Gesellschaft

KÄNGURU-Aktion Dein Verein: Nephrokids Nordrhein-Westfalen e.V.

Andrea Hollington · 08.11.2020

zurück zur Übersicht
© Nephrokids Nordrhein-Westfalen e.V.

© Nephrokids Nordrhein-Westfalen e.V.

„Wir sind ein Selbsthilfeverein für Familien mit nierenkranken Kindern mit landesweiter Reichweite.“

KÄNGURU stellt gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Köln, Bonn und der Region vor, die sich für Kinder und Familien stark machen und die in der Corona-Krise nicht wie gewohnt arbeiten können. Hier erfahrt ihr, wie ihr unterstützen könnt.

Welche Ziele hat dein Verein?

Wir sind ein Selbsthilfeverein für Familien mit nierenkranken Kindern mit landesweiter Reichweite. Nierenkrankheiten machen auch vor Kindern und Jugendlichen nicht halt. Oft sind bei den Betroffenen lange Krankenhausaufenthalte, Dialyse und lebenslange Medikamenteneinnahme an der Tagesordnung. Aufgrund der Vielschichtigkeit chronischer Nierenerkrankungen und unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten besteht häufig der Wunsch nach Erfahrungs- und Informationsaustausch.
Sich gegenseitig aufzurichten, zu informieren und dieses Gemeinschaftsgefühl auch den (Geschwister-) Kindern zu vermitteln, ist seither das Anliegen des Vereins, dem inzwischen rund 100 Mitglieder aus dem ganzen Rheinland angehören. Neben Aktionen wie dem Severinsstaffellauf oder dem alljährlichen Sommerfest, fungiert der Verein auch als Interessensvertretung chronisch nierenkranker Kinder und Jugendlicher innerhalb des Klinikbetriebs. Mit einer Rollenden Bücherei, der Hausaufgabenhilfe oder auch den Krankenhaus-Clowns will man den kleinen Patienten den Klinik-Aufenthalt oder auch die Dialyse-Zeiten so angenehm wie möglich gestalten. Auch nach außen fungiert der Verein als Sprachrohr der betroffenen Familien, sei es als Mitglied des Runden Tisches der Elternvereine der Uniklinik oder auch durch die Vereinszeitschrift NIRI-NEWS, die zwei Mal im Jahr erscheint und bei der jeder mitarbeiten kann.

Bitte erzähle etwas über die Menschen, die sich in deinem Verein engagieren:

Wir sind eine Gruppe von betroffenen Eltern, die sich im Vorstand des Vereins engagieren und gemeinsam viele Projekte und Aktivitäten für unsere Familien umsetzen. Unser eingespieltes Team um unsere Vorstandsvorsitzende Michaela Peer setzt sich gerne dafür ein, den Alltag für chronisch kranke Kinder zu erleichtern, tolle Auszeiten zu ermöglichen und Familien in ihren individuellen Bedürfnissen zu unterstützen. Den betroffenen Kindern und Familien zur Seite zu stehen und durch unsere Tätigkeiten Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl zu stärken ist unsere größte Motivation.

Wie hat sich die Corona-Krise auf deinen Verein ausgewirkt?

Persönliche Kontakte und das Zusammenkommen als Gruppe sind für unsere Vereinstätigkeiten sehr wichtig. Der Zusammenhalt innerhalb des Vereines und vor allem der Austausch mit anderen betroffenen Familien gehören zu unseren wichtigsten Aufgaben. Dies wurde durch die Corona-Krise enorm erschwert, da persönliche Zusammenkünfte kaum mehr möglich waren. Wir haben einige neue, insbesondere digitale, Strategien entwickelt um in dieser Zeit trotzdem für unsere Familien da sein zu können. Durch Spenden aber auch durch Zuspruch von Känguru-Leser*innen würde unser Verein in seiner Arbeit bestärkt und könnte weitere Projekte in dieser herausfordernden Zeit mit alternativen Ressourcen ermöglichen.

Welche Pläne hat dein Verein für nächstes Jahr?

Je nach dem, was die Corona-Lage erlaubt planen wir das große Sommerfest das dieses Jahr für unser 30-jähriges Vereinsjubiläum geplant war, nachzuholen. Außerdem möchten wir wieder tolle Ausflüge, Ferienfreizeiten  mit Dialyse und bestärkende Events für Familien wie Schulungen und Infoveranstaltungen organisieren.

Hier könnt ihr diesen Verein unterstützen:

Spendenkonto Nephrokids Nordrhein-Westfalen e.V.

Sparkasse Köln Bonn
DE05370501980004022042
COLSDE33

Tags:

Kochbuch bestellen