Teenager

Schreibwerkstatt für Jugendliche

Sienna Schreiner und Mia Brähler · 02.03.2020

zurück zur Übersicht
Gerlis Zillgens und Christina Bacher © Mia Brähler

Gerlis Zillgens und Christina Bacher © Mia Brähler

Mithilfe der RheinEnergie Stiftung Kultur und des Vereins INSPIRE e. V. starten die Kölner Schriftstellerinnen Christina Bacher und Gerlis Zillgens ihr Herzensprojekt GÖNN.DIR.GESCHICHTEN.

Ab März können Kölner Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren in einer offenen Schreibwerkstatt unter fachkundiger Anleitung ihrem Hobby, dem Schreiben, nachgehen und fertige Texte in kleiner Runde präsentieren. Das alles ist vollkommen freiwillig und ohne Voranmeldung möglich – ein Novum für Köln.

„Wenn du in Köln gerne Fußball spielst, hast du die Wahl zwischen unzähligen Vereinen. Doch bislang gibt es kaum Angebote für Jugendliche, die gerne schreiben“, erzählt Gerlis Zillgens, die seit vielen Jahren Schreibworkshops an Schulen und in Bibliotheken durchführt. Dort habe sie auch immer wieder die Erfahrung gemacht, dass viele Kinder danach unbedingt weiterlernen wollen, es dafür aber keine Möglichkeiten gebe. „Die jungen Leute haben oft super Ideen. Das Einzige, was ihnen fehlt, ist das Handwerk“, hat auch Christina Bacher im Rahmen ihrer Tätigkeit als Schreibcoach festgestellt. Gemeinsam wollen die Kolleginnen das Schreiben für Jugendliche auch im Alltag möglich machen.

Was euch in der Schreibwerkstatt erwartet

GÖNN.DIR.GESCHICHTEN. findet in dem Jugendcafé 362 in Nippes an insgesamt sieben Terminen von 14 bis 17.30 Uhr statt. Anschließend wird es noch einen Abend geben, an dem die ganz Mutigen die Chance haben werden, ihre Texte vor größerem Publikum zu präsentieren. Eine Anmeldung ist ganz bewusst nicht nötig, nur pünktlich sollte man sein, um ein konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Wie erzeugt man Spannung? Welche Probleme hat die Hauptfigur? Wie schreibt man einen guten Dialog? Wie kann man einen Text sprachlich besser machen? Das Besondere: Die Tipps und Tricks rund ums Schreiben gibt es für alle gratis!

Was das Ziel einer offenen Schreibwerkstatt sei? „Wir brauchen dringend neue Nachwuchs-Kolleginnen und -Kollegen!“, antwortet Gerlis Zillgens lachend.

„Wir freuen uns sehr, dass das Angebot dank der Förderung durch die Rhein- Energie Stiftung Kultur für alle kostenfrei sein wird“, sagt Zillgens mit Blick auf die nächsten Monate im Café 362. Besonders gespannt sind die Autorinnen auf die Geschichten, Gedichte und Romanideen, die dabei entstehen werden. „Anders als in der Schule geht es hier nicht darum, dass man die Rechtschreibung gut beherrscht oder die deutsche Sprache perfekt spricht“, erklärt Christina Bacher. Das Angebot richtet sich selbstverständlich auch an Jugendliche, die aus einem anderen Sprachraum kommen.


Christina Bacher und Gerlis Zillgens © Mia Brähler

Zwischen Sesseln und Tischkickern

Dass auch die besten Schriftsteller*innen nicht pausenlos schreiben können, ist den Profis klar. Deswegen sei es auch mal wichtig, „das Gehirn zu lüften“. Der ideale Ort zum Arbeiten und Chillen ist zum Glück gefunden: Im Jugendcafé 362 in Nippes gibt es gemütliche Sessel und ein Sofa, einen Tischkicker und einen Billardtisch. Sogar eine Theke mit alkoholfreien Getränken steht den Schreiberlingen zur Verfügung. „Nur Essen wird es nicht geben. Da gehen wir davon aus, dass man entweder satt kommt oder sich einen Snack mitbringt“, sagt Gerlis Zillgens, die eigens aus Raderberg anreisen wird, während Christina Bacher in Nippes zu Hause ist.

Adresse: Café 362, Neusser Straße 362, 50733 Köln-Nippes

Termine: 14.3, 9.5, 6.6., 29.8., 26.9., 31.10., 1.11. Uhrzeit: 14 bis 17.30 Uhr (bitte pünktlich sein!)

Ihr benötigt: Papier, Kugelschreiber oder Laptop

Bei Fragen: schreibwerkstatt@inspire-koeln.de

Kochbuch bestellen