Familienleben

10 Jahre Kalker Familien-Netzwerk

Stefanie Groß · 27.10.2016

zurück zur Übersicht

Seit nunmehr zehn Jahren besteht der Verbund „Kalker Netzwerk für Familien“, der ursprünglich als Versuch begann. Heute setzt er sich aus 30 sozialen Einrichtungen in den Kölner Stadtteilen Höhenberg, Vingst und Kalk zusammen.

Was ursprünglich als Versuch begann und 2006 als Best Practice Einrichtung für neu entstehende Familienzentren ausgezeichnet wurde, gilt heute als Vorzeigemodell für Verbundfamilien in ganz NRW.

Umfassendes Beratungsangebot

Das Kalker Netzwerk steht für eine verlässliche Unterstützung für Familien aus den Stadtteilen Höhenberg, Vingst und Kalk. Es wird von der katholischen Jugendagentur Köln (KJA Köln) und dem Kinderschutzbunds Köln koordiniert und umfasst 12 Kindertagesstätten in drei Familienzentren. Weitere 15 Einrichtungen decken den Bereich der Jugend- und Erziehungshilfe sowie den Bereich des Gesundheitswesens ab.

Schnell und bedarfsgerecht agieren

Das Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein schnelles und auf die Bedürfnisse der Familien und Kinder in den Stadtteilen zugeschnittenes Unterstützungsangebot anzubieten. Dabei werden die Hilfemaßnahmen im Dialog mit den Mitarbeitern entwickelt, erprobt und bei Bedarf weiterentwickelt. Auf einen regelmäßigen Austausch und eine stetige qualifizierte Weiterbildung der Mitarbeiter legt das Netzwerk großen Wert, um so eine niedrigschwellige, kostenfreie und bedarfsgerechte Rund-Um-Betreuung zu gewährleisten.

Familienzentrum Kalk
im Kalker Netzwerk für Familien
Koordinationsbüro Rolshover Str. 7-9
3. OG
51105 Kalk
Tel. 0221 - 47 44 59 16

Koordinationsbüro Höhenberg-Vingst
für das Familienzentrum Höhenberg/Vingst und das Katholischen Familienzentrum Höhenberg/Vingst
Katholische Jugendagentur Köln
Frau Daniela von Palubicki
Burgstr. 42
51103 Köln
Tel. 0221- 29 42 81 9

Tags: