Ausflug

Die einfachste Idee

Claudia Berlinger · 09.08.2017

zurück zur Übersicht
Die Waschstraße wie aus einem Star-Trek-Film ©Claudia Berlinger

Die Waschstraße wie aus einem Star-Trek-Film ©Claudia Berlinger

Norea (5) und Claudia sind für euch als KÄNGURU-Sommerreporter-Team unterwegs und geben Tipps für tolle Ausflüge. Dieses Mal haben sie aus einer Alltagsaufgabe ein Abenteuer gemacht.

Manchmal liegen die Ausflugsziele direkt vor unserer Nase. Man muss sie nur auch erkennen. Diesmal hatte Norea die Idee. Seit Monaten weist sie mich darauf hin, dass unser Auto dreckig ist. Also steht fest: Wir fahren in die Waschstraße.

Wasser Marsch

Gleich bei der Hochdruckreinigung erlaubt sich ein freundlicher Mitarbeiter ein Späßchen mit uns. Da heißt es unerwartet „Wasser marsch gegen die Fensterscheiben" und Norea ist jetzt schon fast auf ihre Kosten gekommen.

Im Schritttempo biegen wir um die Ecke und erhalten die doppelte Portion Gumibärchen, damit es Mutter und Kind im engen Korridor nicht langweilig wird. Motor aus. Die Lichtshow beginnt.

Wir schmausen unsere Gummibärchen. Kräftig rotieren die feuchten Lappen rund um unser altes, graues Schätzchen. Wir sitzen im Auto, während es eingeseift und wieder trocken geföhnt wird. Nun können wir draußen unseren eigentlichen Großputz beginnen.

Lilli Marlen ist krümelig

Unser Auto, das wir erst Anfang des Jahres erworben und demokratisch Lilli Marlen getauft haben, gehörte einem stark rauchenden Rentner und der Nikotinduft muss dringend von den Fensterscheiben und der Innenausstattung geputzt werden.

Wir saugen aus jedem Winkel Kekskrümel, Erde und Sand von unseren täglichen Spaziergängen und trennen uns von der Naturcollage aus Blütenblättern, Pinienzapfen und duftenden Grasbüscheln, die auf dem Armaturenbrett ihr Zuhause gefunden hatte. Es muss ein, weil es ja sonst keinen Platz für eine neue Collage gibt. Eine halbe Flasche Glasreiniger später weht uns frischer Zitronenduft aus dem Wagen entgegen. So riecht unser zweites Wohnzimmers schon viel besser.

Norea hat den Bogen schnell raus, wie man die Fußteppiche in den elektrischen Teppichklopfer halten muss, damit sie nicht verloren gehen und ist mächtig stolz über ihr Ergebnis. Auch wenn wir sie aus Versehen nass gereinigt haben - ich bin ja auch noch neu auf dem Gebiet.

Nicht ganz wie neu

Am Ende stellen wir fest, dass zwei heitere Stunden vergangen sind. Unsere Lilli Marlen fährt nicht sonderlich gut, geschweige denn schnell - ist aber sehr sauber und für Norea mehr denn je ein Stück Zuhause, wenn wir unterwegs sind.

Mr. Wash, Raderthalgürtel 1, 50968 Köln

Termine: 8-19 Uhr

Kosten: die günstigste Wäsche inklusive Reinigungsplatz mit Sauger ist bereits ab 6 € zu haben.

Tags: