Ausflug

Museen und Ausstellungen für Kinder

Sue Herrmann & Inga Drews · 25.02.2019

zurück zur Übersicht
© Mypurgatoryyears/StockPhoto.com

© Mypurgatoryyears/StockPhoto.com

+++ Dieser Artikel wird momentan aktualisiert. In nächster Zeit werden hier weitere Museen in der Übersicht erscheinen +++

Wir haben uns in der Region umgeschaut und die Augen nach Museen für Kinder und Familien aufgehalten. Gefunden haben wir was  für Kunstliebhaber als auch für Technikfreaks, Naturbegeisterte und Geschichtsfans.

Welche Museen auch für einen Besuch mit euren ganz Kleinen geeignet sind, haben wir für euch in der Übersicht Museum mit Baby zusammengetragen.

Wenn ihr bei eurem Museumsbesuch nicht auf frische Luft und freien Himmel verzichten wollt, lohnt sich ein Besuch in einem der Freilichtmuseen in der Nähe von Köln und Bonn.

Kurse, Workshops und Führungen der verschiedenen Museen findet ihr in unserem Kalender.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken!

FÜR KINDER

In diesen Museen können Kinder forschen, lernen, erleben, experimentieren und ausprobieren. Als Mitmachmuseen heißen sie vor allem die kleinen Besucherinnen und Besucher willkommen und bieten Forscher- und Entdeckungsreisen in die Welten der Technik, Naturwissenschaft und Sachkunde.

Abenteuermuseum Odysseum Köln


© Odysseum Köln

Das Abenteuermuseum Odysseum liegt im rechtsrheinischen Kölner Stadtteil Kalk. In dem „Erlebnishaus des Wissens“ können Kinder an über 150 Mitmach-Stationen für unterschiedliche Altersstufen auf Forscherreise gehen. Zwei Themenwelten entführen sie in einen Urzeit-Dschungel sowie in die Weiten des Weltalls. Ein Außen-Erlebnisbereich, ein Hochseilgarten, ein Flugsimulator, ein Astronautentrainer, ein Trickfilmstudio sowie verschiedene Shows sorgen für weitere Highlights.

Aktuelle Sonderausstellung: „Bricklive Brickosaurs" 3.10.2019-6.1.2020

Odysseum
Corintostr. 1
51103 Köln
Tel. 0221 – 69 06 81 11

Phänomenta Lüdenscheid


© Phänomenta Lüdenscheid

Das Science Centre Phänomenta in Lüdenscheid im Nord-Westen des Sauerlandes bindet die Besucher aktiv mit ein: Lernen und Verstehen durch Ausprobieren und Experimentieren – so lange und so oft jeder Einzelne möchte. An über 180 interaktiven Exponaten könnt ihr hier wissenschaftliche Phänomene spielerisch erkunden.

Phänomenta Lüdenscheid
Phänomenta-Weg 1
58507 Lüdenscheid
Tel. 02351 – 215 32

Kindermuseum Mondo mio! Dortmund

Das Kindermuseum Mondo mio! im Westfalenpark in Dortmund gehört zum Verbund der Erlebnismuseen Rhein Ruhr. Es lädt Kinder und Familien zu einer spannenden interkulturellen Entdeckungsreise ein. Jeden Samstag und Sonntag gibt es Familienführungen durch die beiden Dauerausstellungen: „Weltenkinder“ für Kinder von drei bis sechs Jahren und „Nijambo“ für Kinder von sieben bis zwölf Jahren.

Aktuelle Sonderausstellung: „Rescued Memories - Gestrandete Erinnerungen“ 17.06.-15.11.2019

mondo mio! Kindermuseum
Florianstr. 2
44139 Dortmund
Tel. 0231 – 502 61 27

Explorado Kindermuseum Duisburg


© Explorado

Das Explorado Kindermuseum im Innenhafen Duisburg bietet eine große Mitmachausstellung für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Auf 3.000 Quadratmetern und drei Etagen können sie ganz ohne Druck spielerisch Alltagsphänomene erforschen. In der ersten Etage des Museums wartet die interaktive Ausstellung "Die starken Vier" auf die kleine und große Besucher. Hier erklären euch die Comic-Helden Eddy, Branda, Windy und Splash Interessantes zu den vier Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft.

Aktuelle Sonderausstellung: „Unterwegs nach Tutmirgut" ab 7.10.19

Explorado Kindermuseum
Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg
Tel. 0203 – 29 82 33 40

GESCHICHTE

Lust auf eine Zeitreise? Ob Urzeit, Antike, Mittelalter oder Neuzeit – in diesen Museen bekommt ihr Einblicke in vergangene Zeiten, lernt etwas über die Lebensweise im alten Rom oder auf einer Burg und geht als Archäologen auf Spurensuche.

RömerWelt am Caput Limes in Rheinbrohl

Im Erlebnismuseum RömerWelt gilt das Motto „Erlebnis mit allen Sinnen". Von Mitte März bis Mitte November erfahren Besucher in einer interaktiven Ausstellung Spannendes zum Leben am Limes zur Zeit der Römer. Drei Themenbereiche zeigen, wie der Alltag der stationierten Truppen am Limes aussah, wie die Zivilbevölkerung auf beiden Seiten des Grenzwalls lebte und wie es zur Zerstörung des Limes kam. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine Mannschaftsstube, eine Werkstatt, einem Kräutergarten und einen römischen Backofen auf dem Außengelände.

RömerWelt am Caput Limes
Arienheller 1
56598 Rheinbrohl
Tel. 02635 – 92 18 66

Neanderthal Museum Mettmann


© Neanderthal Museum

Drei zentrale Frage führen euch durch das Neanderthal Museum in Mettmann: Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? Diesen Fragen folgend zeigt das Museum die Spuren der Menschheit raus aus den Savannen bis in die Großstädte. Im Zentrum steht dabei - wie der Name schon verät - die Neanderthaler. An den Wochenende stehen Scouts und Experten in der Daueraustellung bereit, um euch alle Fragen rund das Leben in der Steinzeit zu beantworten.

Aktuelle Sonderausstellung:Einfach tierisch! Fotospaß mit Dino, Mammut und Co" bis 3.11.19; „Gladiatoren - Helden der Arena" 16.11.19-3.5.20

Neanderthal Museum
Talstr. 300
40822 Mettmann
Tel. 02104 – 97 97-0

Burg Nideggen

Das Burgenmuseum nimmt euch mit zurück in die Zeit des Mittelalters. Die Dauerausstellung erzählt von dem Leben auf Burg Nideggen, die seit Ende der 1970er Jahren das Museum beherbergt. Die Ausstellungsstücke als auch die Burg selbst berichten von einer Welt mit Abenteuern und Ritterlichkeit ebenso wie von dem harten Alltag, der die Zeit beherrschte.

Burgenmuseum
Burg Nideggen
52385 Nideggen
Tel. 02427 – 63 40

Landesmuseum Koblenz & Festung Ehrenbreitstein

Das Landesmuseum Koblenz mit seinen vier Ausstellungshäusern ist in der Festung Ehrenbreitstein beheimatet. Im Haus des Genusses dreht es sich aktuell um das Feuer und den Herd als Zentrum der Küche; im Haus der Archäologie können Besucher aktuelle Funde und geborgene Schätze entdecken. Außerdem gibt es noch das Haus der Fotografie und das Haus der Kulturgeschichte.
Auch die Festung Ehrenbreitenstein ist einen Besuch wert. Der Festungspark lockt weiten Rasenflächen und dem Kletterspielplatz Fort Bleidenberg und die Aussichtsplattform bietet einen Blick über Koblenz und das Umland.

Aktuelle Sonderausstellung: „High Tech Römer“ bis 3.11.19

Landesmuseum Koblenz
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz
Tel. 0261 – 66 75-0

Römerthermen Zülpich

Am 10. März beginnt die neue Sonderausstellung im Museum der Badekultur, den Römerthermen Zülpich. Bis 25. August wird die Ausstellung „Barbie. Life in Plastic“ gezeigt. Es gibt kaum ein Spielzeug, über das die Meinungen so weit auseinandergehen, wie bei der Barbie. Seit Generationen werden Diskussionen zwischen Kindern und Eltern über diese Puppe geführt. Sie wird geliebt, gehasst, bespielt, gesammelt und verkannt. Wer mag, kann sich schon mal den 7. April vormerken. Um 15 Uhr wird eine kostenfreie Führung durch die Sonderausstellung geboten und vorab könnt ihr beim Familienworkshop noch Badepralinen herstellen.

Römerthermen Zülpich
Andreas-Broicher-Platz 1
53909 Zülpich
Tel. 02252 – 83 80 61 00

Schloss Benrath in Düsseldorf


© ColeBlaq

Gleich drei Museen können auf Schloss Benrath besucht werden, und eines davon ist ein Naturkundemuseum. Hier sind unter anderem Tierskulpturen des Bildhauers Josef Pallenberg ausgestellt, der in seinem Haus mit zahmen Raubtieren zusammengelebt hat. In der Führung „Von Löwin Juste und Gorilladame Susie“ am 24. März können Kinder ab sechs Jahren mit ihren Familien seine Plastiken kennenlernen.
Auch das Schloss mit seiner erhaltenen Architektur und seiner höfischen Möblierung kann im Rahmen einer Familienführung erkundet werden. Am 30. März können große und kleine Besucher das Gebäude gemeinsam entdecken.

Stiftung Schloss und Park Benrath
Benrather Schloßallee 100-106,
40597 Düsseldorf
Tel. 0211 – 892 19 03

LVR-LandesMuseum Bonn


© J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn

Unsere Stadtreporterinnen Janina und Malia haben die Mitmachausstellung „Ritter und Burgen – Zeitreise ins Mittelalter“ im LVR-LandesMuseum Bonn bereits besucht – und waren begeistert, wie ihr hier nachlesen könnt. Die Ausstellung läuft noch bis August diesen Jahres und bietet daher viele Möglichkeiten für einen Besuch. Wer sie mit einer Führung erkunden möchte, kann das bei der Familienführung am 2. März. Hier erzählen sieben Menschen aus dem Mittelalter von ihrem Leben; Mittelalterexperten begleiten euch durch die Ausstellung.
Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Junge Leute im Museum“ beschäftigt sich ebenfalls mit den beiden aktuellen Sonderausstellungen „Ritter und Burgen“ und „Europa in Bewegung. Lebenswelten im frühen Mittelalter“. „JuLe und die Burg“ setzt sich fachkundig und kindgerecht mit dem Thema Bonn im Mittelalter auseinander und liegt kostenlos im LVR-LandesMuseum Bonn für Kinder ab sechs Jahren aus.

LVR-LandesMuseum Bonn
Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel. 0228 – 20 70-0

KUNST

Herzlich Willkommen in der Kategorie Kunst! In diesen Museen stehen Malerei, Fotografie, Musik, Film, Töpferei, Illustrationen, Tanz und andere Kunstformen im Mittelpunkt. Wenn ihr Lust auf kreative Erlebnisse habt, könntet ihr hier genau das Richtige für euch finden.

Wallraf-Richartz-Museum in Köln

Im Rahmen der Sonderausstellung „Der Wolf – Zwischen Mythos und Märchen“ veranstaltet das Wallraf-Richartz-Museum zwei Veranstaltungen für Kinder, bei denen sie dem faszinierenden Tier, das in Geschichten, Märchen und Bildern eine Rolle spielt, auf die Spur gehen. Unter dem Titel „Der Wolf in Bild und Märchen“ findet am 10. März eine Führung für die kleinen Museumsbesucher statt. In einem Workshop am 30. März basteln die Kinder Wolfs-Masken und zeigen so, dass der Wolf mehr Gesichter hat als nur das des bösen Wolfs.

Wallraf-Richartz-Museum & Foundation Corboud
Obenmarspforten
50667 Köln
Tel. 0221 – 221-211 19

August-Macke-Haus in Bonn

Für eine besondere Veranstaltung vor dem Hintergrund der sonntäglichen Familienateliers haben sich das August-Macke-Haus und das Kunstmuseum Bonn zusammengetan: Am 9. und 10. März findet der zweitägige Workshop „Mit August Macke im Atelier“ statt. Am ersten Veranstaltungstag wird im August-Macke-Haus nach der Erkundung des Museums zum Thema „Wie August Macke wohnte und wie er arbeitete“ im Museumsatelier gemalt, während der Sonntag im Kunstmuseum unter dem Titel „Garten und Stadt im Blick. Wir zeichnen vor den Originalen“ steht. Auch hier werden erst einige Werke von Macke betrachtet, bevor das Zeichenwerkzeug zur Hand genommen wird.

Museum August-Macke-Haus
Hochstadenring 36
53119 Bonn
Tel. 0228 – 65 55 31

Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur in Köln

In der Ausstellung „Poesie der Pflanzen – Photographien von Karl Blossfeldt und Jim Dine“ in der Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur gehen Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren den Geheimnissen der Bilder auf den Grund. Blossfeldt und Dine zeigen mit ihren Photographien vor allem die Vielzahl an Formen und Muster, die in der Pflanzenwelt zu finden sind. Die Kinder machen sich daran, diese zu ergründen, bevor sie selbst spannende Bilder mithilfe der Tricks der Photographie erstellen.

Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
Im Mediapark 7
50670 Köln
Tel. 0221 – 888 95 300

Käthe Kollwitz Museum in Köln

In der März-Samstagswerkstatt im Käthe Kollwitz Museum gehen die Kinder der Frage nach, was und womit Kinder vor 100 Jahren eigentlich gespielt haben. In dieser Zeit haben sich Kinder nicht auf Spielplätzen, sondern vielmehr in Hinterhöfen die Zeit vertrieben. Es war an ihnen, sich mit dem, was sie hatten, Spiele auszudenken. Im Workshop „...ene, mene, miste, es rappelt in der Kiste...“ überlegen sich die Kinder selbst Spiele und nehmen dabei nur einfache und alltägliche Dinge zur Hilfe.

Käthe Kollwitz Museum Köln
Neumarkt 18-24 / Neumarkt Passage
50667 Köln
Tel. 0221 – 227 28 99

Max Ernst Museum Brühl


© LVR-ZMB Helene Claußen

Jeden Sonntag werden Kinder ab vier Jahren im Max Ernst Museum in der offenen Kinderwerkstatt zu kleinen Künstlern. Während die Eltern oder Großeltern durch die Ausstellungen gehen, wird hier gemalt und gebastelt was das Zeug hält. Im März stehen dabei die „Button-Werkstatt“ am 10., „Flatterwesen“ am 17. und „Tape it!“ am 24. auf dem Programm. Am 31. März ist dann das Figurentheater Hille Pupille zu Gast und erzählt unter dem Titel „Crazy Pigs“ eine spannende Abenteuergeschichte, bevor die Kinderwerkstatt startet. Gemeinsam kreativ werden können Groß und Klein beim Familienworkshop am 23. März in der kleinen Buchbinderwerkstatt.

Max Ernst Museum Brühl des LVR
Comesstr. 42 / Max-Ernst-Allee 1
50321 Brühl
Tel. 02232 – 57 93-0

Bilderbuchmuseum in Troisdorf

Die Ausstellung „Im Garten“ im Bilderbuchmuseum auf Burg Wissem geht ihrem Ende entgegen. Zum Abschluss findet am 10. März noch einmal eine Familienführung unter dem Titel „Die Jahresuhr steht niemals still!“ statt, bei der die vier Jahreszeiten in den ausgestellten Werken im Mittelpunkt stehen. Die Ablösung erfolgt durch die Janosch-Ausstellung, die am 17. März mit vielen Aktionen für große und kleine Gäste eröffnet wird. Die Tigerente, Tiger und Bär, aber auch Kaspar Mütze und andere Illustrationen werden im Erdgeschoss des Museums in Originalarbeiten und Drucken präsentiert.

Burg Wissem
Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf

Burgallee 1
53840 Troisdorf
Tel. 02241 – 88 41-427

Museum Morsbroich in Leverkusen

Die Kunstentdecker erkunden am 9. März die Ausstellung im Museum Morsbroich. Die trägt den Titel „Die nächste Generation. Junge Fotografie made im Rheinland“ und zeigt Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die in den 1970er und 10980er Jahren geboren wurden. Die Kunstentdecker-Tour führt Besucher jeden Alters gemeinsam durch das Museum, bevor es in die Werkstatträume geht. Dort machen sich die Gäste dann selbst ans künstlerische Werk.
Kleine Museumsfreunde können die Ausstellung auch in einer Art Rallye entdecken. Ausgerüstet mit einem Aktionsheft lernen sie die ausgestellten Werke kennen und lösen dabei kleine Aufgaben.

Museum Morsbroich
Gustav-Heinemann-Str. 80
51377 Leverkusen
Tel. 0214 – 855 56-0

Stiftung Keramion in Frechen


© Stiftung Keramion

Insekten und sonstiges Getier ist das Thema der Sonderausstellung „Zarte Flügel, dicke Brummer“, die das Frechener Stiftung Keramion vom 31. März bis 11. August zeigt. Am 9. März können Kinder in einem Workshop bereits eigene Insektenmasken aus Ton modellieren und am 15. März steht der Bau eines Insektenhotels auf dem Programm – 5 Sterne plus Boutique Hotel, versteht sich ;-)
Am 13. und 27. März kann in der Offenen Töpferwerkstatt frei nach Lust und Laune getöpfert werden.

Stiftung Keramion
Bonnstr. 12
50226 Frechen
Tel. 02234 – 69 76 90

Ludwig Forum Aachen

Die Ausstellung „Lust der Täuschung. Von antiker Kunst bis zur Virtual Reality“ im Ludwig Forum Aachen bewegt sich zwischen Fakt und Fiktion. Mit rund 100 Werken aus vier Jahrtausenden präsentiert die Ausstellung faszinierende Beispiele aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Film, Video, Augmented und Virtual Reality (AR / VR sowie Design. Sie bietet damit einen höchst unterhaltsamen Parcours durch die (Kunst-)Geschichte von Schein und Illusion. Unsere Wahrnehmung wird noch bis 30. Juni irritiert. Und das Tolle – alle unter 21 Jahren haben freien Eintritt! Am 30. März gibt es zudem verschiedene Workshops für Kinder und Familien.

Ludwig Forum Aachen
Jülicher Str. 97-109
52070 Aachen
Tel. 0241 – 18 07-104

Museum Zons in Dormagen


© Museum Zons/Era Unruh

Kaum eine Form der Natur scheint so einfach und unspektakulär zu sein wie das Ei. Bei näherer Betrachtung, zeigt sich jedoch wie unglaublich perfekt diese ist und wie schwer es ist, sie künstlich nachzuahmen. Sammlungsschwerpunkt der Sonderausstellung „Ei-nfach schön!“ im Museum Zons sind, mit unterschiedlichen Techniken, verzierte Natureier, aber auch zerbrechliche Exponate aus Porzellan und Glas. Für die Osterfeiertage könnt ihr euch schon mal den Ostereiermarkt vormerken. Hier können Kinder unter anderem in einer kostenlosen Kunstaktion farbenfrohe Eierkunstwerke selbst gestalten.

Museum Zons
Schloßstr.1
41541 Dormagen
Tel. 02133 – 5302-0

Arp Museum in Köln

Bei dem zweitägigen Workshop am 23. und 24. März im Arp Museum erprobt ihr gemeinsam mit der Künstlerin Stefanie Manhillen verschiedene Mischtechniken. Mit Malerei, Zeichnung, Fotos, Papier und anderen Materialien entsteht eure ganz persönliche Collage. Der Workshop ist für Anfänger und Fortgeschrittene, Erwachsene und Kinder geeignet. Ab dem 17. März ist zudem die Sonderausstellung über den Künstler Otto Piene „Alchemist und Himmelsstürmer“ zu sehen. Und bereits seit Februar könnt ihr barocke Kunst Italiens in der Ausstellung „Im Lichte der Medici“ bewundern.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen
Tel. 0228 – 94 25 16

NATUR & TECHNIK

Industrie, Zoologie, Bergbau, Weltraumforschung, Verkehr, Naturkunde – das alles und noch viel mehr findet ihr in diesen Museen, die sich der Technik und der Natur widmen.

DASA Arbeitswelt in Dortmund


© DASA Arbeitswelt Ausstellung

Die aktuelle Sonderausstellung der DASA Arbeitswelt widmet sich dem Thema Mobilität – Busse, Bahnen, Autos, Fahrräder und auch der Bürgersteig stehen hier im Mittelpunkt. Dazu stehen viele interaktive Angebote bereit, wie zum Beispiel ein Fahrsimulator oder eine Riechstation. Für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren gibt es sogar einen Bobby-Car-Parcours! Beim Aktionstag am 7. April wird vor allem der Verkehrsteilnehmer Fußgänger hervorgehoben.
Außerdem findet am 23. und 24. März das Ideen- und Erfinder-Festival „Maker Faire Ruhr“ statt. Hier dreht sich alles um Erfindungen, Tüfteleien und Geistesblitze.

DASA
Friedrich-Henkel-Weg 1-2
44149 Dortmund
Tel. 0231 – 90 71-26 45

Bergbau-Museum Bochum


© Deutsches Bergbau-Museum

Der Umbau im Deutschen Bergbau-Museum läuft zwar noch, doch Anfang Februar ist das Haus mit zwei Rundgängen im Nordflügel, in denen es um die Geschichte Steinkohle und die Beziehung zwischen Mensch und Bergbau geht, zum Teil wieder eröffnet worden. Nicht vom Umbau betroffen sind das Anschauungsbergwerk und der Seilfahrtsimulator. Kleine Besucher können den Arbeitsplatz des Bergmanns unter Tage am 3. und 17. März im Rahmen einer Kinderführung kennenlernen, die ohne die Begleitung der Eltern stattfindet. Die können in der Zwischenzeit den Blick von der Aussichtsplattform des Fördergerüsts genießen. Für Kinder stehen übrigens auch monatliche Workshops auf dem Programm. Am 24. März lernen sie beispielsweise, wie man Bernstein schleift.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
Tel. 0234 – 58 77-126

Museum Alexander Koenig in Bonn

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig bietet einen wunderbaren Einblick in die Artenvielfalt der Erde. Familien können die Ausstellungen für sich allein erforschen oder sie nutzen die Möglichkeit, an der sonntäglichen Familienführung teilzunehmen. Bei dieser lernen sie die Highlights des Museums kennen. Das geht natürlich auch beim Familiensonntag, der einmal im Monat – jedes Mal mit anderem Schwerpunkt – stattfindet. Am 10. März gibt es einen Workshop für Kinder von 6 bis 9 Jahren und ihre Eltern, der Tiere und ihre Waffen zum Thema hat. Am 23. März veranstaltet die Alexander-Koenig-Gesellschaft eine Familienexkursion, bei der die Teilnehmer in die kleinen Welten direkt vor unserer Haustür eintauchen.
Übrigens wurde die Sonderausstellung „Planet 3.0 – Klima. Leben. Zukunft“ verlängert und kann noch bis Ende Mai besichtigt werden.

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Adenauerallee 160
53113 Bonn
Tel. 0228 – 91 22-0

Deutsches Museum Bonn


© Deutsches Museum Bonn

Bis zum 17. März zeigt die Sonderausstellung „ALL.täglich“ im Deutschen Museum Bonn, wie die Weltraumforschung unser Leben verbessert. Satellitennavigation, Datentransfer und mehr haben den Weg aus dem All bereits in unser tägliches Leben gefunden. Bei der Familienführung „Mit Pfiffikus zur Raumstation“ gehen Kinder von vier bis zehn Jahren dem Alltag eines Astronauten auf den Grund oder
erkunden, welche Probleme ein Alltag in der Schwerelosigkeit mit sich bringt. Zusätzlich gibt es am 9. und 10. März eine LEGO®-Ausstellung zum Thema Weltraum mit Lego®-Maschinen und einer Mitmach-Bauecke zum Thema Mine Craft.
Ab 12. April ist dann eine neue Ausstellung im Deutschen Museum Bonn zu Gast: „PLAYMOBIL-Technikgeschichte(n)“. Hier werden Forschung, Technik und Verkehr in Spielzeug-Landschaften und mit PLAYMOBIL-Figuren thematisiert.

Deutsches Museum Bonn
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel. 0228 – 302-255

Ruhr Museum in Essen

Im Ruhr Museum in Essen geht es am 10. März auf Tiersafari - und zwar mit Mammut, Riesenlibelle und Wollnashorn. Bei dieser Veranstaltung für Familien werden die Besucher durch das Museum geleitet, das sich in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein befindet. Sie erfahren dabei, welche Spuren die Tiere der Eis- und Kreidezeit im Ruhrgebiet hinterlassen haben und welche Tiere heute dort beheimatet sind.
Wer das Ruhr Museum im Alleingang erforschen möchte, kann sich an der Kasse gegen eine Gebühr eine Museumstasche ausleihen. Diese enthält Forscherhandbücher und Dinge zum Anfassen, die Kinder und Eltern bei der spielerischen Erkundung der Ausstellung zu Natur, Archäologie und Geschichte des Ruhrgebiets unterstützen.

Ruhr Museum
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Tel. 0201 – 246 81 444

Siebengebirgsmuseum Königswinter

Die Ausstellung „Im Wald“ im Siebengebirgsmuseum, die noch bis Ende März zu sehen ist, bringt den Besuchern den Wald auf zweierlei Art näher. Der erste Teil der Ausstellung zeigt „Waldblicke“ von Künstlern. Beim zweiten Teil handelt es sich um eine Dokumentation zur Waldnutzung im Siebengebirge mit Fotos, Filmen oder traditionellen Werkzeugen. Als Familie könnt ihr die Ausstellung im Rahmen einer Führung am 2. März erkunden. Anschließend werden eure Kinder zu Museumsdetektiven und arbeiten in der Museumswerkstatt kreativ.
Am 22. März ist das Puppentheater am Drachenfels zu Gast im Siebengebirgsmuseum und spielt das Stück „Ein ungewöhnlicher Patient“ für Kinder ab 3 Jahren.

Siebengebirgsmuseum Königswinter
Kellerstraße 16
53639 Königswinter
Tel. 02223 – 37 03

Naturparkzentrum Gymnicher Mühle in Erfstadt-Gymnich


© Naturparkzentrum Gymnicher Mühle/Rhein-Erft-Kreis

Im Rahmen des Weltwassertags am 22. März widmet sich auch das Naturparkzentrum Gymnicher Mühle an diesem Tag ganz dem feuchten Element. Bei diesem Forschertag dreht sich alles um das Thema Wasser und die neue Erft bei Erfstadt-Gymnich. Der Fluss wird zur Verbesserung des ökologischen Zustands voraussichtlich nächstes Jahr in ein neues Flussbett verlegt und die Flusslandschaft von Schul- und Kindergartenkinder, Studenten und interessierten Erwachsenen für ein Bürger-Wissenschafts-Projekt beobachtet. Dieses wird beim Forschertag vorgestellt. Ergänzend finden eine kleine Sonderausstellung zur Flora und Faune der Erftaue, eine Exkursion durch diese und ein Vortrag statt.

Naturparkzentrum Gymnicher Mühle
Gymnicher Mühle 1
50374 Erftstadt-Gymnich
Tel. 02237 – 638 80 20

Schloss Monrepos in Neuwied


© Monrepos Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution

Das Schloss Monrepos im Mittelrheintal beherbergt das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution. Hier verbinden die Mitarbeiter Forschung und Vermittlung miteinander und haben auf dieser Grundlage auch die Daueraustellung „MenschlICHes VERSTEHEN“ entworfen. Besucher können diese im Alleingang erkunden oder bei einer Familienführung, die jeden Samstag stattfindet. Groß und Klein erhalten Einblicke in das Leben unserer Vorfahren und lernen so etwas über sich selbst – zum Beispiel, warum wir so sind wie wir sind oder so gerne Pommes essen. Das und mehr erklären die Archäologen auf dem Schloss der Forscher.

Papiermühle Alte Dombach in Bergisch Gladbach

Bei der Experimentierausstellung „Ist das möglich?“ in der Papiermühle Alte Dombach stehen nicht die Industrie und die Produktion im Vordergrund, sondern die Materialen, die verarbeitet werden. Durch verschiedene interaktive Angebote und Experimente erfahren die Besucher so manches über Papier, Metall oder Textilien. Wer am 10. März die Papiermühle besucht, kann dort auch gleich sein neuerworbenes Wissen bei einer Quizshow testen – mit Showmaster, Buzzern und TV-Show-Atmosphäre. Hier können Familien mit Kindern ab acht Jahren teilnehmen. Auch die anderen sechs LVR-Industriemuseen bieten spannende Ausstellungen zur Industriegeschichte der Region. So lädt zum Beispiel die Geschenkschmiede Hendrichs in Solingen am 23. März zum Familiennachmittag „Wir sind Europa!“ ein.

LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach
Alte Dombach
51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02234 – 992 15 55 (kulturinfo rheinland)

Röntgen-Museum in Remscheid

Im Bergischen Land gibt es im Röntgen-Museum in Remscheid-Lennep viel zu entdecken. Selbst aktiv werden, experimentieren und sich auf die Spuren eines großen Entdeckers begeben – so lautet das Motto in Remscheid, dem Geburtsort des Entdeckers der Röntgenstrahlen. Nicht nur schauen und staunen, sondern selber ausprobieren, experimentieren und sich einen Weg durch die faszinierende Welt von Medizin, Naturwissenschaft und Technik bahnen. Jeden ersten Sonntag im Monat gibt’s den Mini-Club. Hier führen Kinder im Alter von zehn bis 15 Jahren, die im Vorfeld zu Museumsführern ausgebildet wurden, junge Nachwuchsforscher ab acht Jahren durch die Ausstellung. Außerdem stehen Audioguides für Kinder zur Verfügung und ausgerüstet mit iPad und App geht es zudem auf einen kniffligen Röntgen-Rätsel-Parcours – so kann sich jeder die Welt des Unsichtbaren ganz individuell und in seinem eigenen Tempo erschließen. Und besonders spannend: Röntgenaufnahmen vom eigenen Kopf und den Füßen ...

Deutsches Röntgen-Museum
Schwelmer Str. 41
42897 Remscheid
Tel. 02191 – 16 33 84

 

Tags: