli's Bienenlehrpfad" lernen Kinder an interaktiven Stationen alles über nützliche Insekten und andere Waldtiere. An den Erlebnisstationen des „Künstlerwegs" werden Natur-Flugzeuge oder Türme aus Steinchen gebaut, der „Burgweg" rund um Burg Blankenburg hält eine Kinderrallye bereit und auf dem „Kinder-Erlebnis-Lehrpfad" bei Eitorf warten neun Mitmachstation - von Tierweitsprung bis Tierwettlauf.

Entfernung von Köln: 40-60 km

 

Mit Greifvögeln durch das Bergische Land

Schon einmal mit Vogel gewandert? Im Naturschutzgebiet im Bergischen Land habt ihr die Möglichkeit, auf eine geführte Wanderung einen Greifvogel der Falknerei mitzunehmen. Das Tier nimmt auf einem Falknerhandschuh Platz und begleitet euch während der etwa eineinhalbstündigen, wetterunabhängigen Wanderung durch die Natur. Wetterfeste Kleidung in gedeckten Farben und festes Schuhwerk sind empfohlen. Die Tour plant ihr am besten mit euren älteren Kindern. Kinder, die jünger sind als 16 Jahre, dürfen leider nicht teilnehmen.

Entfernung von Köln: 45 km

 

Wandern mit dem Eifelverein

Geführtes Wandern in der Gruppe - das ist mit dem Kölner Eifelverein möglich. Im Dezember laden über 40 Wanderungen zur Bewegung an der frischen Luft ein, darunter neun, die zu Weihnachtsmärkten in der Umgebung führen. Nichtmitglieder sind willkommen, sie können die Angebote mit dem Verein kostenfrei ausprobieren. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht notwendig. Einfach am Treffpunkt erscheinen und sich beim Wanderführer melden. Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar und kann über die Telefonnummer 0221 - 62 70 76 angefordert werden.

 

Husky-Trekking im Sauerland


© Widerstroem/Pixabay

In Schmallenberg im Sauerland könnt ihr mit einem vierbeinigen Begleiter auf Wanderung gehen. Bei einer etwa dreistündigen Tour bildet ihr mit einem Husky ein Zweierteam und bleibt die ganze Zeit über mit dem Hund über einen Bauchgurt verbunden. Die Mensch-Hund-Paare werden dabei je nach Körperbau und Kondition ausgesucht. Gemeinsam erkunden Mensch und Tier die winterliche Landschaft und die Teilnehmer erfahren nebenbei noch etwas über die Schlittenhunde, ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse. Am Ende der Wanderung gibt es noch einen gemeinsamen Imbiss und ihr erhaltet ein Zertifikat mit einem Foto eures tierischen Begleiters. Mehr Infos findet ihr auf www.husky-events.de.

Entfernung von Köln: 121 km

 

Winterwandern in der Nähe: Wanderweg im Königsforst

Wer es ein bisschen heimischer mag und keine Lust auf lange Autofahrten hat, kann auch einen der vielen Wanderwege in Köln nutzen. Etwas ganz besonderes ist der rund 11 Kilometer lange Wanderweg im Königsforst. Nach etwa der Hälfte gelangt ihr zum höchsten Punkt Kölns, dem Monte Troodelöh. Um die 118 Meter des Monte Troodelöh zu erreichen, habt ihr natürlich einen leicht ansteigenden Weg vor euch. Aber keine Sorge: Ihr werdet genug Sitzmöglichkeiten finden um euch auszuruhen und den Monte Troodelöh zu erklimmen!

Startpunkt: Haltestelle "Königsforst" Linie 9

 

RheinBurgenWeg

Der RheinBurgenWeg ist wohl einer der längsten, aber auch faszinierendsten Wanderwege, den wir euch vorstellen wollen. Er ist nicht nur perfekt für alle Naturliebhaber, die die Schönheit des Rheins genießen wollen, sondern auch für diejenigen, die sich für die Geschichte des Rheins interessieren. Der Weg führt euch von Burg zu Burg entlang des Rheins. Die Routen sind verschieden lang und für die eine müsst ihr weiter fahren als für die andere. Schaut auf der Seite des RheinBurgenWegs doch einmal selbst nach, welche der Etappen am besten für euch geeignet ist. Ihr findet dort auch Angaben zum Schwierigkeitsgrad.

Startpunkt: An einer der Burgen entlang des Rheins

 

Weitere Artikel zum Thema Winterfreizeit auf KÄNGURU:

Eislaufen, Skifahren und Rodeln – Wintersport und -spaß in Köln und Umgebung

Tags:

Kochbuch bestellen