Familienleben

Damit jeder mitmachen kann

Anja Janßen · 23.06.2020

zurück zur Übersicht
© Stadt Köln

© Stadt Köln

Das Bildungs- und Teilhabepaket der Stadt Köln fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen.

Nicht für alle Eltern ist es selbstverständlich, dass die eigenen Kinder einen Sportverein oder eine Musikschule besuchen. Denn die damit verbundenen Kosten übersteigen manchmal einfach das Budget. Auch Nachhilfeunterricht, die Kosten für Klassenfahrten, Ferienfreizeiten, Ausflüge oder das Mittagessen in Kita oder Schulen werden für manche Familien zum finanziellen Problem.

Über das Bildungs- und Teilhabepaket der Stadt Köln können Eltern für solche Engpässe Unterstützung beantragen. Anspruch haben Familien, die bereits Kinderzuschlag, Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld, Wohngeld oder Asylbewerberleistungen beziehen sowie Familien, die über ein Einkommen verfügen, das nur geringfügig über einer – im Einzelfall berechneten – speziellen Einkommensgrenze liegt.

Ob Vereinsbeitrag, Nachhilfe, Schulwegkosten, Klassen- oder Kitafahrten, Tagesausflüge oder Essensgeld – mit dem Bildungs- und Teilhabepaket können Eltern für mehrere Bereiche gesondert einen Antrag stellen und das für jedes Kind. In einigen Fällen sind Nachweise und Bescheinigungen beispielsweise durch die Schule oder Kita notwendig, damit ein Antrag gewährt wird. Geld für Schulbedarf gibt es für Eltern, die bereits bestimmte Leistungen beziehen, automatisch.

Kochbuch bestellen