++ NEWS ++

Keine Handys in den Schulen!

Redaktion · 25.09.2019

zurück zur Übersicht

Das Smartphone gehört für die meisten Kinder zum Alltag. Darum ist es auch in der Schule fast immer dabei. Hier wünschen sich aber 76 Prozent der Eltern ein Handyverbot. Das ergab eine repräsentative Elternbefragung im Auftrag der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der ZEIT Verlagsgruppe.

Schon die meisten Zehnjährigen haben ein eigenes Smartphone, und ihre Eltern geben es ihnen normalerweise auch mit zur Schule, damit sie sich melden können, falls etwas auf dem Schulweg passiert. Doch für die Zeit in der Schule wünscht sich eine deutliche Mehrheit der Eltern, dass das Handy ausgeschaltet im Schulranzen bleibt. Das ergab die nachträgliche Auswertung des Deutschen Schulbarometers, einer repräsentativen Elternbefragung im Auftrag der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der ZEIT Verlagsgruppe. Demnach sprechen sich 76 Prozent der befragten Eltern für ein Handyverbot an der Schule ihres Kindes aus, an der Grundschule sind es sogar 82 Prozent. Als Ausnahme lassen sie nur gelten, wenn das Smartphone für unterrichtliche Zwecke genutzt wird. Als Gründe für ein Handyverbot wird von vielen Eltern genannt, dass dies für mehr Konzentration und weniger Störungen im Unterricht sorgen würde. Auch Cybermobbing soll dadurch eingedämmt werden.

Schülersprecher: Handyverbot nicht mehr zeitgemäß

Viele Schülersprecher halten ein Handyverbot in Schulen für nicht mehr zeitgemäß. So hieß es zum Beispiel in einer Stellungnahme des Landesschülerrats Brandenburg im vergangenen Jahr: „Die Schule hat den Auftrag, die jungen Menschen auf die Arbeitswelt vorzubereiten, und da gehört die Nutzung des Handys selbstverständlich dazu. Ein Verbot in der Schule wird diesem Anspruch überhaupt nicht gerecht.“

Weitere Infos

Das Institut für angewandte Sozialwissenschaft infas hat im Juni und Juli dieses Jahres 1011 Eltern von Kindern an Grundschulen und weiterführenden Schulen aus ganz Deutschland befragt. Die vollständigen Ergebnisse, Berichte und Interviews des „Deutschen Schulbarometers“ findet ihr auf dem „Deutschen Schulportal“.

Tags: