Ausflug

KÄNGURU FerienSPEZIAL 2021: Kletterwald Schwindelfrei

Anzeige · 26.02.2021

zurück zur Übersicht
© Kletterwald Schwindelfrei

© Kletterwald Schwindelfrei

Ein unvergesslicher Ferienspaß in der freien Natur – Hier könnt ihr mehr über die Angebote vom Kletterwald Schwindelfrei lesen.

Der Kletterwald Schwindelfrei bietet mit 17 verschiedene Hochseilgarten-Parcours viel Abwechlung. Der Niedrigste liegt auf etwa zwei Metern Höhe. Der Höchste reicht hoch bis in die Baumkronen in etwa 20 Meter Höhe. Je nach Parcours und Schwierigkeitsgrad gibt es wackelige Burma-Brücken, waghalsige Tarzan-Sprünge, Kletterwände, Lianen-Gänge oder spannende Seilrutschen. Dank höchster Qualitätsstandards und moderner Sicherheitssysteme kann man sich voll und ganz auf das Klettervergnügen und Naturerlebnis konzentrieren. Unser Team aus zertfizierten Hochseilgarten-Trainern stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Neben dem Klettern bietet der Kletterwald Bogenschießen, GPS-Touren und Teamtrainings an.

Welche Angebote gibt es?

Unbeschwerte Tage mit einem abwechslungsreichen Programm: Sport, Spaß und Action an der frischen Luft. Ob beim Klettern, Bogenschießen, Zirkusartistik, Riesenschaukel oder auf Schatzsuche – Ihre Kinder erwartet eine Woche voller Abenteuer!

Unser erfahrenes Team aus Erlebnispädagogen und Hochseilgartentrainern begleitet Ihre Kinder und unterstützt sie dabei, Herausforderungen zu meistern. Teamgeist wird bei uns groß geschrieben und durch gemeinsame Aktionen gestärkt. Darüber hinaus bieten wir viel Raum, die Natur mit allen Sinnen zu entdecken.

Wo gibt es die Angebote?

Das Angebot findet im Kletterwald, im Wald und im Teamtrainingsbereich statt. Für die Ruhezeiten wird ein Camp mit Zelten, Hängematten und Rückzugsmöglichkeiten aufgebaut. Das Mittagessen wird im Biergarten des benachbarten Restaurant Wasserturm eingenommen.

Was ist das Besondere an den Angeboten?

Unser Outdoor-Betreuungsteam

Wir haben ein erfahrenes Team aus Erlebnispädagogen, Teamtrainern und Hochseilgartentrainern, die seit 6 Jahren unser FerienCamp durchühren und Ihre Kinder während dieser Woche begleiten. Das Ziel unserer erlebnispädagogischen Programme ist es, alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von ihren Neigungen, Fähigkeiten und Möglichkeiten dazu zu befähigen, sich aktiv zu beteiligen. Nicht Wettstreit, sondern gemeinsames Erleben steht im Vordergrund. Dabei orientieren wir uns an den Stärken und Vorlieben der Kinder, wobei wir ihnen stets mit Achtung begegnen und ihr selbstbestimmtes Handeln wertschätzen. Dass Kinder dabei als Experten ihrer eigenen Lebenssituation auftreten, ist ein zentraler Punkt unserer pädagogischen Grundeinstellung. Als Betreuer nehmen wir eine unterstützende Haltung ein, um die Kinder liebevoll zum Einsatz ihrer Fähigkeiten zu motivieren.

Für welches Alter sind die Angebote angelegt?

Für Kinder von 6-14 Jahren.

Wie geht der Kletterwald Schwindelfrei mit Corona um?

Hygiene- und Schutzmaßnahmen

1. Maßnahmen vor dem Besuch

  • Nutzung der Onlinereservierung zur Besuchersteuerung.
  • Mit der Onlinereservierung werden bereits wichtige Informationen übermittelt und der Eintritt bezahlt, um im Kletterwald so wenig persönlichen Kontakt wie möglich zu haben.

2. Maßnahmen Kassenbereich

  • Installation eines Spuckschutzes für das Kassenpersonal.
  • Vor der Kasse befinden sich Abstandspunkte in 1,5 – 2 Meter Abstand. Es wird immer nur eine Person pro Kleingruppe für die Anmeldung und Bezahlung in den Kassenbereich gelassen. Zusätzlich hängen die Abstands- und Hygieneregeln sichtbar vor den Abstandspunkten aus.
  • Bei Kundenkontakt der Mitarbeiter außerhalb des Kassenbereiches sind persönlicher Mundschutz und persönliche Handschuhe zu tragen.
  • Die Kunden tragen im Kassenbereich einen Mundschutz.

3. Maßnahmen Gurtausgabe und Gurteinweisung

  • Die Gäste müssen Handschuhe tragen. Wer keine Handschuhe mitbringt, kann sie für einen Unkostenbeitrag erwerben.
  • Die Einweisung erfolgt über Video. Über Abstandspunkte 1,5 – 2 Meter Abstand, werden den Gästen Plätze zugewiesen.
  • Die Gäste nehmen sich unter Beobachtung des Personals Gurte und Helme selber von vorbereiteten Stellen. Eigene Helme sind erlaubt.
  • Gäste ziehen sich dezentral in den bestehenden Kleingruppen mit Hilfe der Schaubilder und unter Beobachtung und verbaler Hilfestellung eines Mitarbeiters selber an. Der korrekte Sitz der Ausrüstung wird dem Mitarbeiter präsentiert.

4. Maßnahmen Sicherheitseinweisung

  • Wie in Punkt 3 erfolgt die Sicherheitseinweisung über Video, dezentral in den bestehenden Kleingruppen.
  • Nach dem gemeinsamen Durcharbeiten der Sicherheitsregeln wird der sichere Umgang im Übungsparcours einem Mitarbeiter präsentiert. Im Übungsparcours hält sich jeweils nur eine Kleingruppe auf.

5. Maßnahmen Kletterbetrieb

  • Pro Plattform und Element darf sich jeweils nur eine Person aufhalten. So kommt es zu keinen persönlichen Kontakten.
  • Die Abstandsregeln sind auch im Wald einzuhalten und werden durch das Personal kontrolliert.
  • Vor den Aufstiegen zu den Parcours befinden sich Abstandspunkte in 1,5 – 2 Meter Abstand.
  • Auf schmalen Wegen gibt es ein Einbahnstraßensystem, damit es dort zu keinen Begegnungen kommt

6. Maßnahmen Rettung

  • Falls Rettungen notwendig werden, erfolgen diese trainerseitig mit Mundschutz und Handschuhen.

7. Maßnahmen Rücknahme Material

  • Das Material wird durch die Gäste an den Rückgabeplatz gebracht. Hier erfolgt die Desinfektion von Karabinern und Cowtails sowie der Helme.

8. Sonstige Maßnahmen

  • Regelmäßige Desinfektion von Kontaktflächen in den sanitären Einrichtungen und im Kassenbereich.
  • Mitarbeiter und Gäste werden zu regelmäßigen Händewaschen angehalten.
  • Schulung der Mitarbeiter.

Kletterwald Schwindelfrei

Liblarer Str. 183
50321 Brühl
Tel. 02232 – 15 74 71
klettern@kletterwald-schwindelfrei.de
www.kletterwald-schwindelfrei.de

Tags:

Kochbuch bestellen