++ NEWS ++

Zukunft Bildung

Redaktion · 14.10.2019

zurück zur Übersicht
© Adobe Stock

© Adobe Stock

ARD-Themenwoche vom 9. bis 16. November.

Von Bildung profitieren alle: Sie stärkt fürs Leben und befähigt zur Meinungsbildung. Doch kaum etwas wird in Deutschland so heftig diskutiert und kritisiert wie das Bildungssystem. Ist die oft pauschale Kritik berechtigt? Die ARD-Themenwoche wird sich in diesem Jahr der „Zukunft Bildung" in Radio, Fernsehen und im Digitalen nähern.

Geplant sind Beiträge in allen Genres – von bundesweit bis regional, von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie widmen sich vor allem diesen Themen: Bildungsalltag, Diversität, Digitalisierung, politische Blockaden und Bildung im Vergleich. Zudem suchen sie in Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Weiterbildungsstätten nach konstruktiven Ansätzen, die dem Pessimismus trotzen. Online- und Social-Media-Kanäle sowie Audiothek und Mediathek der ARD bieten neben Radio und Fernsehen einen breiten Zugang zu den Angeboten der Themenwoche. Darüber hinaus plant der WDR ein Projekt, das Jugendlichen und Erwachsenen einen spielerischen Einstieg ins Programmieren bieten soll. Auch datenjournalistische Projekte sind geplant: zum lebenslangen Lernen und zur Digitalisierung an Schulen.

Auftakt der Themenwoche ist die Show „Frag doch mal die Maus" mit Eckart von Hirschhausen am 9. November um 20.15 Uhr im Ersten.