++ NEWS ++

Kinder- und Jugendbüro für Köln

Inga Drews · 21.03.2019

zurück zur Übersicht
Stephan Glaremin, Anne Lütkes, OB Henriette Reker, Dr. Agnes Klein und Marvin Stutzer© Stadt Köln

Stephan Glaremin, Anne Lütkes, OB Henriette Reker, Dr. Agnes Klein und Marvin Stutzer© Stadt Köln

Kinder und Jugendliche treffen auf Politik und Verwaltung.

In Kooperation mit dem Kölner Jugendring und weiteren Organisationen der Jugendarbeit stellte die Stadt Köln am 19. März das Kinder- und Jugendbüro gegenüber dem Rathaus vor. Damit wurde eine Anlaufstelle für junge Kölner geschaffen, an die sie sich mit ihren politischen, verwaltungstechnischen und gesellschaftlichen Fragen und Ideen wenden können. „Das Kinder- und Jugendbüro soll sie dabei unterstützen, ihre Ideen auch an den richtigen Stellen in Politik und Verwaltung einbringen zu können,“ erklärt Marvin Stutzer, der Vorsitzende des Kölner Jugendrings.

Kinder- und Jugendfreundliche Stadt

Mit der Eröffnung des Büros wurde ein großer Teil eines Aktionsplans der Stadt umgesetzt, mit dem Köln kinder- und jugendfreundlicher gestaltet werden soll. Für diesen Plan wurde sie bereits im Februar 2018 als erste deutsche Großstadt mit dem Siegel „Kinder- und Jugendfreundliche Kommune" ausgezeichnet, das von dem Verein „Kinderfreundliche Kommunen" - einer Initiativer der UNICEF und des Deutschen Kinderhilfswerks - verliehen wird.

Offiziell werden die Räumlichkeiten am 1. April eröffnet, doch können sich Kinder und Jugendliche schon ab sofort dienstags und donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr an das Büro wenden und sich dort mit Gleichgesinnten treffen, um sich auszutauschen.

Kinder- und Jugendbüro Köln

Alter Markt 62-64
50667 Köln

Öffnungszeiten (aktualisiert):

Mo-Fr, 14-20 Uhr