Ausflug

Kinder, geht baden!

Beate Skowron · 26.07.2018

zurück zur Übersicht
© Unsplash

© Unsplash

Sonne satt – Baden erlaubt. Jetzt geht es raus an den Badesee. Wo das in Köln und Bonn geht? Hier kommen unsere elf Tipps.

Die Anlagen rund um die Seen werden gepflegt und beaufsichtigt, bieten sanitäre Anlagen und werden kommerziell betrieben. Daher ist der Freizeitspaß fast immer kostenpflichtig.

Vor dem Eintauchen ins Nass informiert euch über die aktuelle Wasserqualität. Bei hohen Temperaturen wie in diesem Super-Sommer kann plötzlich und unerwartet mit dem Badespaß Schluss sein.

Fühlinger See

Der Fühlinger See liegt nur 10 Kilometer von Köln entfernt inmitten der Natur. Das angeschlossene Naturfreibad „Blackfoot Beach“ mit seinem weißen Sandstrand lädt zum Relaxen ein und bietet zahlreiche Aktivitäten wie Beachvolleyball und Beachsoccer. Auf die Kinder wartet ein Nichtschwimmerbecken. Achtung: Nur am „Blackfoot Beach“ ist das Baden erlaubt. Im Fühlinger See selbst herrscht Badeverbot.

Stallagsbergweg
50769 Köln
Infohotline: 02 21 – 2213 12 64
Blackfoot Beach: 0221 – 16881810

Escher See

Im Bereich des Sundown Beach Clubs am Escher See darf nach Herzenslust gebadet, geschwommen und gespielt werden. Ein abgetrennter Nichtschwimmerbereich, Kinderspielplatz, Liegestühle sowie Kletterwände, Rutschen und Spielgeräte stehen Groß und Klein zur Verfügung. Der große Sandstrand bietet auch an heißen Tagen genügend Platz für alle Sonnenanbeter und Badehungrigen.
Speisen und Getränke dürfen zum „Sundown Beach Club“ nicht mitgebracht werden.

Am Baggerfeld 4
50767 Köln

Naturfreibad Vingst

Der Baggersee mit seinen üppigen Wildpflanzenstauden hat für Bade- und Naturfreunde so einiges zu bieten. Er verfügt über einen Nichtschwimmerbereich, schwimmende Inseln, Kinderspielplatz mit Kletterschiff, Balancierparcours, 30-Meter-Seilbahn, Wippe und Nestschaukel, Sechsfachschaukel, Karussell, Strohschirme, Hängematten, Liegedecks, Sand-Wasser-Spielplatz, zwei Grillplätze, Bolzplatz mit Toren, Beach-Volleyball-Platz, Und für drei Euro leiht ihr euch eine Liege und steht bis Sonnenuntergang nicht mehr auf. Ein Kiosk ist ebenfalls auf dem Gelände.

Vingster Ring
51107 Köln

Strandbad Otto-Maigler-See in Hürth-Gleuel

Der Otto-Maigler-See punktet mit einem feinen, 500 Meter langen Sandstrand. Kinderanimation sowie beaufsichtigter Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich, umfangreiche Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball, Fußball, Basketball, W-Lan, Seeterrasse mit 200 Sitzplätzen sind einige der familienfreundlichen Angebote.

Am Otto-Maigler-See
50354 Hürth

Bleibtreusee in Brühl

Am Bleibtreusee wird getaucht, gesurft, Wakeboard und Wasserski gefahren, sich im SUP (Stand Up Paddling) geübt und am Sandstrand sowie auf der Liegewiese gechillt. Im Restaurant am See gibt es nach den vielen Aktivitäten eine Stärkung vom Grillbuffet.

Luxemburger Straße
50321 Brühl

Strandbad Liblarer See

Am Strandbad Liblarer See ist Platz für bis zu 4.000 Badegäste. Mit dem Kiosk neben der Badekasse und dem Restaurant „Seeterrasse“ ist auch für Verpflegung zu günstigen Preisen gesorgt. „Wildes Baden“ ist rund um den See nicht erlaubt.

50374 Erftstadt-Liblar

Hitdorfer See

Das Gebiet um den kleinen, aber tiefen Baggersee in Leverkusen wurde in ein Naherholungsgebiet umgestaltet. Neben Baden und Tauchen im erfrischenden ehemaligen Kies-See laden die großen Liegewiesen zum Verweilen ein. Die Kleinen spielen mit Schippe und Eimer am Sandstrand, und wenn der Hunger kommt, geht es ins „Café & Biergarten Strandgut“.

Hitdorfer See
51371 Leverkusen

Rotter See in Troisdorf

Besonders im Sommer zieht es Bonner Familien an den zwischen Köln und Bonn gelegenen See. Die Badestelle befindet sich am Westufer bei Kriegsdorf. Der Strand lädt zum Sonnen und Plantschen ein. Es darf gegrillt und gepicknickt werden.

Laacher See Str. 37
53844 Troisdorf

Heider Bergsee

Der Heider Bergsee liegt zwischen Brühl und Hürth und ist ein kleines Paradies für Familien. Kinder können hier sicher ins Wasser, denn der See ist an den meisten Stellen nicht tief. Ein integrierter Spielplatz und eine Tischtennisplatte sorgen für Unterhaltung. Es gibt eine Gaststätte und einen Campingplatz.

Heider Bergsee
50321 Brühl

Badesee Gürzenich/Düren

Auch Kinder können am Badesee in Düren gefahrlos baden und spielen, denn das Ufer fällt flach ab. Der abgeteilte Bereich für Nichtschwimmer beschert Eltern eine entspannte Zeit. Eine Bade-Aufsicht, Schwimmmeister und DLRG beaufsichtigen das Freizeitvergnügen der Badegäste. Eine Wasserski-Anlage ist ebenfalls vor Ort.

Am Badesee
52349 Düren-Gürzenich

Seepark Zülpich

Am Südwestufer des Zülpicher Sees ist ein 150 Meter langer Sandstrand, der als überwachter Badebereich genutzt wird. Es gibt Spiel- und Sportstunden. Vom Kleinkind bis zum Seniorenalter – alle machen hier mit. Strandkörbe lassen Nordsee-Feeling aufkommen und beim Tretboot fahren wechseln wir die Perspektive und schauen vom See aus auf den Sandstand. Der Seepark Zülpich bietet ein umfangreiches Freizeitangebot.

Am Wassersportsee
53909 Zülpich



Tags: