Medien

MINT-Medientipp für Mai: „Ein Jahr im Wald"

Redaktion · 01.05.2020

zurück zur Übersicht
© arsEdition

© arsEdition

MINT – das bedeutet: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Stiftung Lesen und die Deutsche Telekom Stiftung fördern mit dem Kooperationsprojekt „MINT-Vorlesepaten" die kindliche Neugier an naturwissenschaftlichen Themen und die Sprachentwicklung gleichermaßen. Dafür empfehlen sie regelmäßig viele tolle Bücher und Vorlese-Apps. Wir veröffentlichen jeden Monat einen neuen Medientipp mit spannenden Aktionsideen. Im Mai stellen wir euch vor: „Ein Jahr im Wald“.

Ein Vorlese-Wimmelbuch? Was soll das denn sein? Schließlich bieten die meisten Wimmelbücher ja bewusst gar keinen Text an, sondern setzen auf Entdecken, Fragen und Benennen. Doch in diesem Bilderbuch – ein Spaziergang durch das Jahr und den Wald – ist das auf den ersten Blick nicht anders: Jedem Monat ist eine Doppelseite gewidmet, die bewusst immer aus demselben Blickwinkel einen Teil des Waldes zeigt. Mit hohen Bäumen, einem plätschernden Bach und vielen Tieren – über- und unterirdisch. So erhalten die Betrachter auf sehr anschauliche Weise einen Einblick in die Veränderungen, die die Jahreszeiten auf die Natur und das Leben im Wald haben. Und wie soll da nun vorgelesen werden? Ganz einfach: Ergänzend zu den textfreien Erzählbildern kommen in den vorderen Einband-Innenseiten die tierischen Waldbewohner selbst zu Wort. So gesteht da zum Beispiel die Waldtaube, dass sie sich nur ein einziges Mal verliebt, und dafür für immer. Oder die Feuerwanzen erzählen von der Linde, ihrem Lieblingsbaum. Der Waschbär outet sich als schlauester Waldbewohner. Ein Platz, den ihm die Betrachter nach dem Entdecken dieses großartigen Buchs im Zweifel streitig machen werden.

Ein bisschen nostalgisch, vordergründig einfach, mit sehr viel sichtbarer Freude an komischen und informativen Details: Das ist große Bilderbuchkunst! Neben den in Ich-Form wiedergegebenen Kürzest- Porträts der Waldtiere, die sich exakt auf die Bilder beziehen, gibt es reichlich Stoff zum Nachfragen, zum Erklären, Geschichtenerzählen und ggf. zum Vor-Ort-Recherchieren. Und am Ende sogar noch ein unterirdisches Labyrinth für kleine Tüftler, die an Regenwurm, Maulwurf, Larven und Mäusen vorbei den Ausgang suchen müssen. Das liebevoll gestaltete Sachbuch ist eine echte Bereicherung für jedes Kinderbuchregal!

 

 

„Ein Jahr im Wald", Holm Verlag, 2016, 12,99 Euro, ab ca. 4 Jahren

 

Aktionsidee

MINT-Medientipp Juli

So viele Tiere! Da muss dringend Ordnung reingebracht werden! Die kleinsten Betrachter können nach ganz einfachen Merkmalen sortieren: Wer findet auf einer Doppelseite die meisten Tiere mit vier Beinen, einem Schnabel, braunem Fell etc. Die Größeren können schon die ersten Fachbegriffe nutzen und nach Insekten, wirbellosen Tieren, Säugetieren oder Vögeln Ausschau halten. Wer bei Tierarten, Tierfamilien oder Tiergattungen noch Wissenslücken hat, kann diese schließen, z.B. auf

Das Projekt „MINT-Vorlesepaten"

Das Interesse an MINT früh wecken und gleichzeitig Sprachkompetenzen stärken, das ist das gemeinsame Ziel der „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Telekom Stiftung“. Sie haben das Projekt „MINT – Vorlesepaten“ ins Leben gerufen. Vorlesepaten sind engagierte Ehrenamtliche, die in Kindertagesstätten und Grundschulen ein zusätzliches Vorlese-Angebot anbieten. Habt ihr Lust mitzumachen? Dann registriert euch auf der Seite von „Netzwerk Vorlesen“ Dort findet ihr auch Webinare und Webvideos mit Aktionsideen für ein gelungenes Vorlesetreffen. Die Stadtbibliothek Köln bietet ebenfalls regelmäßig MINT-Vorleseaktionen an. Auf der Webseite der Bibliothek erfahrt ihr die aktuellen Termine für euren Stadtteil und könnt ohne Anmeldung teilnehmen.

@ Deutsche Telekom Stiftung @ Stiftung Vorlesen

Tags:

Kochbuch bestellen