Teenager

Für eine gerechtere Klimapolitik

Redaktion · 11.07.2019

zurück zur Übersicht
© Adobe Stock

© Adobe Stock

Fridays for Future veranstaltet Sommerkongress in Dortmund.

In den letzten Monaten hat die Bewegung um Fridays for Future mit großen Demonstrationen für eine gerechtere Klimapolitik deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Sommermonate wollen die Schüler nun nutzen, um auch Fridays for Future nachhaltiger zu gestalten. „Die Politik tritt auf der Stelle, aber wir haben eine enorme Reichweite und jeden Freitag gehen tausende junge Menschen auf die Straße. Diesen Spirit wollen wir nutzen und laden zum ersten großen Sommerkongress von Fridays For Future Dortmund nach Dortmund ein,” sagt Klimaaktivistin Ragna Diederichs aus Göttingen.

Vernetzung und Austausch

Vom 31. Juli bis zum 4. August 2019 versammeln sich tausende Aktive zum Fridays for Future Sommerkongress in Dortmund. Neben Workshops und Podiumsdiskussionen steht die Vernetzung untereinander im Fokus. „Wir wollen unser Wissen miteinander teilen und gerade jungen Klimaaktivist*innen die Möglichkeit geben, mehr Verantwortung zu übernehmen und noch mehr und größere Streiks zu organisieren. Für die Entwicklung von FridaysForFuture ist der Sommerkongress unglaublich wichtig” so Diederichs weiter. An den 5 Tagen gebe es viele spannende Vorträge, Podien und Workshops, in denen die Schüler voneinander lernen können. „Alle bekommen das Handwerkszeug vermittelt, welches wir brauchen, um selbst aktiv zu werden.”

Fundraisingkampagne

Fridays for Future agiert weiterhin autark, Unternehmen oder NGOs sind nicht involviert. Damit junge Menschen, unabhängig von ihrer finanziellen Lage, die Möglichkeit haben an dem Kongress teilzunehmen, sammelt Fridays for Future mit einer Online-Fundraisingkampagne auf GoFundMe Spenden. „Wir haben es uns zum Ziel erklärt, absolut unabhängig zu sein und ein buntes Programm für die Teilnehmenden zu kreieren. Spenden sind ideal dafür, so können alle Teil der FFF-Bewegung werden, die unsere Ziele unterstützen. Nur gemeinsam können wir die Welt retten,” ist Ragna Diederichs überzeugt.

Von den Spenden werden Anfahrt und Übernachtung der Teilnehmer sowie Miete, Materialien und Verpflegung bezahlt. Über 100 jungen Klimaschützern kann mit der Fundraisingkampagne die Anfahrt zum Sommerkongress in Dortmund bereits finanziert werden.

Mehr zur Kampagne findet ihr unter gofundme.com/fridaysforfuture-sommerkongress.