Familienleben

Bauer to the People!

Inga Drews · 11.09.2019

zurück zur Übersicht
© Adobe Stock/Rawpixel.com

© Adobe Stock/Rawpixel.com

Bei Marktschwärmer trifft Online-Shop auf Wochenmarkt – auch in Köln.

Einmal pro Woche finden die Marktschwärmereien in Ehrenfeld, Nippes, Sülz, Mülheim und in der Südstadt statt. In der dort herrschenden Wochenmarkt-Atmosphäre schlendern die Kunden von Stand zu Stand und holen ihr Obst, Gemüse, Fleisch, Käse, Brot, Gebäck, Honig, Wein und Spirituosen ab. Geld geht hier aber nicht über die Theke. Eingekauft und bezahlt haben die Kunden nämlich bereits im Online-Shop.

So funktioniert’s

Auf der Marktschwärmer-Website sind alle Schwärmereien in Deutschland mit einem Produktkatalog vertreten. Nach einer kostenlosen Registrierung können Interessierte in bis zu drei Schwärmereien Mitglied werden und nach Lust und Laune – übrigens auch per App – das Angebot durchstöbern. Nachdem die Kunden ihren digitalen Einkaufswagen ohne Mindestbestellwert befüllt und den Kauf abgeschlossen haben, holen sie die Ware an einem festgelegten Tag am Verteilort, der Schwärmerei, ab. Also: Schauen, Shoppen, Abholen. Diese Einkaufsmöglichkeit mit Regionalbezug wird inzwischen von fast 10.000 Kölnerinnen und Kölnern genutzt.

Regionalität und Transparenz

Die Idee hinter dem Projekt ist einfach: Marktschwärmer stellt eine Online-Plattform, auf der sich Kunde und Erzeuger auf eine neue Art zusammenfinden. Kunden können hier hochwertige und regionale Produkte direkt von den Erzeugern erwerben. Und für die häufig kleinen Betriebe der Bauern, Imker, Winzer und kleinen Manufakturen eröffnet sich ein neuer Vertriebsweg. Bei der Verteilung treffen beide Parteien aufeinander und können sich austauschen. Regionalität und Transparenz wird bei Marktschwärmer großgeschrieben. Die Initiatoren feilen immer weiter an ihrem Angebot: So gibt es ab sofort in Ehrenfeld einen Lastenrad-Lieferservice, der Kunden beliefert, die ihre Produkte nicht abholen können. Mit der Zeit hat sich nicht nur ein regelmäßiger und aktiver Kundenstamm gebildet, sondern auch ein Netzwerk und Zusammenhalt unter den Erzeugern. Sie unterstützen sich zum Beispiel bei der Auslieferung, indem ein Erzeuger die Waren von anderen mitnimmt. So können sie an mehreren Verteilungen gleichzeitig vertreten sein und schonen außerdem die Umwelt durch die Reduzierung der Wege.

Und wer hat’s erfunden?

In Frankreich wurde 2011 das Projekt „La Ruche Qui Dit Oui!“ gestartet, was übersetzt so viel heißt wie „Der Bienenstock sagt ja!“ – ein etwas schwerfälliger Titel. Als die Idee 2014 über die Grenze kam, hieß das Projekt in Deutschland zunächst „Food Assembly“. Erst vor zwei Jahren wurde der Name in das wohlklingende Wort „Marktschwärmer“ geändert. Seit dem Start in der Bundesrepublik ist die Anzahl der Schwärmereien auf 60 Stück in insgesamt zehn Bundesländern gewachsen, weitere Schwärmereien befinden sich im Aufbau. Die fünf Kölner Schwärmereien zählen zu den erfolgreichsten in ganz Deutschland. Im Kölner Umland gibt es zudem Standorte in Mönchengladbach, Bonn-Altstadt, Bonn-Südstadt und Meckenheim-Ersdorf.

Vorbeikommen und Ausprobieren

Wenn ihr euch eine Schwärmerei ansehen und das eine oder andere Produkt probieren möchtet, dann besucht doch eine der Verkostungen! Diese werden regelmäßig von den Schwärmereien angeboten.

Marktschwärmer Deutschland
Equanum GmbH
Schönhauser Allee 44a
10435 Berlin

Schwärmereien in Köln

Marktschwärmer Ehrenfeld
Wann: Jeden Donnerstag von 17-19 Uhr
Wo: Eva e.V., Herbrandstr. 10, 50825 Köln
Gastgeberin: Katharina Schwartz, Tel.  0177 768 04 04
marktschwaermer.ehrenfeld@gmail.com

Marktschwärmer Schäl Sick
Wann: Jeden Mittwoch von 17.30-19.30 Uhr,
Wo: Lindgens Lokschuppen, Hafenstr. 7, 51063 Köln
Gastgeberin: Sonja Langner, Tel. 0176 45 70 78 37
wirschwaermen@posteo.de

Marktschwärmer Südstadt – NeuLand
Wann: Jeden Donnerstag von 17:30-19:00 Uhr
Wo: NeuLand, Alteburger Str. 176, 50968 Köln
Abholpunkt 2: Donnerstag, 19-20 Uhr, LEO LEO KOELN – Altstadt-Süd, Ubierring 41
Gastgeberin: Clara von Hartz-Möllmann, Tel. 0176 60 85 97 61

Marktschwärmer Sülz
Wann: Jeden Dienstag von 17.30-19 Uhr
W: MB café & bar, Königswinter Str. 1, 50937 Köln
Gastgeber: Max Bandte, Tel. 0174 - 320 39 69
marktschwaermer@mb-cafe.de

Marktschwärmer Nippes
Wann: Jeden Mittwoch von 17.30-19 Uhr
Wo: „Die Klüngelei”/ AIDA Biergarten, Merheimerstr. 195, 50733 Köln
Gastgeber: Sonja und Mirko Kunz
marktschwaermerei-koeln-nippes@gmx.de

Schwärmereien im Umland

Marktschwärmer Mönchengladbach
Jeden Tag von 16-18 Uhr

Marktschwärmer Bonn Altstadt
Jeden Montag von 17.30-19 Uhr

Marktschwärmer Bonn Südstadt
Jeden Donnerstag von 17.30-19 Uhr

Marktschwärmer Meckenheim-Ersdorf
Jeden Samstag von 10.30-12 Uhr