Rund ums Baby

Schlafen wie ein Baby

Claudia Berlinger · 01.10.2017

zurück zur Übersicht
Foto: Pexels

Foto: Pexels

Ayurveda-Tipps für Eltern.

In ihren ersten Lebensmonaten hatte meine Tochter einen Wach-Schlaf-Rhythmus, der an Folter grenzte. Wenn andere frisch gebackene Eltern von sechs Stunden Durchschlafen berichteten, schaute ich sie nur aus verquollenen Augen an und glaubte, mich verhört zu haben. Die einzige Regelmäßigkeit, auf die ich mich verlassen konnte, war, dass meine Kleine zwischen 4.30 und 5.30 Uhr am Morgen hellwach war – und dasselbe auch lautstark von mir verlangte.

Ayurvedisch betrachtet ist das nicht verwunderlich. Denn die Uhr spielt eine große Rolle im Wirken der Natur. Die zwölf Monate des Jahres und die zwölf Stunden des Tages und der Nacht sind bestimmten Bioenergien zugeordnet, die alle vier Stunden bzw. Monate wechseln:

  • Kapha entspricht Erde und Wasser. Es wirkt von 6 - 10 Uhr / 18 - 22 Uhr. Kapha macht uns müde und schwer.
  • Pitta entspricht dem Feuer. Es wirkt von 10 - 14 Uhr / 22 - 2 Uhr. Pitta sorgt für körperliche und geistige Verdauung.
  • Vata entspricht Luft. Es wirkt von 14 - 18 Uhr / 2 - 6 Uhr. Vata bringt uns frische Energie für den Beginn von Aktivitäten.

Kein Wunder also, dass meine Tochter in dieser Zeit erwachte. Gegen 7 Uhr ergriff sie schließlich die Schläfrigkeit der Kapha-Energie. Dumm nur, dass ich in dem Lärm des beginnenden Tages keinen Schlaf mehr finden konnte ...

www.jako-o.de

Der wichtigste Schlaf ist der zwischen vor 22 Uhr am Abend und bis 3 Uhr in der Früh. Versucht, in dieser Zeit so viel Schlaf wie möglich zu bekommen. So nutzt ihr die Schwere Kaphas zum Einschlafen und eure Systeme können in der Pitta-Zeit ruhen, die eine wichtige Rolle bei der Zellerneuerung, Entgiftung und Verarbeitung des Tagesgeschehens übernimmt. Und wenn ihr mitten in der Nacht geweckt werdet, nehmt es ayurvedisch: Es ist halt Vata-Zeit ;-)

Am besten zelebriert ihr euren kostbaren Schlaf und macht aus eurem Schlafzimmer eine Wohlfühl-Oase. Dann wird es ein Ort des Glücks, egal ob schlafend oder wachend.

Kleine Einschlaf-Helfer:

SleepWell

Sleepwell
©Sonia DA Music

Einschlafhilfen für Babies
Ob Autogeräusche, Staubsauger, Waschmaschine, Fön oder Meeresrauschen – monotone Geräusche helfen in manchen Fällen beim Einschlafen. Und damit Mama und Papa nicht ständig die Geräte laufen lassen müssen, gibt es solche Geräusche auf CD. Einfach mal ausprobieren, vielleicht klappt es ja.

Sonia DA Music 2009, ca. 5,50 Euro

 

Baby Klassik Vol. 1 und 2

Babyklassik 1 und 2
©Sony Music

Musik, die beruhigt und Kindern gut tut
Wer eher auf klassische Musik als auf Motorenbrummen setzen will, bekommt mit diesen beiden CDs eine schöne Auswahl an wohltuenden Wiegenliedern, die bestimmt auch auf die Eltern ihre Wirkung haben.

Sony Music, ca. 8 Euro