++ NEWS ++

Trikottausch

Inga Drews · 18.06.2020

zurück zur Übersicht
© Deutsches Sport & Olympia Museum

© Deutsches Sport & Olympia Museum

Am 12. Juni wäre in Rom die Fußball-Europameisterschaft gestartet, doch aufgrund von Corona wurde sie auf nächstes Jahr verschoben. Damit Fußballfreunde aber doch ein bisschen Meisterschafts-Feeling erleben können, hat das Deutsche Sport & Olympia Museum eine Ausstellung über die offiziellen DFB-Trikots auf die Beine gestellt.

Unter dem Titel „Trikotausch – Leibchen wird Lifestyle“ beleuchtet das Museum die Geschichte der Fußball-EM mal von einem anderen Blickwinkel aus: Die Ausstellung zeigt an den Fußball-Trikots, die auf Europameisterschaften getragen wurden, wie sich diese Trikots mit der Zeit verändert haben und neu gestaltet wurden.

Angefangen bei der EM 1972 können kleine und große Besucher bis zur EM 2012 nachverfolgen, wie sich die Trikots entwickelt haben. Dabei wird klar, dass das Trikot heute mehr ist als nur ein schwarz-weißes Baumwollhemd, das die Spieler tragen. Inzwischen ist es auch Funktionskleidung, Mode- und Merchandising-Artikel und ein Identifikationsobjekt.

Das Museum bietet Hintergrundinformationen zu den Design-Entwicklungen und erzählt in der Rubrik „Augenblicke“ von Highlights und Missgeschicken der Spieler in den Trikots. Mit Zitaten könnt ihr nachlesen, wie die Medien über die Trikots berichtet haben und einige der Trikots sind in der Präsentation ausgestellt.

Die Ausstellung könnt ihr euch bis zum 12. Juli anschauen – an diesem Tag hätte auch das EM-Finale 2020 in London stattgefunden.

Deutsches Sport & Olympia Museum

Im Zollhafen 1
50678 Köln

Tel. 0221 - 336 09 51

Öffnungszeiten:

in den NRW-Sommerferien täglich 10-18 Uhr

Kochbuch bestellen