Ausflug

Nur zum Baden viel zu schade

Christoph Schrahe · 15.07.2019

zurück zur Übersicht
© Adobe Stock/Eléonore H

© Adobe Stock/Eléonore H

Schwimmen und Baden sind die beliebtesten Freizeitaktivitäten an heißen Sommertagen. Was man am oder im Wasser sonst noch tun kann? Eine ganze Menge! Wir stellen zehn Alternativen zu Liegewiese und Kinderbecken vor – auch für Zeiten, zu denen die Temperaturen keine Rekordmarken knacken.

Klar, wenn das Thermometer über 30 Grad zeigt, verheißt Wasser die ersehnte Abkühlung und es führt fast kein Weg am Gang ins Freibad vorbei. Doch der Mai 2019 hat gezeigt, dass das Wetter mit Hitze auch geizen kann, und sind die Fridays-for-Future-Aktivisten erfolgreich, werden Supersommer zukünftig ohnehin wieder die Ausnahme bilden. Für den Planeten wäre das gut und für die persönliche Freizeitgestaltung kein Drama, denn Wasser fasziniert nicht nur in seiner Eigenschaft als kühlendes Nass. Wir kommen daraus, wir bestehen überwiegend daraus und wir überleben nicht ohne es. Kein Wunder also, dass wir seine Nähe schätzen, und egal was wir tun: am Wasser bringt es mehr Entspannung, Ausgleich und Erholung. Also auf ans Wasser!

Spielen an der Gymnicher Mühle


© Rhein-Erft-Kreis

Der Wassererlebnispark bietet an einem nachgebauten Bachlauf sechs Spielstationen für Abenteuer und Experimente, darunter einen Floßteich und eine Burg, die man mit Wasserkanonen erobern kann. Kinder können sich hier mehrere Stunden vergnügen. Einkehren kann man zu 100 Prozent Bio im nahegelegenen Café Schloss Türnich.

Kosten: Kinder (ab 2 Jahren), Jugendliche: 4,50 Euro, Erwachsene: 2,50 Euro
Geeignet für: Kinder und Kleinkinder ab 2 Jahren
Ideale Temperaturen: 20 (Wechselkleidung mitnehmen) bis über 30 Grad, mit Regenbekleidung und Gummistiefeln auch bei schlechtem Wetter

Gymnicher Mühle
Gymnicher Mühle 10
50374 Erftstadt-Gymnich

Kanufahren auf der Sieg


© Christoph Schrahe

Als Tagestour besonders gut geeignet ist der 13 Kilometer lange Abschnitt zwischen Eitorf und Blankenberg. In vielen Schleifen zwängt sich die Sieg hier zwischen den Bergen von Nutscheid und Westerwald hindurch, Felsen ragen über dem Fluss auf, Stockenten und Nilgänse sonnen sich auf Steinen, die über die Wasserlinie ragen, und ergreifen mit ihrem Nachwuchs die Flucht, sobald man sich mit dem Kanadier nähert. Für Abwechslung und etwas Nervenkitzel sorgen auch die Stromschnellen, vor allem jene bei Happach haben es in sich, eine beliebte Kenterstelle. Zurück zum Ausgangspunkt kommt man bequem per S-Bahn.

Kosten: Kanu-Familienfahrt: 79 Euro pro Familie (samstags 11–16 Uhr) inkl. Guide, Boot, Schwimmwesten, nur Kanumiete: 65 Euro (für zwei Erwachsene und zwei Kinder)
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 2 Jahren
Ideale Temperaturen: 18 bis 27 Grad
Buchung: online

Aktive Elemente
Tel. 0221 - 75 90 05 86
info@aktive-elemente.de

Staunen über den Geysir Andernach


© Klaus Peter Kappest

Ein echtes Naturwunder ist er, der mit 60 Metern höchste Kaltwassergeysir der Welt. Und ein Zeichen dafür, dass der Vulkanismus in der Eifel noch nicht erloschen ist. Im Infozentrum an der Andernacher Rheinpromenade wird an interaktiven Exponaten in spannender Form erklärt, was hinter dem Phänomen steckt, anschließend geht es per Schiff über den Rhein zum Geysirausbruch im Naturschutzgebiet Namedyer Werth.

Kosten: Familienpreis Erwachsene: 12,50 Euro, Kinder: 9 Euro (bis <1 m frei), jeweils inklusive Schifffahrt
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Ideale Temperaturen: bis 25 Grad

Geysir-Zentrum Andernach
Konrad-Adenauer-Allee 40
56626 Andernach

Lernen im Aquarius Wassermuseum


© AdobeStock/annacovic

In dem in einem alten Wasserturm untergebrachten Museum folgt man der Reise eines Wassertropfens und kann virtuell Kanäle, Schleusen, Trinkwasserleitungen und Wasserkraftwerke bauen und so zum Landschaftsarchitekten und Bauingenieur werden. Das nur vier Kilometer entfernte Haus Ruhrnatur bietet Ausstellungen zur Natur am namensgebenden Fluss, zur Klimageschichte der Erde, zu Bionik und erneuerbaren Energien.

Kosten: Erwachsene: 4 Euro, Kinder ab 6 Jahren: 3 Euro, Kombitickets 6 bzw. 4 Euro
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Ideale Temperaturen: unter 20 Grad (geht auch bei Regenwetter)

Aquarius Wassermuseum
Burgstraße 70
45476 Mülheim an der Ruhr

Wandern über den Rheinsteig


© AdobeStock/EmLion

Wasser als Kulisse bietet der Rheinsteig auf seinen gesamten 320 Kilometern. Ein schöner und mit knapp neun Kilometern nicht zu langer Abschnitt führt zwischen den Fachwerkstädtchen Unkel und Linz durch die besondere Vegetation der hoch aufragenden Trockenhänge bis hinauf zur herrlichen Aussicht von der Erpeler Ley. Zurück nach Unkel fährt man am besten per Schiff.

Kosten: Schifffahrt von Linz nach Unkel 7,50 Euro (Erwachsene) bzw. 6 Euro (Kinder)
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Ideale Temperaturen: 15 bis 25 Grad

Rheinsteig
Tel. 0261- 973 84 70

Bonner Personen Schiffahrt
Brassertufer "Alter Zoll"
53111 Bonn

Radfahren am Rursee


© AdobeStock/jotily

Mitten im Nationalpark Eifel liegen Rursee, Obersee und Urftsee. Über weite Strecken kann man hier direkt am Wasser radeln. Entlang der mäandrierenden Ufer der canyonartig in die Hochfläche des Kermeters eingekerbten Täler bieten sich immer wieder neue Aussichten und Eindrücke. Wer per Bahn anreist, kann eine 35-km- Tour in Kall beginnen, durch das Urfttal bergab gen Gemünd und Urftsee radeln und schließlich von Heimbach aus per Zug zurückfahren.

Kosten: Leihe Trekkingrad in Rurberg 14 Euro/Tag
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Ideale Temperaturen: 15 bis 27 Grad

Rursee-Touristik
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg

Wakeboarding am Bleibtreusee


© AdobeStock/grafikplusfoto

Action pur verspricht die Wasserskiseilbahn am Bleibtreusee in Brühl. Für Anfänger geht es zunächst mal nur darum, sich auf dem Brett oder den Brettern zu halten. Mit genug Übung kann man bei Sprüngen über diverse Rampen den Wasser- zum Luftsport machen. Viele bleiben für immer süchtig nach dem Erlebnis von Speed und Fliehkräften und lassen sich dann auch nicht mehr von winterlichen Temperaturen an der Ausübung ihres Sports hindern.

Kosten: Anfängerstunde inklusive Trainer, Prallschutzweste, Wakeboard, Wasserski und Neoprenanzug ab 35 Euro
Geeignet für: Kinder ab ca. 6 Jahren, die schwimmen können
Ideale Temperaturen: mit Neoprenanzug ab ca. 15 Grad

Wasserskibahn am Bleibtreusee
Bleibtreuseeweg 1
50321 Brühl

Soft-Rafting auf dem Rhein


© AdobeStock/Oleksandra

Der Rhein ist kein wilder Alpenfluss, daher das Soft vor dem Rafting. Trotzdem sind Schwimmweste und Helm Pflicht, denn wenn größere Frachtschiffe oder Dampfer der Weißen Flotte das Schlauchboot passieren, wackelt und spritzt es gehörig. Und allein wegen der neuen Perspektive auf die Domstadt, die sich vom Fluss aus bietet, lohnt die gut zweistündige Tour vom idyllischen Rodenkirchener Sandstrand zum Rheinpark.

Kosten: 26 Euro für Erwachsene, 18 Euro für Kinder
Geeignet für: Kinder ab 8 Jahren, die schwimmen können (nur in Begleitung Erwachsener)
Ideale Temperaturen: 20 bis 30 Grad (man wird auf jeden Fall nass)

Rhein-Rafting / Wupperkanu
Tel. 02175 - 16 76 92
info@wupperkanu.de

Stand-up-Paddling auf dem Zülpicher See


© AdobeStock/ARochau

Stand-up-Paddling ist aktuell die Trendwassersportart. Ausprobieren kann man sie zum Beispiel am Zülpicher See und sie dort mit einem entspannten Strandtag kombinieren. Sie ist in wenigen Minuten erlernbar, trainiert die Balance und beschert ein intensives Körpergefühl, als könne man auf Wasser gehen.

Kosten: 40 Euro für einen 1,5-stündigen Einführungskurs
Geeignet für: Familien mit Kindern ab ca. 8 Jahren, die schwimmen können
Ideale Temperaturen: da man ggf. ins Wasser fällt, 20 bis 30 Grad (Wechselbekleidung!)

Tim´s Beach Wassersport & Eventcenter NRW
Am Wassersportsee 13
53909 Zülpich

Tauchen im monte mare Rheinbach


© Tobias Friedrich

Mit Unterwasservulkanen, Trainingsebenen, Röhrensystemen und einer Grottenlandschaft bietet der zehn Meter tiefe Indoor-Tauchturm im Freizeitbad Monte Mare ein perfektes Umfeld für erste Tauchgänge. Erfahrene Tauchlehrer sorgen für einen perfekten Einstieg. Bevor man aufbricht, unbedingt den Fragebogen zum Gesundheitszustand von der Webseite herunterladen – oder am besten kurz den Kinderarzt mit der Frage konsultieren, ob irgendetwas gegen das Abtauchen ins nasse Element spricht

Kosten: ab 57 Euro für einen Schnupperkurs (inkl. Badeintritt)
Geeignet für: Familien mit Kindern ab 10 Jahren (VIP-Kurs mit Einzelbetreuung) bzw. ab 12 Jahren (Gruppenkurs mit vier Teilnehmern)
Ideale Temperaturen: geht bei jedem Wetter Info: www.monte-mare.de

monte mare Rheinbach
Münstereifeler Str. 69
53359 Rheinbach

 

Mehr zum Thema Wasser auf KÄNGURU:

Die Wasserburgen-Route: Das Städtedreieck Aachen, Bonn und Köln beheimatet rund 120 Wasserburgen und Schlösser. Wir stellen euch acht davon vor!
 
Babyschwimmkurse in und um Köln: KÄNGURU stellt euch verschiedene Angebote in und um Köln vor
 
Ertrinken - Rechtzeitig erkennen und handeln: Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr als 400 Menschen durch Ertrinken
 
Die schönsten Badeseen für Familien: Badeseen in Köln, Bonn und der Region
 
Wasser Marsch! Spielen auf Wasserspielplätzen und an Brunnen
Tags: