Medien

Kinderbücher für die kalte Jahreszeit

Redaktion · 14.11.2019

zurück zur Übersicht
© AdobeStock/Drobot Dean

© AdobeStock/Drobot Dean

Im Herbst und Winter verbringen wir wieder viel mehr Zeit drinnen. Ideale Wochen und Monate, um viel zu spielen, zu malen und zu basteln und zu lesen. Denn was ist gemütlicher, als sich mit einer Kanne Tee und einem spannenden Buch auf die Couch zu kuscheln und abzutauchen in wunderbare Geschichten. Janina Mogendorf hat für uns mit Leseratten aus der Region gesprochen und versorgt uns hier mit tollen Lesetipps.

It's a Nerd's World

(ab 11) empfohlen von Leonie Reintgen

„It‘s a Nerd‘s world“ ist ein Lesetipp von Leonie. Sie besucht die vierte Klasse und ist eine echte Leseratte. Das Buch von IT-Comedian Tobias Schrödel hat sie in diesem Jahr besonders fasziniert. Er erzählt, wer den ersten Computer programmiert hat und wer Smartphone, Youtube und Co. erfunden hat. „Es ist sehr spannend zu lesen! Hinter allem, was wir heute benutzen, stecken richtig schlaue Menschen. Die haben bestimmt auch immer gut in der Schule aufgepasst. Ich kann gar nicht mehr aufhören, das Buch zu lesen, und freue mich schon auf den zweiten Teil.“

Tobias Schrödel
Arena Verlag, 13 Euro

Die Zeitdetektive, Band 41: # Der letzte Ritter von Füssen

(ab 9) empfohlen von Lara Doolmann

Lara Doolmann studiert Germanistik auf Lehramt. Die Reihe Zeitdetektive kennt sie noch aus ihrer eigenen Schulzeit, weil sie von ihren Lehrern vorgelesen wurde. „Die Geschichten sind vielfältig, spannend und eignen sich für Jungen und Mädchen.“ Zwei Kinder und eine Katze reisen durch die Zeit und erleben spannende Abenteuer. Dieses Mal landen sie im Jahr 1508 n. Chr. bei Kaiser Maximilian, der als der letzte Ritter gilt. Sie erleben ein spannendes Turnier, das einen unerwarteten Ausgang nimmt. „Eine tolle Art, Kinder für geschichtliche Epochen zu begeistern.“

Fabian Lenk
Ravensburger Verlag, 8,99 Euro

Wir Kinder vom Kornblumenhof Band 1-3

(ab 8) empfohlen von Viola und ihrer Mutter Isabel Daum

„Das erste Buch ‚Ein Schwein im Baumhaus‘ habe ich zum Geburtstag bekommen und fand es so toll, dass ich mir ‚Zwei Esel im Schwimmbad‘ zur Einschulung gewünscht habe“, erzählt Viola. Auch ihre Mutter liest die Geschichten von Mai und den anderen Bewohnern des Kornblumenhofs gerne. „Es geht um Tiere, Familienbande, Freundschaften und die kleinen Reibereien zwischen Jungen und Mädchen“, fasst Isabel zusammen. „Kurzweilige Geschichten, bei denen man oft schmunzeln muss.“ Der dritte Band „Kühe im Galopp“ wird ganz oben auf dem Weihnachtswunschzettel stehen.

Anja Fröhlich
Ravensburger, 9,99 Euro

Erst ich ein Stück, dann du ein Stück - Drei Delfingeschichten

(ab 6) empfohlen von Hedi Müller

„Das Konzept dieser Bücher gefällt mir sehr gut und hat sich bei meiner Enkelin bestens bewährt“, sagt Buchhändlerin Hedi Müller. „Es gibt Abschnitte zum Vorlesen und dazwischen immer wieder kurze Passagen in großer Schrift zum Selberlesen für die Kinder. Das ist besonders für Erstleser interessant, da sie noch nicht so lange am Stück lesen und zwischendurch einfach entspannt zuhören können.“ Die Delfingeschichten richten sich an Jungen und Mädchen. Sie nehmen die Kinder mit in magische Unterwasserwelten und greifen auch ein wichtiges Thema auf.

THiLO
Random House, 9 Euro

Wir zwei im Winter

(ab 4 Jahren) empfohlen von Janina Mogendorf

„Die neueste Ausgabe der bezaubernden Buchserie rund um den Hasen und den Igel stimmt wunderbar auf die kalte Jahreszeit ein.“ Michael Engler erzählt auf kindgerechte Weise von einem aktuellen Thema. Wie geht man mit Fremden um, und was bedeuten sie für die Gemeinschaft? In diesem Fall sind es das Wiesel und der Biber, die erst in Verdacht geraten und am Ende sogar helfen können. Die gefühlvolle Sprache und die zärtlichen Bilder von Joëlle Tourlonias machen den Band zum Lieblingsbuchanwärter für den Herbst.

Michael Engler
Bastei Lübbe Verlag, 12,90 Euro

Puste die Wolken - Mitmachbilderbuch

(1–3 Jahre) empfohlen von Janina Mogendorf

„Ich habe nach einem Buch für mein Patenkind gesucht und bin auf ‚Puste die Wolken‘ gestoßen.“ Es erzählt kleine Geschichten rund um acht tierische Freunde, die nicht nur sehr hübsch gezeichnet sind, sondern mit kleinen Aufgaben zum Mitmachen auffordern. Auf einer Seite verdecken Wolken die Tiergesichter, und die Leser dürfen sie wegpusten. Auf der nächsten Seite ist der Himmel wieder klar. Ein Buch, das man schütteln, drücken und dem man auch mal eine Grimasse schneiden darf. Die Kinder werden aktiv in die Geschichte eingebunden und freuen sich über kleine Erfolgserlebnisse.

Vicky Bo Verlag, 8,95 Euro

Hallo Sonne

(ab 6 Monaten) empfohlen von Malia Mogendorf

„Ich habe eine kleine Cousine bekommen und möchte ihr zu Weihnachten ein Buch schenken. Ich mag Bilderbücher und habe früher sogar beim Essen darin rumgeblättert“, erzählt Malia. Sie hat sich für das Buch „Hallo Sonne“ von Ministeps entschieden. „Es sieht fast aus wie ein Spielzeug. Die Strahlen der Sonne sind kleine Schlaufen. Die kann meine Cousine greifen oder in den Mund stecken. Das machen Babys gerne.“ Im Buch sind typische Szenen aus dem Kinderalltag abgebildet, und so bleibt es auch für ältere Babys interessant.

Monika Neubacher-Fesser
Ravensburger Ministeps, 7,99 Euro

Mehr Lesetipps bei KÄNGURU:

Auf die Bücher, fertig, los! Wir stellen euch anlässlich des vergangenen Internationalen Kinderbuchtags unsere liebsten Kinder- und Jugendbücher vor.

Mit diesen Medientipps der Stiftung Lesen könnt ihr die wissenschaftliche Neugier eurer Kids wecken.