++ NEWS ++

Willkommen im „Ohr"

Inga Drews · 11.12.2018

zurück zur Übersicht
© Köln spricht

© Köln spricht

Im Ferkulum 8, nicht weit weg vom Chlodwigplatz, wurde ein Experiment gestartet. Die Urheber: „Köln spricht“ und eine Gruppe Musiklehrerinnen und -lehrer. Das Ziel: Einen Raum zu schaffen, in dem jeder willkommen und eingeladen ist, sich kreativ, musikalisch und gesellschaftlich auszutauschen.

Die Initiative „Köln spricht“ und eine Musikschule – das ist eine Verbindung, die auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich erscheint. Bei „Köln spricht“ steht der Austausch, das miteinander statt übereinander Sprechen im Mittelpunkt. In einer Musikschule dreht sich alles um Musik, um Instrumente und Gesang.
Auf den zweiten Blick erkennt man aber dann doch eine große Gemeinsamkeit. Bei beiden geht es ums Zuhören und ums Vermitteln. Und diese Gemeinsamkeit bietet die Grundlage für die Partnerschaft, auf die der neue Raum „Das Ohr“ aufbaut – und auch für den Namen der Lokalität. Im „Ohr" heißt es „Zelebrieren, Musizieren, Diskutieren“.

Vielseitigkeit steht auf dem Programm

Man kann den Ort also als eine Mischung aus Musikschule, Coworking-Space und Kultur-Spielstätte verstehen. Aber nicht nur das. In den Räumlichkeiten werden auch Werke von lokalen Künstlern ausgestellt, die ihr euch ganz in Ruhe anschauen könnt, oder ihr setzt euch einfach in einen der Sessel und lest in einem Buch, das ihr aus dem Büchertausch-Regal genommen habt. Ihr könnt im „Ohr" also viel Unterschiedliches erleben, müsst euch aber nicht verpflichtet fühlen, euch zu beteiligen. Wer möchte, ist dazu herzlich eingeladen, wer nicht möchte, hört oder schaut zu.

Neuer Treffpunkt in der Südstadt

Das junge Team aus Musiklehrerinnen und -lehrern, die sich für dieses Projekt neu zusammengeschlossen haben, und den ehrenamtlichen Mitgliedern von „Köln spricht“ möchte euch mit dem neuen Kreativraum nicht nur einen Ort bieten, an dem ihr euch mit euren Freunden treffen oder den ihr zum Abschalten vom Alltag nutzen könnt, sondern auch einen neuen Veranstaltungsort im Vringsveedel etablieren. „Das Ohr“ bietet Raum für Workshops, Konzerte, Lesungen oder Diskussionsrunden. Über Veranstaltungen und Neuigkeiten könnt ihr euch auf der Facebook-Seite auf dem Laufenden halten. Schaut doch mal vorbei und macht euch ein Bild von dem Raum und dem Konzept dahinter, das bisher einzigartig in Köln ist.

„Das Ohr"
Im Ferkulum 8
50678 Köln
 
kontakt@koeln-spricht.de
 
Damit „Das Ohr" weiterbestehen und gedeihen kann, hat „Köln spricht" eine Crowdfunding Kampagne auf startnext erstellt, bei der ihr nicht nur spenden, sondern auch tolle Giveaways kaufen könnt, unter anderem T-shirts, Jutebeutel, Workshops, ein privates Wohnzimmer-Konzert und Co-working-Tickets für „Das Ohr".