++ NEWS ++

Grüngürtel: Schnitzeljagd-App

Golrokh Esmaili · 27.04.2017

zurück zur Übersicht

Mit der Schnitzeljagd-App „Friedl fragt“ erforschen Kinder ab etwa acht Jahren und Erwachsene zusammen mit Friedl, dem Spatz, die Tier- und Pflanzenwelt des Äußeren Grüngürtels.

Bis zu sechs Stunden am Tag verbringen Kinder vor Fernseher, Computer, Smartphone oder Tablet. Sie bewegen sich immer weniger und noch seltener in der Natur. 22 Prozent haben noch nie ein wild lebendes Tier gesehen. Doch auch der Anteil ihrer Freizeit den Erwachsene draußen verbringen nimmt Jahr für Jahr ab.

Die App Friedl fragt

Auch um diesem Trend etwas entgegen zu wirken hat die NABU Naturschutzstation Leverkusen-Köln eine Umweltbildungs-App entwickelt. Die Smartphone-App „Friedl fragt“ ähnelt vom Aufbau her einer klassischen Schnitzeljagd. Unter insgesamt acht verschiedenen Strecken mit einer Länge von jeweils rund zwei Kilometern können die Spieler wählen. Jede Schnitzeljagd besteht aus zehn Ortspunkten, deren Standort der Spieler erfährt, wenn er die Aufgabe am vorherigen Punkt richtig gelöst hat. Friedl der Spatz führt den Spieler
daraufhin zum ersten Punkt der Strecke und stellt dem Spieler dort eine Frage oder Aufgabe zu einem Thema aus der Natur. Sobald diese gelöst ist, wird der nächste Punkt der Strecke sichtbar. Auf diese Weise begeben sich die Spieler auf etwa 2 Kilometer lange Strecken durch den Äußeren Grüngürtel und entdecken dabei Spannendes zu dessen Tier- und Pflanzenwelt. Projektleiterin Hannah Brüggemann hofft, dass die App viele Kölner dazu motivieren wird Zeit im Grüngürtel zu verbringen und sich für dessen Natur zu interessieren.