Medien

MINT-Medientipp für August: „Wenn es regnet“

Beate Skowron · 30.07.2018

zurück zur Übersicht
© Fischer Meyers Kinderbuch

© Fischer Meyers Kinderbuch

MINT – das bedeutet: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Stiftung Lesen und die Deutsche Telekom Stiftung fördern mit dem Kooperationsprojekt „MINT-Vorlesepaten" die kindliche Neugier an naturwissenschaftlichen Themen und die Sprachentwicklung gleichermaßen. Dafür empfehlen sie regelmäßig viele tolle Bücher und Vorlese-Apps. Wir veröffentlichen jeden Monat einen neuen Medientipp mit spannenden Aktionsideen. Im Monat August stellen wir euch vor: „Wenn es regnet“.

Es regnet? Wie toll! Das ist nämlich ein hervorragender Anlass, sich einmal mit den spannenden Infos dieses Büchleins zu beschäftigen. Was tun eigentlich die Tiere bei Regen? Mal sehen: Das Rotkehlchen hat sich im dichten Geäst versteckt, der Hund döst in seiner Hütte und die Katze sucht Schutz unter dem Vordach. Schließlich haben sie – anders als manche Insekten – keinen wasserabweisenden Panzer. Es gibt aber auch Tiere wie den Pirol, die gerade dieses nasse Wetter lieben und zum Beispiel zu einem ausgiebigen Bad nutzen. Und der Feuersalamander mag die Nässe gar so gerne, dass er den Beinamen „Regenmännchen“ erhalten hat ...

Klein, aber oho! Auch in der Mini-Variante weiß das schöne Sachbuch zu überzeugen. Die Illustrationen geben Natur und Tiere detailgenau wieder und die Stimmung in Wald und Feld, am Teich oder auf dem Bauernhof kommt auch in dieser Größe rüber. Beim nächsten Regen also nicht nur an Schirm und Gummistiefel denken, sondern auch mal die passende Lektüre rauskramen und mit den Kindern ganz bewusst den Veränderungen auf die Spur kommen, die der Regen mit sich bringt.

Info: Wenn es regnet, Fischer Meyers Kinderbuch, 2016, 4,99 Euro, ab 4 Jahren

Aktionsidee

MINT-Medientipp Juli

Wasser ist Leben! Und man kann nicht früh genug damit anfangen, Kindern den Wert der (knappen) Wasservorkommen auf der Erde und den sorgsamen Umgang mit dieser Ressource zu vermitteln. Wie schnell Wasser verschwinden kann, zeigen z.B. Versuche mit Materialien, die Wasser aufsaugen (Schwamm, Trockenobst, Küchenpapier). Doch natürlich ist es nie ganz weg … Auch spannend: Man kann versuchen, etwas genauso „wasserfest“ zu machen wie z.B. eine Vogelfeder. Dafür muss man nur verstehen, dass Fett und Wasser sich abstoßen: Ein Glas mit Wasser und ein paar Tropfen Öl machen das sehr deutlich. Oder man demonstriert ganz einfach, wie Wasser von einem Stück Wachstuch abperlt und in einem Stück normalem Stoff versickert.

 

Das Projekt „MINT-Vorlesepaten"

Das Interesse an MINT früh wecken und gleichzeitig Sprachkompetenzen stärken, das ist das gemeinsame Ziel der „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Telekom Stiftung“. Sie haben das Projekt „MINT – Vorlesepaten“ ins Leben gerufen. Vorlesepaten sind engagierte Ehrenamtliche, die in Kindertagesstätten und Grundschulen ein zusätzliches Vorlese-Angebot anbieten. Habt ihr Lust mitzumachen? Dann registriert euch auf der Seite von „Netzwerk Vorlesen“ Dort findet ihr auch Webinare und Webvideos mit Aktionsideen für ein gelungenes Vorlesetreffen. Die Stadtbibliothek Köln bietet ebenfalls regelmäßig MINT-Vorleseaktionen an. Auf der Webseite der Bibliothek erfahrt ihr die aktuellen Termine für euren Stadtteil und könnt ohne Anmeldung teilnehmen.

@ Deutsche Telekom Stiftung @ Stiftung Vorlesen