Reisen

KÄNGURU FerienSPEZIAL 2021: Rucksack Reisen

Anzeige · 26.02.2021

zurück zur Übersicht
© Rucksack Reisen

© Rucksack Reisen

Familien- und Jugendreisen – Hier könnt ihr mehr über die Angebote von Rucksack Reisen lesen.

Familien, die Wert auf abenteuerliche Aktivitäten und gemeinsame Erlebnisse legen, sind bei Rucksack Reisen richtig. Sehr beliebt sind die Kanutouren in Schweden und MeckPomm. In der Natur fühlen sich die Kinder nun mal so richtig wohl, ob in Frankreich, Deutschland oder in Skandinavien. Abenteuer-Urlaube mit kleinem Preis und großer Freude.

Welche Angebote gibt es?

Die beliebteste Reise im vergangenen Sommer war das „Abenteuer im Norden“. Diese Familienreise kombiniert eine viertägige Kanutour in der schwedischen Provinz Dalsland mit einem einwöchigen Ferienhaus-Aufenthalt in Gammelbyn. Dieser Mix aus Abenteuertour und Erholung kommt bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gut an.


© Rucksack Reisen

Dicht dahinter, auf Platz zwei der Beliebtheitsskala, folgte die Familien-Kanutour auf der Loire. Im Herzen Frankreichs finden kleine und große Abenteurer ein ganz besonderes Paddel-, Bade und Spielparadies. Die meisten Familien kombinieren diesen Kindertraum mit dem Aufenthalt im Familiencamp in Decize.

Wo gibt es die Angebote?

Immer in der Natur: Auf Flüssen und Seen, am Meer und in den Bergen. Im Zelt, im Ferienhaus, im Hotel, auf dem Segelboot.


© Rucksack Reisen

Was ist das Besondere an den Angeboten?

Sämtliche Spezialausrüstung ist meistens im Reisepreis enthalten. Vom Kanu bis zum Klappspaten, vom Häring bis zum Hordentopf. Und die Guides zeigen, wie man in der Natur keine Spuren hinterlässt, ein Kanu steuert und seinen Weg findet.

Für welches Alter sind die Angebote angelegt?

  • Familienreisen: Die meisten Kinder sind zwischen 8 und 12 Jahre alt. Kinder können aber auch schon ab 5-6 Jahren an den Aktivreisen teilnehmen, bspw. an den Kanutouren.
  • Jugendreisen: 15-20 Jahre.
  • Fast erwachsen: Eltern mit Jugendlichen 15-18 Jahre.

Wie geht Rucksack Reisen mit Corona um?

Im Sommer 2020 konnten u.a. die Kanutouren in Deutschland und Frankreich sowie einige Aktivreisen in Schweden stattfinden. Wer in Gammelbyn, Rök und Stömne, in MeckPomm, an der Loire oder in Idre dabei war, hatte eine schöne Zeit, konnte abschalten und Freude tanken. Wir hielten die Abstands- und Hygieneregeln gut ein, da wir meistens draußen und in besonders kleinen Gruppen unterwegs waren. Die Reisebusse haben wir nicht voll belegt. Wer wollte, konnte Einzelzelte und Einzelzimmer buchen. Das hat gut geklappt und wir danken allen Gästen, Guides und Mitarbeiterinnen. Wir haben also reichlich Erfahrungen gesammelt.


© Rucksack Reisen

Welche Konditionen hat Rucksack Reisen für coronabedingte Stornierungen?

Es gelten die normalen Stornierungsbedingungen.

Sollten zum Urlaubstermin Reisewarnungen bestehen und Quarantäne drohen, kann man sowieso kostenfrei stornieren. Wir würden dann auch gar nicht fahren. Alle Gäste, die seit März 2020 nicht reisen konnten, haben ihr Geld zurückerhalten (oder es freiwillig stehengelassen). Drei Wochen vor Reisebeginn trifft man spätestens sowieso eine Entscheidung, ob die Reise stattfinden kann, und bis dahin sind meistens nur Anzahlungen geflossen.

Falls das Reisen erlaubt ist und man aus persönlichen Gründen oder Krankheitsgründen (bspw. Arm gebrochen, was wir nicht hoffen wollen) nicht reisen möchte, müsste man allerdings Stornierungsgebühren akzeptieren bzw. eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen. Das war schon immer so.

Inzwischen kann man sich auch gegen eine eigene Corona-Erkrankung versichern (früher waren Pandemien ausgeschlossen, aber da hatte ja auch noch niemand eine Pandemie erlebt). Die Versicherungen nehmen dafür einen geringen Aufpreis.

Rucksack Reisen

Pleistermühlenweg 278
48157 Münster
Tel. 0251 - 87 188-0
reisen@rucksack-reisen.de
www.rucksack-reisen.de

Tags:

Kochbuch bestellen