++ NEWS ++

Schaukeln mit Überschlag

Inga Drews · 31.07.2019

zurück zur Übersicht
© German Kiiking Association e.V.

© German Kiiking Association e.V.

Wer schon immer mal einen Überschlag mit einer Schaukel schaffen wollte, hat in der Bonner Rheinaue diesen Sommer die Gelegenheit dazu. Hier trainieren die Mitglieder des German Kiiking Association e.V. und laden ein zum Ausprobieren.

Kiiking ist eine Sportart aus Estland, bei der es darum geht, mit der Kiik – einer speziellen Schaukel – einen Überschlag zu schaffen. Die Hände und die Füße sind dabei mit Sicherheitsriemen an den Stangen der Schaukel befestigt.

Die Kiik gibt es in drei verschiedenen Modellen, die sich in ihrer Länge bzw. Höhe unterscheiden. Die kleinste ist drei bis vier Meter hoch, die größte umfasst sechs bis acht Meter. So groß ist auch eine der drei Schaukeln, mit denen die Mitglieder des Kiiking-Vereins in Bonn trainieren. An den Wochenenden zwischen Mai und September treffen sie sich wetterabhängig in der Rheinaue und arbeiten an ihrem Schwung. Aber auch Interessierte können sich auf der Schaukel ausprobieren. Alter, Größe und Gewicht spielen keine Rolle, nur der Gesundheitszustand, denn die körperliche Belastung ist nicht zu unterschätzen. Gegen einen kleinen Obolus von 5 Euro – und der Bestätigung eines Haftungsausschlusses - könnt ihr schaukeln, so lange ihr Kraft habt.

Auf Instagram, Facebook oder per Mail könnt ihr erfahren, wann genau an den Wochenenden der Verein trainiert.

Übrigens, der Weltrekord bei den Männern liegt bei einer Schaukel-Länge von 7,38 Metern und bei den Frauen bei 6,08 Metern.


© German Kiiking Association e.V.

German Kiiking Association e.V.

Tel. 0176 34 40 73 95
E-Mail: jonasschoene-1994-@web.de