Ausflug

Mikroabenteuer: Nachts auf dem Steinerberg

Text und Foto: Sven von Loga · 26.10.2020

zurück zur Übersicht

Sven von Loga empfiehlt ein nächtliches Mikroabenteuer für Familien auf dem Steinerberg.

Nachts irgendwo in der Natur zu sein, das ist immer ein Abenteuer. Die Dunkelheit, wir sehen kaum etwas. Die Geräusche, die ganz anders sind als am Tag, auch, weil sich unsere Sinne ändern und wir mehr mit dem Hörsinn arbeiten als mit den Augen und wir deshalb Geräusche viel besser zur Kenntnis nehmen. Immer haben wir das Gefühl, da könne doch irgendetwas sein. Ein Reh? Ein Fuchs? Eine Fledermaus. Die Nacht ist wunderbar – wenn es nicht regnet und es gibt wunderbare Plätze, sie zu genießen.

Nun ist es nicht jedermanns Sache, nachts durch den dunklen Eifelwald oder durch den Königsforst zu spazieren – zumal wir im Wald sowieso gar nichts sehen. Ein wirklich grandioser Ort ist der Steinerberg oberhalb des Ahrtals. Kein spitzer Gipfel, sondern eine riesige Wiese. Ein vollkommen uneingeschränkter Blick auf den Sternenhimmel, den man hier besonders gut sehen kann, es gibt keine störenden Lichter aus einer nahegelegenen Ortschaft.

Wie kommt man hin?

Im Ahrtal hinter Altenahr biegen wir am Richtung Kesseling ab und folgen dort den Wegweisern zum Steinerberghaus. Das ist toll, es führt eine lange, schmale Straße hinauf, viele Serpentinen machen die Fahrt im Winter zu einem Abenteuer. Der Vorteil aber ist, wir können mit dem Auto hoch, können Ausrüstung mitnehmen, vielleicht einen Gartenklappstuhl, um stundenlang Sterne anzuschauen. Wenn es dann spät ist oder das Wetter vielleicht doch schlecht wird, geht es einfach wieder nach Hause.

Übrigens, es gibt das oben tatsächlich ein Gasthaus, das Steinerberghaus. Der Wirt, der abends sein Gasthaus abschließt und zu Tal fährt, vermietet vier schöne Zimmer. Wer also dort übernachten will und doch nicht auf der Wiese liegen mag, kann sich ins Zimmer verziehen. Nur der Wecker muss gestellt werden, denn den folgenden Sonnenaufgang darf man in keinem Fall verpassen.

Selbst wenn im Steinerberghaus jemand übernachten sollte, die Wiese auf dem Berg ist so riesig, wir bemerken vom Gasthaus gar nichts. Nur Einsamkeit. Und wer eine Nachtwanderung machen möchte … natürlich gibt es ringsherum schöne Wanderwege.

Sven von Loga leitet seit vielen Jahren GeoExkursionen im Rheinland. Er ist zertifizierter Natur-und Landschaftsführer und hat bereits einige Wanderbücher geschrieben, in denen er seine Leserinnen und Leser mit zu seinen Lieblingsorten in der Natur nimmt. Auch zwei Bücher mit spannenden Abenteuer-Touren speziell für Familien in die Vulkaneifel und ins nördliche Rheinland sind dabei.

www.uncites.de

Tags:

Kochbuch bestellen