Familienleben

Chöre in Köln und Umgebung

Claudia Berlinger · 12.11.2018

zurück zur Übersicht
istockphoto.com © wepix

istockphoto.com © wepix

Zur Zeit unserer Großeltern gehörte Singen ganz natürlich zum Alltag, auch zum schulischen. Nachdem es einige Jahrzehnte lang hauptsächlich intellektueller Schulbildung weichen musste, erlebt das Singen – neuester Ergebnisse aus Hirnforschung und Musikpädagogik sei Dank - eine Renaissance. Das Baden in Klängen mehrstimmiger Chorsätze wird immer beliebter. Durch die Stimmenvielfalt erblüht ein Chor wie eine Blumenwiese und die Seele der Sänger*innen und Zuhörer*innen gleich mit.

Dass Singen im Chor nicht spießig und erst recht nicht langweilig ist, beweisen die besonderen Chöre, die wir für euch ausfindig gemacht haben. Wer gerne singt, sollte es einfach mal probieren. Beginnen kann jeder in jedem Alter.

Für Kinder- und Jugendliche in Sülz oder Rodenkirchen: Der Chor Lucky Kids

Der Kinder- und Jugendchor der Rheinischen Musikschule wurde 1998 von Chorleiter Michael Kokott gegründet. Zu ihm gehören rund 80 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren, die an zwei Standorten -Rodenkirchen und Sülz- proben. Die Lucky Kids sind aus vielen Bereichen des Kölner Kulturlebens nicht mehr wegzudenken. Sogar Fernsehauftritte und Mitwirkungen bei prämierten Songs aus den Charts wie dem Hit von Unheilig Geboren um zu leben meistern die 7 bis 17-jährigen Sänger*innen mit Leichtigkeit und Freude am Gesang und wurden mit einer 3-fach goldenen und 4-fach platin Schallplatte ausgezeichnet.

Kinder von 7 bis 17 Jahren proben Dienstags von 17.10 bis 18.10 Uhr im Gymnasium Rodenkirchen, Sürther Straße 55, 50996 Köln

Ansprechpartnerin bei der Rheinischen Musikschule:
Astrid Bohnenstengel, E-Mail, Tel. 0221 - 221-351612 oder 01525 - 454 79 48

Die Proben am Donnerstag in den Räumen der Rheinischen Musikschule, Lotharstraße 14-18, 50937 Köln, sind in zwei Altersgruppen aufgeteilt. Kinder von 7 bis 11 Jahre proben von 17.00 bis 17.45 Uhr und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren von 17.45 bis 18.45 Uhr

Ansprechpartnerin bei der Rheinischen Musikschule:
Gudrun Pagel, E-Mail, Telefon: 0221/221-29624 oder 01525 / 454 94 41

Für Familien in Roggendorf/Thenhoven: Chorfamilie Cäcilia

100 Jahre nach Gründung wurde nicht nur der Name von Kirchenchor Cäcilia in „Chorfamilie Cäcilia“ vollzogen. Der Roggendorf/Thenhovener Chor passte jüngst seine unzeitgemäßen Strukturen an die aktuellen Bedürfnisse von Familien an. Das neue Chorkonzept ist in Köln einzigartig und macht hoffentlich Schule: Die Proben finden jetzt in einem Zeitraum statt, der es Familien mit (kleineren) Kindern auch ermöglicht, teilzunehmen. Kinder werden von Jugendlichen betreut. Sie basteln, erkunden die vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich oder erproben für sich zur Verfügung gestellte Musikinstrumente, während die Eltern im Chor singen. Am neuen Probenort - Sportheim SSV Roggendorf/Thenhoven - sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Die Proben unter der musikalischen Leitung von Eckhard Isenberg sind Donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im SSV Roggendorf/Thenhoven. Schnuppersänger*innen sind jederzeit willkommen. Meldet euch beim Vorstand unter Tel. 0221 - 78 72 443

In Porz: Chorgemeinschaft „Sing mit“

Die Porzer Chorgemeinschaft gestaltet Gottesdienste musikalisch mit und singt in der Christmette, in der Osternacht und zum Karneval. Geprobt wird in den jeweiligen Gruppen und als besonderes Highlight kommen alle zu einem Familienchorprojekt zusammen.

Die Kinder haben ein eigenes Lied:

Leute schaut mal her und spitzt das Ohr
wir sind nämlich hier der KINDER-CHOR
Freitags halb vier ist bei uns was los
Freitags halb vier ist die Freude riesengroß

denn: Singen, das macht uns Spaß
Singen, das bringt uns was
Singen macht gescheit und ist gesund
Singen geht jederzeitSingen bringt andern Freud
Singen macht das Leben bunt.

Die Probenzeiten im Pfarreim St. Michael, Frankfurter Straße 583, Porz-Eil:

Der Frauenchor probt Dienstags um 20.00 Uhr
Der Kinderchor probt Freitags um 15.30 Uhr
Der Jugendchor probt Freitags von 16.00 – 17.00 Uhr
Der Kleinkinderchor probt um 11.00 Uhr in der KiTa FRO
Der Familienchor probt Mittwochs um 19.30 Uhr im Pfarrheim der Kirche St. Maximilian Kolbe in Finkenberg.

Anmeldungen nimmt die Chorleiterin Dietlind Mansfeld-Koll entgegen unter E-Mail, Telefon: 02203/18 379 13

Innenstadt zwischen Ehrenfeld und dem Belgischen Viertel: Superterz e.V.

Der Chor hat den Repertoireschwerpunkt auf der Musik des 15. Bis 17. Jahrhunderts mit projektweisen Ausflügen in die zeitgenössische Musik und sucht immer neue Terzen. Geleitet wird das stimmstarke Ensemble mit anspruchsvollem Gesang von Antoine Beuger, der als Komponist und Flötist am Conservatorium van Amsterdam studierte.

Wer die Sommerkonzerte mit Liebesliedern verpasst hat, der Chor tritt garantiert wieder auf.

Die Proben von Superterz e.V. finden immer Montags im Venloer Wall 17, 50672 Köln statt. Bei Interesse einfach eine E-Mail schreiben.

Für Frauen in der Südstadt: Chor und Cabaret Sirenen

Wer nicht nur auf Singen steht, sondern auch Spaß an ausgefallener Performance hat, der ist bei den Sirenen bestens aufgehoben. 1984 begann alles mit vier Frauen und Klavierbegleitung, die sich regelmäßig in der Südstadt trafen, um Chansons von Zarah Leander und Marlene Dietrich zu singen. Inzwischen sind die Sirenen mit ihrem musikalischem Cabaret ein Geheimtipp der Kölner Kleinkunstszene und auf bald 20 Frauen angewachsen. Mit viel Herzblut säuseln und schmettern sie ihre selbstverfassten Texte zu bekannten Stücken aus allen Genres, immer ihre Lieblingsthemen im Blick: Liebe, Lust, Frust und Leidenschaft.

Sirenen Chor & Cabaret, Chorleitung: Lisa Glatz, Mobil: 0160 - 96 76 49 28

Kölner Domfratzen

Wer Rock, Pop und gern auch mal kölsche Lieder singen möchte, kommt bei den Kölner Domfratzen voll auf seine Kosten. Der 2012 gegründete Chor probt im Bilderstöckchen und ist selbst in der Weihnachtszeit mit seinem Genre-Mix – wie so oft in Begleitung von drei befreundeten Chören aus dem Ruhrgebiet – unterwegs.

Am Sonntag, den 9. Dezember 2018 könnt ihr euch das alternative Weihnachtskonzert unter dem Titel „Spekulatius und Prosecco“ in St. Barbara am Ansgarplatz in Neu-Ehrenfeld anhören. Macht euch auf andächtige Stille mit a capella-Gesang oder minimalistischer Begleitung, gefolgt von Stage Diving und zwischendrin leckerer Verköstigung mit Prosecco und Spekulatius gefasst.

Die Kölner Chorfratzen proben irgendwo im Bilderstöckchen. Wer mehr erfahren möchte, schreibe eine E-Mail

Chor ohne Verpflichtungen an verschiedenen Standorten: Der Spontanchor

Die Idee ist die, dass Menschen sich spontan eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes treffen und Lieder -von neuen geistlichen Liedern über Taizé bis zu Kanons und Klassik- proben, die sie dann direkt in die Lithurgie einbringen. Jede Stimmlage ist willkommen. Ob heimliche oder erfahrene Sänger*innen, ob mit oder ohne Instrument, jeder ist willkommen. Und aufgeführt wird eben das, was in einer Stunde Probe zu schaffen ist.

Die Spontanchortreffen finden in unterschiedlichen Gemeinden statt. Der nächste Termin ist Sonntag, 16. Dezember, 9.00 Uhr. Um 10 Uhr findet dann die Familienmesse mit anschießendem Weihnachtsmarkt in St. Albertus Magnus, Suitbert Heimbach Platz 9, 50935 Köln, statt.

Informationen erhaltet ihr über Meik Impekoven, E-Mail, Mobil: 0176- 62 20 85 64

Chor schwuler Männer in Ehrenfeld: Die Zauberflöten

So bunt wie Köln ist auch seine Chorlandschaft. Die Zauberflöten sind ein Zusammenschluss von 40 schwulen Männern, die Gesang, Choreograpie und Moderationen zu einem lustig-ironischen, mitunter auch besinnlich-romantischen Bühnenprogramm vereinen. Im Repertoire sind mehrstimmig aufbereitete Musicalnummern, Evergreens, Schlager und Popsongs. Die Zauberflöten sind neben ihrer Stimmstärke und viel Bewegung auch für ihr soziales Engagement, z. B. als Paten für das Mahnmal zum Gedenken an die lesbischen und schwulen Opfer des Nationalsozialismus am Kölner Rheinufer, bekannt.

Das neue Programm, unter der künstlerischer Leitung von Carsten Wüster, ist wieder frisch und frech „irgendwo zwischen Zahnweh und Fernweh“ angesiedelt.

Dem zehnten abendfüllende Programm könnt ihr am 9. Dezember 2018 um 19 Uhr in der Stadthalle Altenkirchen lauschen.

Zauberflöten – Chor schwuler Männer Köln e.V., Klarastr. 22, 50823 Köln, E-Mail

Bonner Vokalensemble

Dass Chöre nicht über mangelnde Sopran- und Altstimmen klagen können, dafür aber im Bass und tiefen Tenor händeringend Sänger suchen, davon können auch die rund 40 Sänger*innen des Bonner Vokalensembles ein Liedchen singen. Dabei wird in dem Laienchor viel Unterstützung geboten: Regelmäßige Stimmbildung ist genauso im Programm wie halbjährliche Probenwochenenden. Derart gewappnet geht der gemischte Chor jährlich auf erfolgreiche Konzertreise. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sind gemeinsam verbrachte Stunden nach den Proben keine Seltenheit.

Wer den Chor in Aktion erleben will, hier sind die aktuellen Konzerttermine:

Samstag, 8. Dezember 2018, 19 Uhr Emmauskirche, Bonn/Brüser Berg
Sonntag, 9. Dezember 2018, 17 Uhr, Evangelische Kirche Herchen

Die Proben finden Sonntag von 19:20 - 21:40 Uhr in der Evangelischen Lutherkirchengemeinde Bonn, Reuterstraße 11, statt.

Anfragen telefonisch unter 0228-3903951 oder per E-Mail an die Chorleiterin Ulrike Ludewig.

The Bonn English Singers

You prefer to sing in English? Come and join the Bonn English Singers. Klar, dass das Liedgut des englischsprachigen Chors sich von dem in Deutschland üblichen Repertoire absetzt. Wie zu erwarten ist singen in dem ehemaligen Botschaftschor der Britischen Botschaft zu einem großen Teil Muttersprachler. Die Sänger*innen aus England, Schottland, Australien und den USA erhalten für ihren multinationalen Chor gesangesstarke Unterstützung aus Holland, Italien, Montenegro, Taiwan und natürlich Deutschland.

Wer einen der beliebten anglikanischen Weihnachtsgottesdienste „Nine lessons and Carols“ erleben möchte, hier kommen die aktuellen Termine:

  1. Dezember 2018, 15.00 Uhr, Abtei Himmerod, Abteistraße 3, 54534 Großlittgen
  2. Dezember 2018, 18.00 Uhr, All Saints Kirche, Bonner Straße, Ecke Lindenallee, 50968 Köln
  3. Dezember 2018, 15.00 Uhr, St. Paulus, Siegburger Str. 75, 53229 Bonn-Beuel

Wer mitsingen oder mehr zu Proben und Auftritten erfahren möchte, kann die The Bonn English Singers per Formular auf deren Seite kontaktieren.

 

Mehr zum Thema Musik auf KÄNGURU:

Singen verbindet: Unsere Stadtreporterin Claudia war bei der Chorwoche in Maria in der Aue.

Singen macht glücklich: 10 gute Gründe fürs Singen

Tags: