Medien

MINT-Medientipp für Oktober: „Igel Igor mag das nicht"

Redaktion · 01.10.2020

zurück zur Übersicht
© Jumbo Verlag

© Jumbo Verlag

MINT – das bedeutet: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Stiftung Lesen und die Deutsche Telekom Stiftung fördern mit dem Kooperationsprojekt „MINT-Vorlesepaten" die kindliche Neugier an naturwissenschaftlichen Themen und die Sprachentwicklung gleichermaßen. Dafür empfehlen sie regelmäßig viele tolle Bücher und Vorlese-Apps. Wir veröffentlichen jeden Monat einen neuen Medientipp mit spannenden Aktionsideen. Im Oktober stellen wir euch vor: „Igel Igor mag das nicht“.

Der kleine Igel Igor ist ein sehr wählerischer Esser. „Igitt, das mag ich nicht. Ich ess‘ nicht mit.“, antwortet er grundsätzlich, wenn ihm seine Igelfamilie allerlei Leckereien wie Regenwürmer, Käfer, Nüsse oder Pilze zum Abendessen vorsetzen möchte. Nur Erdbeeren mag Igel Igor richtig gerne. Problematisch ist, dass es diese nur im Frühling gibt. Wie soll sich der kleine Igel da nur ordentlich Igelspeck für seinen Winterschlaf anfuttern? Glücklicherweise hat das findige Eichhörnchen eine Idee …

Dass nicht nur Menschenkinder, sondern auch kleine Igel wählerisch in ihrer Essensauswahl sind, mag zunächst überraschend klingen. Zum Glück ist der kleine Igel irgendwann doch mutig genug, um neue Sachen zu probieren – und siehe da, das schmeckt gar nicht so schlecht! Die großflächigen, bunten Illustrationen und kurze Texte sind besonders ansprechend gestaltet, wodurch das Buch auch für Vorleserzeiten mit mehreren Kindern geeignet ist. Und wer weiß, wie viele Kinder sich nach der Lektüre wagemutig an neues Gemüse und Co wagen …

 

„Igel Igor mag das nicht", Jumbo Verlag, 2014, 13 Euro, ab ca. 3 Jahren

 

Aktionsidee

MINT-Medientipp Juli

Überlegen Sie mit den Kindern, welche Geschmacksrichtungen sie kennen. Sicherlich fallen dabei Begriffe wie süß, sauer, bitter und salzig. Testen Sie nun mit den Kindern den Geschmack verschiedener Lebensmittel, zum Beispiel Zitronensaft (sauer), Banane (süß), abgekühlten Salbeitee (bitter) und grobes Salz. Die Kinder werden feststellen, dass sie Geschmäcker am Rand der Zunge etwas stärker wahrnehmen, als in der Mitte (das klassische Bild einer Zunge mit Geschmackszonen gilt mittlerweile als überholt). Zwischendurch sollten sie den Mund immer wieder mit Wasser ausspülen, um den Geschmack zu neutralisieren. Probieren Sie auch aus, wie der Geschmackssinn beeinflusst werden kann. So können Sie sauer-süß-sauer hintereinander probieren, ohne zwischendurch mit Wasser zu spülen – wie verändert sich der Geschmack?

Das Projekt „MINT-Vorlesepaten"

Das Interesse an MINT früh wecken und gleichzeitig Sprachkompetenzen stärken, das ist das gemeinsame Ziel der „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Telekom Stiftung“. Sie haben das Projekt „MINT – Vorlesepaten“ ins Leben gerufen. Vorlesepaten sind engagierte Ehrenamtliche, die in Kindertagesstätten und Grundschulen ein zusätzliches Vorlese-Angebot anbieten. Habt ihr Lust mitzumachen? Dann registriert euch auf der Seite von „Netzwerk Vorlesen“ Dort findet ihr auch Webinare und Webvideos mit Aktionsideen für ein gelungenes Vorlesetreffen. Die Stadtbibliothek Köln bietet ebenfalls regelmäßig MINT-Vorleseaktionen an. Auf der Webseite der Bibliothek erfahrt ihr die aktuellen Termine für euren Stadtteil und könnt ohne Anmeldung teilnehmen.

@ Deutsche Telekom Stiftung @ Stiftung Vorlesen

Tags:

Kochbuch bestellen