Bildung

Was kommt in die Schultüte?

Patrick Hulka · 24.06.2019

zurück zur Übersicht
Foto: Adobe Stock

Foto: Adobe Stock

„Hast du Lust, mir bei der Schultüte für mein Patenkind Anna zu helfen?“ fragt mich meine Freundin. „Warum nicht“, denke ich mir. Anna liebt Einhörner und Pinkes über alles – ihr Schulranzen suchte sich damit praktisch von selbst aus – eine passende Schultüte wird bestimmt im Kindergarten gebastelt, die neue Schule schickt Tipps zu Geschenken, und ich kaufe noch ein paar Sachen, die mir über den Weg laufen. So in etwa habe ich mir das vorgestellt. Weit gefehlt!

 

 

Natürlich war noch nichts in der Kita fertiggebastelt, doch glücklicherweise sind wir relativ begabt und nehmen uns gerne die Zeit. Fertig gekaufte Schultüten fallen demnach raus und obwohl uns fertige Bastel-Sets überraschend gut gefallen, entscheiden wir uns für die 100-Prozent-Do-It-Yourself Variante. Auf Basis von Annas Geschmack sammeln wir Inspiration auf Pinterest und Instagram.

Nach vielen Arbeitsstunden begreife ich: Hier geht es um nichts weniger, als das elementare Wahrzeichen zum Schulstart – aus Kinderaugen die Fackel in der Hand der Freiheitsstatue. Etliche Tutorials später haben wir eine selbstgebastelte Einhorn-Tüte aus Stoff in der Hand, die kaum zu toppen ist und ihrer Aufgabe alle Ehre machen wird. Der Trend, diese nach dem großen Tag in ein Kissen umzufunktionieren, lässt mich zuerst laut auflachen ... aber warum eigentlich nicht, nach der ganzen Arbeit, die wir da reingesteckt haben.

Aber der nächste Schritt ist nun erst einmal der Inhalt. Fest steht, das muss sorgfältig geplant werden und ich bin motiviert, mich ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen. Steigen wir mit einem allgemeinen Tipp ein: die Geschenke sollten zum Thema „Schule“ passen. Klingt einleuchtend, aber was heißt es genau? Lass uns konkreter werden und die Sache Schritt für Schritt beleuchten.

Einschulung – was passiert da eigentlich?

Bald gehen die I-Dötzchen allein ihren Weg zur Schule. Na, schon nervös? Dann kannst du dir ja vorstellen, wie sie sich fühlen. Endlich heißt es „Bye, Bye Kindergarten“. Sie platzen vor Vorfreude, aber auch Nervosität und vielleicht sogar ein wenig Sorge. Die eigentliche Idee der Einschulungstüte war es, den Start in den „Ernst des Lebens“ zu versüßen. Nicht umsonst nennt man sie auch „Zuckertüte“, sie fungiert als mentaler Support, Balsam für die gestresste Kinderseele.

Ein komplett neuer Alltag steht bevor, auf kleinen Füßen geht es Richtung Selbstständigkeit. Die Kinder müssen Verantwortung im Straßenverkehr übernehmen, Pünktlichkeit wird plötzlich genauso wichtig wie der Überblick über die Schulsachen. Das alles klingt ernster, als es ist. Im Mittelpunkt stehen die schönen Dinge, das große Lernen beginnt: Neugierde, Kreativität und Wissensdurst warten darauf, sich zu entfalten und gefördert zu werden. Und auch die Freizeit nimmt einen neuen Stellenwert ein: Ist Schule das Ying, wird die Freizeit das Yang. Ob in der großen Pause oder an den Nachmittagen, zusammen mit den vielen neuen Freunden wird die Zeit im Flug vergehen.

Mit diesen Gedanken zur Einschulung nähern wir uns dem perfekten Inhalt der Schultüte und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ich werfe einen Blick auf meine Einhorn-Kreation und notiere: „Die Form ist das Limit“. Nicht zu groß und nicht zu schwer sollten die Geschenke sein. Ihr seht, eine ganz besondere Schultüte packt sich nicht von alleine und vor allem nicht mal eben schnell nebenbei. Also lasst uns loslegen. Hier findet ihr ein paar unserer Lieblingsideen:

Die Mischung macht`s – Ideen zum Füllen der Schultüte

Mit dem Inhalt der Schultüte halte ich es wie mit dem Leben: Die ausgewogene Mischung macht`s. Die Zutaten für einen solchem Mix sind vielfältig und natürlich sehr individuell. Aber vielleicht kommt ihr ja auf die eine oder andere gute Idee mit unseren Vorschlägen.

Nützlich und einfach praktisch

Viele Dinge werden zum Schulstart sowieso benötigt, warum also nicht nach dem 2-Fliegen-1-Klappe-Prinzip den Geldbeutel schonen? Vom Radiergummi bis zum Turnschuh, die Liste der benötigten Unterrichtsmaterialien ist lang. Nur aufgepasst: Manche Schulen haben klare Vorgaben, welche Schulsachen benötigt werden. Auch in puncto „Selbstständigkeit und Verantwortung“ lassen sich viele nützliche Gegenstände finden, von der Armbanduhr bis zum ersten Haustürschlüssel.

Was im Schulalltag benötigt wird
  • Mäppchen
  • Schreiblernstifte
  • Spitzer mit Auffangbehälter
  • Bastelsachen
  • Brotdose & Trinkflasche (fest verschließbar, schadstoff- und plastikfrei)
  • Turnbeutel und Schuhe
  • Regenschirm- oder Cape
Ein Hoch auf die Selbstständigkeit
  • Brustbeutel mit (erstem) Taschengeld
  • Sparschwein für Zuhause
  • Schlüsselband mit erstem Schlüssel
  • Kinderuhr und Wecker
  • Namenssticker mit Symbol zum Kleben oder mit Klett
  • Reflektoren für Schulranzen oder Kleidung

Spiel, Spaß und Glitzer

Weg vom Zweck und hin zu dem, was die ABC-Schützen strahlen lässt, nennen wir es die „Spiel, Spaß und Glitzer“-Komponente. Besonders schön ist es hier, den Fokus auf Spiele und Kleinigkeiten zu richten, die mit den neuen Schulfreunden gemeinsam gespielt, getauscht und erlebt werden können. Auch kleine Geschenke, die das Lernen schöner machen, bieten sich hier an. Und es muss auch nicht immer etwas zum Anfassen sein - es gibt so viele Events, Erlebnisse oder Abos passend zur Einschulung.

Gemeinsam mit den neuen Freunden
  • Pausenspiele: Gummitwist, Springseil, Fadenspiele oder Murmeln
  • Tischtennisschläger und Bälle für Schulhof und Freizeit
  • Freundschafts- oder Poesiebuch
  • Ein erstes tolles Treffen mit Freunden
  • Klebe-Tattoos, Glitzer-Sticker, Seifenblasen
  • Geheimcode- oder Zauberstifte
Dinge, die das Lernen schöner machen
  • Buchstaben-Gimmicks wie Stempel, Magnete oder Badewannen-Schreibset
  • Grundschullexika, Kinderatlas
  • Lernspiele
  • Gutschein für Schwimmkurs oder eine passende Kinderveranstaltung
  • Bibliotheksausweis und besuch
  • Abo für eine Kinderzeitschrift

Geschenke mit Herz

Abgerundet wird der vielfältige Mix mit einer Zutat, die schwer zu benennen ist. Ich nenne sie „Geschenke mit Herz“. Dahinter verbergen sich besondere Aufmerksamkeiten, ein Sammelsurium aus Symbolik, persönlichen und selbst gebastelten Einfällen, genau für dieses eine Kind. Klingt abstrakt, ist aber für Eltern tatsächlich auch eine wunderbare Gelegenheit, über den neuen Entwicklungsschritt nachzudenken und ein bisschen Abschied von ihrem Kindergartenkind zu nehmen. Vielleicht bastelt ihr zu den einzelnen Geschenken in der Schultüte eine kleine, persönliche Geschichte, die ihr beim Auspacken erzählen könnt.

Selbstgemacht und kreativ
  • Ein motivierendes Lesezeichen, passend zur Schultüte
  • Stundenplan mit Freizeithighlights
  • Schnitzeljagd oder Schulweg-Ralley
  • Erinnerungsalbum für den ersten Schultag zum gemeinsamen ausfüllen
  • T-Shirt mit witzigen Einschulungssprüchen (Ich bin erste Klasse)
  • Glücksarmband oder Kette
Balsam gegen Nervosität
  • Wegbegleiter und Glücksbringer
  • Sorgenpüppchen
  • Freundschaftsbänder
  • Grußkarten oder Fotos von Freunden und Familie
  • Gebasteltes von Geschwistern
Weil wir aus Kölle sind
  • Kölner-Freunde Buch
  • Kölsches Wörterbuch/ ABC- op Kölsch
  • FC- oder Haie-Gimmicks wie
    Schlüsselanhänger, Sticker, Sammelkarten
  • Konzertkarten für unsere kölsche Lieblingsband
  • Gutschein für eine Stadtführung
  • Der Grüffelo op Kölsch
  • Ampeljeck-Sweatshirt
  • Buch: 111 Orte für Kinder in Köln
  • Kölsche Glückskekse
  • Plätzchen-Ausstechform Dom
  • Köln-Frühstücksbrett
  • Schneekugel Kölner Dom

Unser Lesetipp: Erkundet doch nach dem Auspacken gemeinsam mit Euren Kids die köllsche Geschichte zur Schultüte
En Tüt met Leckerjots: Op Kölsch erklärt: Die Schultüte" von Elfie und Esther-Marie Steickmann.

Wieviel Zucker gehört in die Zuckertüte

Aufgefüllt wird die Schultüte bei uns mit ein paar Süßigkeiten. Ein viel diskutiertes Thema, bei dem wir uns schwertun, Empfehlungen auszusprechen. Mit Tipps für gesunde Kinderzähne kennen wir uns aus, natürlich favorisieren wir eine zahngesunde, nährstoff- und ballaststoffreiche Ernährung. Doch die gelebte Realität sieht oft anders aus. Auch Anna liebt Süßes, und deshalb kommt in ihre Zuckertüte auch die ein oder andere zuckerhaltige Leckerei. Wir finden eine gesunde Mitte und packen ein paar Trockenfrüchte und Nüsse ein sowie eine süße Tüte mit ihren Lieblingssachen.

Es darf auch gerne gesünder sein
  • Süße Trockenfrüchte wie Feigen oder Rosinen
  • Müsliriegel ohne Zucker
  • Vollkornkekse mit wenig Zuckerzusatz
  • Studentenfutter, Cracker & Nussmixe
  • Obst
  • Süßigkeiten mit dem "Zahnmännchen"-Siegel
  • Selbstgemachtes wie Energy-Balls oder Aprikosen-Ufos
Lebensmittel können (un)praktisch sein
  • Mäusespeck und Russisch Brot zum Polstern
  • wählt robustes Obst, am besten saisonal
  • meidet die „matschige Banane"
  • Schoko schmilzt bei warmen Wetter

Das kommt uns nicht in die Tüte

Eine gute Hilfe ist hier das Umkehrprinzip und somit alles, was nicht zu den bisher Genannten passt. Auch wenn zum Beispiel Actionfiguren oder eine Spiele-Console grundsätzlich keine falschen Geschenke sein müssen, gibt es so viele andere Dinge, die besser zum Schulalltag passen. Außerdem hören wir von vielen Eltern, dass gerade so intuitive Schulgegenstände wie ein Füller oder Taschenrechner nicht die geeignete Wahl sind, da sie in der ersten Klasse meist noch nicht benötigt werden.

Eine schwierige Frage ist, ob Handys oder GPS-Tracker für die Sicherheit auf dem Schulweg notwendig sind. Ein klares Ja oder Nein können und wollen wir euch dazu nicht geben, denn eine solche Entscheidung ist absolut individuell. Meine Empfehlung: Nehmt euch Zeit, diskutiert und überlegt, wie ihr bisher und vor allem in Zukunft mit den Themen umgehen möchtet.

Unser Fazit: Die Schultüte für Anna packen wir weder zu pädagogisch wertvoll noch zu protzig, sondern einfach so zu ihrer Freude.

Weitere Tipps rund um die Einschulungstüte

Ihr sucht nach weiteren Ideen oder habt selbst eine: Dann schaut doch in unserer Facebook-Diskussion zum Thema vorbei.

Gesunde Ernährung ist nicht alles. Hilfreiche Tipps für einen gelungenen Start findet ihr in unserer Checkliste für einen gesunden Schulstart.

Tags: