Medien

Spieletipp: Cross Clues

Text und Fotos: Ingemar Reimer · 16.09.2021

zurück zur Übersicht

Denkt gemeinsam um die Ecke! Spiele-Fan Ingemar stellt euch das Spiel „Cross Blues“ vor.

Cross Clues ist ein kooperatives Wortspiel, bei dem man mit einem einzigen Wort einen Hinweis auf zwei unterschiedliche Begriffe geben muss. Mit diesem Satz ist das Spiel auch schon fast vollständig erklärt, so dass es keine lange Einführung benötigt.

Clevere Hinweise sind gefragt

Zu Beginn des Spiels wird ein Raster mit den Achsen 1 bis 4 und A bis D ausgelegt und jedem Rasterplättchen wird ein Wort zugeordnet. Dann wird der Stapel mit den Koordinatenkarten verdeckt bereitgelegt und mit dem Umdrehen der Sanduhr kann es losgehen. Jede:r Spieler:in zieht eine Koordinatenkarte und muss jetzt versuchen, einen Hinweis für die beiden Wörter seiner Koordinate zu geben. Hierbei dürfen die Spielenden nur ein Wort sagen. Wer eine Idee für einen Hinweis hat, ruft ihn in die Runde. So könnte zum Beispiel das Wort „Kinderzimmer“ ein Hinweis auf die Wörter „Haus“ und „Spielzeug” sein. Die Anderen müssen sich abstimmen und einen Tipp abgeben. Haben sie richtig getippt, wird die Koordinatenkarte in das Raster gelegt und der Spieler zieht eine neue Koordinate. Alle Spieler spielen gleichzeitig.

Wer schafft die Höchstpunktzahl?

Am Ende der Zeit wird die Punktzahl ermittelt und man kann nachschauen, wie gut man abgeschnitten hat. Bei Cross Clues vergeht die Zeit wie im Flug und es werden garantiert mehrere Runden gespielt. Man versucht einen Hinweis zu finden, rät bei den Hinweisen der Mitspieler:innen mit und schon ist die Sanduhr abgelaufen. Man kann die Schwierigkeit des Spiels noch anpassen, indem man mit einem 3x3 oder 4x4 Raster spielt. Cross Clues ist ein tolles Wortspiel für Kinder und Erwachsene.

Auf einen Blick:

Cross Clues
Verlag: Blue Orange / Asmodee
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: ca. 10 Minuten
Spieler:innenanzahl: 2-4 Personen
Autoren: Grégory Grard
Preis: ca. 14 Euro

Ingemar Reimer begeistert sich schon seit seiner Kindheit für Gesellschaftsspiele. Er entdeckt gerne neue Spiele, probiert sie aus und erklärt sie seinen Mitspieler:innen – zum Beispiel in seiner eigenen Brettspiel-Runde. Er freut sich, wenn ein Spiel besonders gut in der Runde ankommt und alle viel Spaß am Spiel haben. Mit seiner Begeisterung versucht er anderen Menschen Brettspiele näherzubringen und ihr Interesse zu wecken.

Tags:

Kochbuch bestellen