Familienleben

Karlas Zerowaste: Wachstücher

Text und Illustration: Frau Sonnenberg · 05.08.2020

zurück zur Übersicht

Wachstücher sehen nicht nur toll aus, sie sind auch eine großartige Möglichkeit, Plastikmüll zu vermeiden. Ihr könnt sie prima anstelle von Frischhaltefolie benutzen. Und auch das Brot fällt darin nicht mehr auseinander.

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • Schöne Stoffreste aus Baumwolle oder Leinen, gewaschen
  • 8 EL Bienenwachspastillen
  • 3 TL Kokosöl

Als Werkzeug braucht ihr:

  • 1 kleiner alter Topf oder eine Blechschüssel
  • 1 Backpinsel
  • 1 Topf
  • Backpapier (mehrere Bögen)
  • alte Zeitung
  • altes Bügeleisen (es bleiben evtl. Wachsreste dran)

1. Schneidet aus den Stoffen verschiedene Stücke zu. Wir haben eine Auswahl für euch zusammen gestellt: 35 cm x 30 cm für das Pausenbrot, 25 cm x 25 cm für kleine Schüsseln, 35 cm x 35 cm für mittlere Schüsseln.

2. Die Stoffe legt ihr auf einer doppelten Lage Backpapier aus. Am besten legt ihr auch noch eine alte Zeitung darunter. Haltet das Bügeleisen, einen Backpinsel und weiteres Backpapier bereit. Ebenso braucht ihr einen alten Topfuntersetzer für die Wachsmischung.

3. Gebt Wachs und Kokosöl in die kleine Blechschüssel oder den kleinen alten Topf.

4. Und jetzt ab ins Wasserbad! So funktioniert es: Den größeren Topf füllt ihr mit etwas Wasser und stellt ihn auf den Herd. Macht ihn aber noch nicht an. Die kleine Blechschüssel mit dem Wachs und dem Öl stellt ihr hinein.

5. Erhitzt das Wasser und lasst die Zutaten in der Schüssel darin schmelzen. Das Wasser muss nicht kochen. Sobald Wachs und Kokosöl flüssig sind, müsst ihr schnell sein.

6. Nehmt die Schüssel aus dem Wasserbad. VORSICHT HEISS! Bepinselt die Stofftücher gleichmäßig mit der Wachs-Öl-Mischung. Ihr müsst schnell sein, die Wachsmischung härtet rasch aus.

7. Legt eine Lage Backpapier darüber und bügelt die Stoffe. Dadurch verteilt sich das Wachs und dringt in jede kleine Stoffpore ein. Lasst die Tücher auskühlen. Sollte das Wachs immer noch ungleichmäßig verteilt sein, könnt ihr die Tücher auch heiß föhnen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Noch mehr tolle Rezepte von Karla gibt es in unserem Kochbuch „Kochen mit Karla".

Tags:

Kochbuch bestellen