Medien

MINT-Medientipp für März: „Ich kenn ein Land, das du nicht kennst"

Redaktion · 01.03.2020

zurück zur Übersicht
© Tulipan Verlag

© Tulipan Verlag

MINT – das bedeutet: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Stiftung Lesen und die Deutsche Telekom Stiftung fördern mit dem Kooperationsprojekt „MINT-Vorlesepaten" die kindliche Neugier an naturwissenschaftlichen Themen und die Sprachentwicklung gleichermaßen. Dafür empfehlen sie regelmäßig viele tolle Bücher und Vorlese-Apps. Wir veröffentlichen jeden Monat einen neuen Medientipp mit spannenden Aktionsideen. Im März stellen wir euch vor: „Ich kenn ein Land, das du nicht kennst“.

Was kann das für ein Land sein, in dem Briefpapier aus Elefantenkacke gemacht wird? Thailand natürlich – dort wird Papier aus dem Dung der Elefanten hergestellt. Natürlich erst, nachdem der gereinigt und die Pflanzenfasern gebleicht, versponnen und gefärbt wurden. Genauso erstaunlich ist es zum Beispiel, dass es ein Land gibt, das sich die Klugheit von Schweinen zunutze macht. In Frankreich werden die Borstenviecher nämlich zum Aufspüren der kostbaren Trüffel eingesetzt. In Russland dagegen kann man Milch am Stück kaufen. Wie das geht? Na, weil es in Sibirien -71 Grad kalt wird! Ob es den Kühen da allerdings genauso gut geht wie in Indien? Da dürfen sie nämlich überall frei rumlaufen, bekommen Süßigkeiten und werden sogar als heilig verehrt …

Lauter unglaubliche – oder zumindest sehr erstaunliche – Dinge kann man auf der witzig illustrierten Bilderbuch-Forscherreise rund um die Welt erfahren. Von den etwas ekligen Grundstoffen der Papierherstellung über Aggregatzustände von flüssig zu fest bis zu heiklen Irrtümern bei der Einschätzung von Paarungsrufen. Von Letzteren wüsste zum Beispiel der britische Pfau zu berichten, der sich rettungslos in die Zapfsäule einer Tankstelle verknallt hatte. Geräusche sind eben interpretierbar ...

 

„Ich kenn ein Land, das du nicht kennst", Tulipan Verlag, 2014, 16,95 Euro, ab ca. 5 Jahren

 

Aktionsidee

MINT-Medientipp Juli

 

Die Forschungsreise kann weitergehen… z. B. durchs Tierreich! Besondere Lebensräume, außergewöhnliche Eigenschaften, interessante Nahrungsmittel oder merkwürdiges Aussehen – hier gibt es unglaublich viele spannende Infos zu entdecken! Online oder in Sachbüchern kann gemeinsam recherchiert werden.

Das Projekt „MINT-Vorlesepaten"

Das Interesse an MINT früh wecken und gleichzeitig Sprachkompetenzen stärken, das ist das gemeinsame Ziel der „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Telekom Stiftung“. Sie haben das Projekt „MINT – Vorlesepaten“ ins Leben gerufen. Vorlesepaten sind engagierte Ehrenamtliche, die in Kindertagesstätten und Grundschulen ein zusätzliches Vorlese-Angebot anbieten. Habt ihr Lust mitzumachen? Dann registriert euch auf der Seite von „Netzwerk Vorlesen“ Dort findet ihr auch Webinare und Webvideos mit Aktionsideen für ein gelungenes Vorlesetreffen. Die Stadtbibliothek Köln bietet ebenfalls regelmäßig MINT-Vorleseaktionen an. Auf der Webseite der Bibliothek erfahrt ihr die aktuellen Termine für euren Stadtteil und könnt ohne Anmeldung teilnehmen.

@ Deutsche Telekom Stiftung @ Stiftung Vorlesen

Tags:

Kochbuch bestellen