Gesellschaft

KÄNGURU-Aktion Dein Verein: Abenteuer Lernen e.V.

Malaika Fehlert · 05.11.2020

zurück zur Übersicht
© Abenteuer Lernen e.V.

© Abenteuer Lernen e.V.

„Wir wollen Kinder stärken. Umweltbildung, Naturwissenschaften, Handwerk und Kunst bilden die thematischen Schwerpunkte unserer Arbeit.“

KÄNGURU stellt gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Köln, Bonn und der Region vor, die sich für Kinder und Familien stark machen und die in der Corona-Krise nicht wie gewohnt arbeiten können. Hier erfahrt ihr, wie ihr unterstützen könnt.

Welche Ziele hat dein Verein?

Abenteuer Lernen will Kinder stärken. Hierzu schaffen wir Erfahrungsräume, in denen Kinder und Jugendliche Aufgaben begegnen, die sie herausfordern und ganz in Anspruch nehmen. Wir möchten bei den Kindern die Freude am Beobachten, Ausprobieren und Experimentieren, am Gestalten und am eigenen Tun wecken. Unser Ziel ist es, junge Menschen in ihrer Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und damit einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten.
Umweltbildung, Naturwissenschaften, Handwerk und Kunst bilden die thematischen Schwerpunkte unserer Arbeit. Das Prinzip heißt: Selber machen! Selbst entdecken! Unter zurückhaltender, kompetenter Anleitung können Kinder und Jugendliche Neues ausprobieren. Das Besondere ist, dass die Angebote nicht auf reinen Wissenserwerb ausgerichtet sind, sondern die Freude am Beobachten, Experimentieren und selbstständigen Denken im Mittelpunkt steht. Indem wir Kinder mit komplexen Situationen konfrontieren, die Einfallsreichtum und Aktivität erfordern und ganz unterschiedliche Verhaltens- und Lösungsmöglichkeiten zulassen, ermutigen wir sie, auch in ihrem Alltag nach selbstständigen, kreativen Lösungen für komplexe Probleme zu suchen. Die Kinder lernen, ihr Handeln und dessen Konsequenzen zu bedenken. Wir unterstützen sie darin, ihre eigenen Lösungen zu entwickeln, ihren eigenen Weg zu finden, so dass sie motiviert sind, später auch Verantwortung für sich und für die Gesellschaft zu übernehmen.
Wir verfolgen einen inklusiven Bildungsansatz.  Alle Kinder und Jugendliche, unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft und Geschlecht, sind willkommen. Ziel unserer Arbeit ist nicht zuletzt die Initiierung der Haltung einer inneren Offenheit – nicht nur dem Thema, sondern auch dem Anderen gegenüber. Wenn Kinder lernen, dass ungewohnte Menschen interessant sind, dann gewinnen sie Freude daran, offen und neugierig aufeinander zuzugehen. Diese Haltung befähigt sie, einander täglich neu und unvoreingenommen zu begegnen. Sie entdecken die Andersartigkeit des anderen als etwas, was sie interessiert und nicht als etwas, was sie abschreckt.
Abenteuer Lernen ergänzt Schule und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit durch sein erfahrungsorientiertes Angebot. Hierzu wollen wir sowohl ein attraktiver außerschulischen Lernort sein als auch Bildung vor Ort – in Schulen, Kindergärten und Jugendzentren etc. – bieten.
Abenteuer Lernen fungiert hier auch als Forum. In Kooperation mit bestehenden Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule entwickeln wir Projekte und Bildungsangebote. Wir wollen andere Perspektiven kennenlernen, uns mit anderen vernetzen und gesellschaftliche Impulse in Richtung nachhaltiger Entwicklung setzen.
Durch Veröffentlichungen der pädagogischen Konzepte und durch Fortbildungen für Pädagogen und Pädagoginnen sowie andere Multiplikatoren und Multiplikatorinnen vermitteln wir unser Knowhow bezüglich der erfahrungsorientierten Bildungsarbeit weiter.
Alle Mitglieder von Abenteuer Lernen e. V. vertreten die Werte des Vereins und verpflichten sich dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung durch Erhalt einer lebenswerten Umwelt und durch Stärkung des einzelnen Kindes.

Bitte erzähle etwas über die Menschen, die sich in deinem Verein engagieren:

Alle Mitglieder von Abenteuer Lernen e. V. vertreten die Werte des Vereins und verpflichten sich dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung durch Erhalt einer lebenswerten Umwelt und durch Stärkung des einzelnen Kindes. Bei uns arbeiten PädagogInnen und WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fachrichtungen. Uns allen ist die Selbstwirksamkeit der Kinder wichtig, sowie das Lernen durch Entdecken. Inklusion ist für jeden von uns selbstverständlich. Wir leben die Pädagogik der Achtung.

Wie hat sich die Corona-Krise auf deinen Verein ausgewirkt?

Die Corona Krise hat uns, wie sicherlich viele anderen Vereine auch, stark getroffen und beeinflusst uns sehr. Unsere Kurse in den Schulen dürfen wir oftmals nicht mehr durchführen. Auch die meisten Fortbildungen finden, wenn überhaupt, online statt. Da unsere Fortbildungen praxisorientiert sind, ist diese Variante nur schwer realisierbar. Unsere Samstagskurse müssen wir mit reduzierter Teilnehmerzahl durchführen. Einige Veranstaltungen, wie den Flüchtlingstreff oder unser nachhaltiger Weihnachtsmarkt müssen ganz ausfallen. Alle stattfindenen Aktionen werden mit MNB, einem angepassten Hygienekonzept und in kleinerer Gruppengröße durchgeführt. Dadurch haben wir einen erheblich höheren Zeit- und Personalaufwand, was viel Geld kostet. Wir müssen unsere Räumlichkeiten stetig und ausgiebig lüften. Dadurch ist es in den Kursen jetzt schon sehr kalt. Wir möchten einen hochwertigen Luftfilter anschaffen, damit wir die Lüftungsintervalle ohne Risiko vergrößern können.

Welche Pläne hat dein Verein für nächstes Jahr?

Wir möchten auch im nächsten Jahr den Schulen und Kitas als außerschulischer Lernort, sowohl in den Schulen als auch in den Vereinsräumlichkeiten zur Verfügung stehen.
Wir freuen uns auf spannende Fortbildungen, bunte Ferienfreizeiten und vielfältige Samstagskurse. Wir möchten viele Jugendlichen freitags beim Work and Chill Treffen sehen und das Flüchtlingstreffen wieder stattfinden lassen.

 

Hier könnt ihr diesen Verein unterstützen:

Spendenkonto Abenteuer Lernen e.V.

Sparkasse KölnBonn
DE55 3705 0198 0000 053454
COLSDE33

Tags:

Kochbuch bestellen