Reisen

Campingplätze für Familien

Anja Janßen und Beate Skowron · 29.07.2018

zurück zur Übersicht
Campen macht Spaß. ©iStockPhoto.com/Imgorthand

Campen macht Spaß. ©iStockPhoto.com/Imgorthand

Kinder lieben es, zu zelten: Abenteuer erleben, im Schlafsack übernachten, mit der Taschenlampe die Welt neu entdecken. Beim Camping können sie ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben und sich frei fühlen. Für ein Kurztrip-Abenteuer gibt es in der näheren Umgebung zahlreiche Plätze zu entdecken. Wir stellen euch einige davon vor.

Campingplatz Stadt Köln in Poll

Auf dem Campingplatz der Stadt Köln in Poll genießt ihr unter Schatten spendenden Bäumen den direkten Blick auf den Rhein. Es gibt einen Kinderspielplatz und einen Fahrradverleih. Morgens geht es ans Frühstücksbuffet oder ihr bestellt schon am Vortag Brötchen und frühstückt in kleiner Runde „zu Hause“. Nachmittags könnt ihr bei Kaffee, warmen Crêpes und Kuchen chillen und genießen. Der Blick auf die nahe gelegene, gut befahrene Rodenkirchener Brücke bietet ein wundervolles Panorama. Falls der Wunsch nach einer kleinen Shopping-Tour aufkommt, empfehlen wir die ausgewiesenen Fahrradwege Richtung Innenstadt. Immer mit einem Auge auf dem Wasser.

Wo: Köln-Poll

Campingplatz am Waldbad

Das Waldbad & Camping in Dünnwald ist umgeben von hohen Laub- und Nadelbäumen. Hier spielt die Familie gemeinsam eine Runde Minigolf und Boule. Anschließend geht es auf die Rutsche ins beheizte Freibad. Das Bad mit Schwimmbecken, Kinderbecken und zwei Nichtschwimmer-Bereichen liegt unmittelbar neben dem Campingplatz und lädt zu einer täglichen Schwimm- und Plantschrunde ein. Auch nur einen Katzensprung entfernt ist der städtische Wildpark, wo Bisons und Wildschweine bestaunt werden können. Von einer Aussichtsplattform aus könnt ihr viele Tiere ohne Zaun in ihrer natürlichen Umgebung beobachteen. Das Naturschutzgebiet um den Höhenfelder See lädt zu langen Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Auf dem Campinggelände gibt es einen Kiosk und ein Restaurant. Sollte es mal regnen, sorgt ein Aufenthaltsraum mit Internet, TV und Dartautomat dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Wo: Köln-Dünnwald

Zelt am See

Der Campingplatz Liblarer See befindet sich mitten im Naturpark Kottenforst Ville. Unberührte Natur und ein dazugehöriges Strandbad bieten Ferienspaß für Groß und Klein. Das Highlight ist der Sandstrand mit einem Kinderspielplatz. Direkt neben dem Spielplatz mit Blick auf den See gibt es im Restaurant Seeterrasse leckeres Essen für die Camper. Die durch Hecken unterteilten Stellplätze sorgen für Behaglichkeit. Und wer noch nie im Freizeitpark Phantasialand war, ist in nur 15 Minuten mit dem Auto dort.

Wo: Liblar (Voreifel)
Entfernung von Köln: 15 km

Campingpark im Bergischen Land

Im Campingpark im Bergischen Land könnt ihr wählen: Camping auf der familienfreundlichen Zeltwiese oder einmal eine Nacht im Schlaffass genießen. In den urig-gemütlichen Schlaffässern finden bis zu vier Personen Platz, größere Familien entern sich gleich zwei von den komfortablen Unterkünften. Ein Streichelzoo in der Nähe ist der Renner bei den Kleinen und Kleinsten. Und bei einer Wandertour durch den Wald gibt es viel zu entdecken. Direkt am Waldrand, gleich neben dem Zeltplatz gibt es einen Spiel- und Bolzplatz. Das Highlight ist eine Feuerstelle, die kostenfrei mitgemietet werden kann.

Wo: Lindlar (Bergisches)
Entfernung von Köln: ca. 50 km

Ein Camp an der Sieg

Camping im schönen Siegtal direkt an der Sieg. Der Campingplatz Happach ist ein echtes Paradies für Familien. Die Kinder können sich frei und gefahrlos auf dem Campingplatz bewegen. Eine Runde mit dem Roller drehen oder Federball und Tischtennis spielen – da kommt so schnell keine Langeweile auf. Auf dem Bolzplatz können sich die Jungs und Mädels so richtig austoben. Umgeben von Bäumen lädt der Standort zum Wandern und Radfahren ein. Wer Lust auf ausgedehnte Kanufahrten hat, ist hier genau richtig. Für kleine und große Touren bietet die Sieg 144 km Strecke an.

Wo: Eitorf (Bergisches)
Entfernung von Köln: 50 km

Camping Jillieshof

Der Campingplatz Jillieshof bietet Entspannung und Komfort mitten im Siebengebirge. Für Kinder wird dort viel getan, und die Spielmöglichkeiten sind vielfältig. Ein großzügiger Spielplatz mit drei Spieltürmen, einer Tischtennisplatte und Schaukeln sorgen für Spaß und Spiel. In den Sommerferien gibt es besondere Ereignisse wie Kinderdisco, Nachtwanderungen, Schlafen unter freiem Himmel und sonstige Aktivitäten. Im Naturpark Siebengebirge könnt ihr reiten, schwimmen, angeln, Golf und Tennis spielen,. Wer gern wandern mag, für den liegen insgesamt 200 km ausgewiesene Wanderwege direkt vor der „Haustür“.

Wo: Bad Honnef-Aegidienberg
Entfernung von Köln: ca. 50 km

Feuchtfröhliche Eifel

Umgeben von einer malerischen Wald- und Bergkulisse liegt das Eifel-Camp Freilinger See in Blankenheim. Der Campingplatz ist ADAC-Tipp 2016 und liegt fußläufig am Wasser, wo ihr baden und angeln könnt. Die vielfältige Umgebung lädt zu zahlreichen Ausflügen ein: Erkundet den Nationalpark Eifel, besucht das Wildgehege Hellenthal oder den Wild- und Erlebnispark in Daun. Auch die verschiedenen Maare in der Region oder der Geysir bei Andernach sind beliebte Ziele. Actionreiche Stunden beschert die Kartbahn auf dem Nürburgring.

Wo: Blankenheim (Eifel)
Entfernung von Köln: ca. 75 km

Über Nacht im Nationalpark Eifel

Das besondere am Campingplatz Schafbachmühle ist die malerische Lage direkt am Nationalpark Eifel. Spiel- und Bolzplätze sowie Tischtennis, Reitmöglichkeiten und Lagerfeuer sorgen für Sport, Spiel und Spannung. Alle Wasserratten gehen zuerst zum Plantschen und Schwimmen in das beheizte Schwimmbad und dort dann direkt auf eine der modernen Wasserrutschen. Das Schwimmbad ist nur 3,5 Kilometer vom Campingplatz entfernt und schnell erreichbar. Weitere vielfältige Freizeit- und Ausflugsangebote wie der Besuch eines Wildgeheges mit heimischen Greifvögeln oder eine Schiffstour auf dem Rursee solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Wo: Schleiden (Eifel)
Entfernung von Köln: ca. 80 km

See- und Waldlandschaft

Das Naherholungsgebiet Biggesee befindet sich mitten im Naturpark Ebbegebirge, im Südwesten des Sauerlands. Die Region besticht mit einer einzigartigen Seen- und Waldlandschaft. Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein, es gibt Naturbäder, Burgen, Tropfsteinhöhlen, Museen, Bootsverleih und eine Tauchschule. Der familienfreundliche Campingplatz an der Waldenburger Bucht mit Kinderanimation, Boltz- und Spielplatz gehört zu den ADAC-Tipps 2016. (at)

Wo: Attendorn (Sauerland)
Entfernung von Köln: ca. 90 km

Zu Besuch bei Anna Fleuth

Euer Zelt baut ihr hier auf einer der dicht bewachsenen Zeltwiesen auf, umschlossen von Schatten spendenden Bäumen und idyllisch im Grünen gelegen. Ein idealer Start für Spaziergänge und Wanderungen in die umliegenden kleinen Dörfer, zu alten Gehöften und über weite Felder. Nicht nur Relaxen ist auf Anna Fleuth uneingeschränkt möglich, auf dem Platz werden auch gemeinsame Aktionen angeboten. Im Lehmofen könnt ihr beispielsweise Pizza und Brot backen. Es gibt außerdem Kräuterseminare von zertifizierten Kräuterpädagoginnen, Workshops sowie geführte Radtouren.

Wo: Kevelaer (Niederrhein)
Entfernung von Köln: ca. 105 km

Bauernhoftiere inklusive

Urlaub im Campingpark Kerstgenshof – das ist wie auf dem Bauernhof. Naturnahes Campen wird hier ganz groß geschrieben. Denn an den kleinen Campingplatz mit nur 84 Stellplätzen grenzen Streichelzoo und Bauernhof, die ihre Türen gerne für Kinder öffnen. Auf dem Gelände, das zwischen der holländischen Grenze und der Römerstadt Xanten liegt, gibt es außerdem eine Wildkräuterwiese, Brutstätten für Vögel, einen Bauerngarten, Probierpflanzen, Sinneswege und einen Baumlehrpfad.

Wo: Sonsbeck-Labbeck (Niederrhein)
Entfernung von Köln: ca. 106 km

Rund um die Burgstadt

Der BurgStadt CampingPark in Kastellaun ist nicht nur ein ADAC-Tipp, er hat dieses Jahr auch den begehrten camping.info-Award gewonnen. Über 90.000 Camper haben darüber abgestimmt. Das Fleckchen hat aber auch etwas zu bieten! Einen Hochseilgarten zum Beispiel und einen Barfußpfad. Ihr seid schnell in der wunderschönen historischen Altstadt mit Burg, außerdem in 20 Minuten an Rhein und Mosel. Beliebte Ziele in der Umgebung sind außerdem der Tiererlebnispark Bell, die längste Hängebrücke Deutschlands („Geierlay“) sowie die Loreley und die Stadt Cochem.

Wo: Kastellaun (Hunsrück)
Entfernung von Köln: ca. 143 km

Best of Niederlande

Der Campingplatz Tempelhof in dem niederländischen Küstenort Callantsoog wurde dieses Jahr vom ADAC mit dem Siegel „Best 2016“ ausgezeichnet. Hallenbad, Sporthalle, Kletterwand, Sauna, Restaurant und mehrere Spielplätze befinden sich direkt auf dem weitläufigen Gelände, der Strand ist 15 Kilometer entfernt. In der Umgebung könnt ihr einiges unternehmen: Radfahren oder Wandern im Naturschutzgebiet beispielsweise. Auch Käsemarkt, Zoo, Aquarium und der Museumshafen bieten sich an.

Wo: Callantsoog (Niederlande)
Entfernung von Köln: ca. 332 km