Medien

„Pokémon Meisterdetektiv Pikachu"

Jugend Filmjury Marburg · 08.05.2019

zurück zur Übersicht
© 2019 Warner Bros. Entertainemt Inc. and Legendary

© 2019 Warner Bros. Entertainemt Inc. and Legendary

Keiner weiß so gut wie Kinder, welche Filme für sie toll, spannend oder lustig sind! Deswegen schauen sich die FBW-Jugend Filmjurys für euch die neuesten Filme an und ihr bekommt tolle Filmtipps.

Den Film „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" hat sich die Jury aus Marburg für euch angeschaut:

Der computeranimierte Film POKÉMON MEISTERDETEKTIV PIKACHU, der sowohl mit realen Darstellern als auch mit animierten Pokémon-Figuren arbeitet, erzählt das Abenteuer des jungen Tim Goodmann. Er wird aus seinem normalen, langweiligen Alltag herausgerissen, als er in die Stadt Ryme City reisen muss, nachdem sein Vater, ein Polizist, einen Unfall hatte und für tot erklärt wird. In Ryme City leben Menschen und Pokémon in einer friedlichen Gemeinschaft zusammen. So trifft Tim unerwartet auf das Pokémon Pikachu, den Partner seines Vaters. Überraschenderweise können sie miteinander kommunizieren und versuchen zusammen herauszufinden, was mit Tims Vater wirklich passiert ist.

Die eindeutige Hauptfigur des Films ist Tim, der durch die Ereignisse und Aufgaben in seiner Persönlichkeit wächst. Dieser Entwicklungsprozess wird von den anderen guten Charakteren gefördert. Die Seite des Bösen als Gegenspieler funktioniert nicht nach klaren Zuordnungen und wird im Verlauf des Films geschickt eingesetzt, da hier mehrere Charaktere angeboten werden, deren Veränderung den Spannungsbogen beeinflussen. Der Film ist technisch anspruchsvoll umgesetzt. Er bietet eine Vielfalt an Einstellungsgrößen, die sowohl einen guten Einblick über die Umgebung vermitteln als auch die Emotionen der Charaktere einfangen. Besonders die vielen actionreichen Totalen sind aufwendig gestaltet und viele Szenen zeichnen sich durch eine schnelle Schnittfolge aus. Das Zusammenwirken zwischen realen Figuren und animierten Figuren ist sehr gelungen und wirkt fast schon echt. Besonders gut gefallen hat uns die vielfältige Mimik sowie überhaupt die Liebe zum Detail in den Animationen der Pokémon-Figuren.

Der Film richtet sich an ein junges Publikum ab 10 Jahren. Er ist sowohl für Jungen und Mädchen geeignet. Unabhängig vom Alter werden alle interessierten Pokémon-Fans an diesem Film großen Gefallen finden. Insbesondere für die Pokémon-Fans lässt der Film das Pokémon-Universum sehr lebendig werden. Ihre bisherigen Vorstellungen aus der Karten- und Spielewelt werden ausgebaut und besonders die Animation beim niedlichen Kindchenschema von Pikachu erweckt viele Sympathien. So werden auch ältere Generationen angesprochen. Aber auch für Nicht-Pokémon-Fans vermittelt der Film in geschickten dramaturgischen Einschüben Grundlagenwissen, auf dessen Basis man dem Gesamtfilm auch ohne Vorkenntnisse nachvollziehen kann. Ein gelungener Unterhaltungsfilm, der mit den Genres Action, Krimi und Abenteuer spielt.

Noch mehr Infos zum Film findet ihr auf der Seite der FBW-Jugend Filmjury. Hier könnt ihr auch schauen, in welchen Bereichen der Film viele Sterne abgestaubt hat und Kinder können ihre eigene Bewertung abgeben.

Deutschland / Belgien 2019
Regie: Christoph und Wolfgang Lauenstein
92 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 9. Mai 2019

    

Die FBW-Jugend Filmjury wurde 2014 von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) in Zusammenarbeit mit renommierten Fachleuten der Kinder- und Jugendfilmarbeit, sowie mit Kinos/Verleih, Festivals und Institutionen der Medienbildung ins Leben gerufen. An neun Standorten in Deutschland bewerten geschulte Jurys mit Schülerinnen und Schülern ab 10 Jahren noch VOR Kinostart das gesamte Angebot für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren.

Die Jurys, die zwei Jahre zusammenarbeiten, treffen sich regelmäßig und bewerten die Filme nach selbsterstellten Kriterien. Sie können bis zu 5 Sterne vergeben. Filme ab 3 Sternen werden zur Orientierung auf der eigenen Homepage mit Trailer, Bewertungstext und Altersempfehlung veröffentlicht. Die Altersempfehlungen sind eine Ergänzung zur FSK-Freigabe und bezeichnen, ab welchem Alter ein Film von Interesse ist.

 

Tags: