++ NEWS ++

Spaß im Wasser

Redaktion · 03.12.2019

zurück zur Übersicht
v.l.n.r. Sigrid Krebs, Sprecherin Kliniken Köln, Claudia Heckmann, Geschäftsführerin KölnBäder GmbH, Jochen Muth, Öffentlichkeitsarbeit Kinderschutzbund Köln © Kliniken Köln / Rütten

v.l.n.r. Sigrid Krebs, Sprecherin Kliniken Köln, Claudia Heckmann, Geschäftsführerin KölnBäder GmbH, Jochen Muth, Öffentlichkeitsarbeit Kinderschutzbund Köln © Kliniken Köln / Rütten

KölnBäder spenden 2.500 Wimmelbücher für das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße und den Kinderschutzbund Köln.

Auf bunten Pappbilderbuchseiten im Format DIN A4 wird bereits für die Allerkleinsten die Lust und die Freude auf die Bewegung im Wasser vermittelt. Der Spaß, mutig vom Sprungturm zu springen, durch jede Kurve der Wasserrutschen zu gleiten und sich ab dem „Seepferdchen“ zum „Top-Schwimmer“ zu entwickeln ist in wunderbaren Bildern dargestellt. Die wimmeligen kleinteiligen Bilderbuchszenen stellen spielerisch die Freude des Wassersports in den Einrichtungen der KölnBäder GmbH dar und vermitteln Vorfreude auf den nächsten Besuch im Schwimmbad. „Für manche Kinder, die in unserem Kinderkrankenhaus behandelt werden, ist der Schwimmbadbesuch zwar nicht sofort möglich, doch freuen sich die kleinen Patienten immer über kurzweiligen Zeitvertreib und Ablenkung durch Bücher – und auf den nächsten Besuch im Schwimmbad! Beim gemeinsamen Lesen eines Wimmelbilderbuches tauchen Eltern und Kinder buchstäblich in eine andere Welt ein und haben gemeinsam Spaß“, erläutert Sigrid Krebs, Sprecherin der Kliniken Köln.

Ein Wimmelbuch zum Jubiläum

Das KölnBäder-Wimmelbuch war anlässlich des Jubiläums „20 Jahre KölnBäder“ aufgelegt und in den Bädern sowie im Buchhandel vertrieben worden. Zum Abschluss der Aktion schenkt die KölnBäder GmbH die Wimmelbücher in großer Stückzahl an die beiden Kölner Institutionen für Kinder und Jugendliche.
Das Kinderkrankenhaus an der Amsterdamer Straße freut sich über eine Palette mit 1.250 Wimmelbüchern und wird diese in nächster Zeit an die kleinen Patientinnen und Patienten weitergeben. Auch der Kinderschutzbund Köln an der Bonner Straße hat dankend eine Palette angenommen und wird die Wimmelbücher ebenfalls an Kölner Kinder verteilen.
KölnBäder-Geschäftsführerin Claudia Heckmann zeigt sich angesichts der gefundenen Spendenpartner äußerst zufrieden. „Ich bin froh, mit den restlichen Wimmelbüchern Kindern in unserer Stadt jetzt in der Weihnachtszeit eine kleine Freude machen zu können. Mein besonderer Dank gilt den Kliniken der Stadt Köln sowie dem Kinderschutzbund Köln, die die sinnhafte Verteilung der Bestände übernehmen. Hier ist unsere Spende jeweils in sehr guten Händen.“