Themen

Ausflug

LVR Industriemuseum - Tuchfabrik Müller

LVR Industriemuseum - Tuchfabrik Müller © Sue Herrmann Familienführung und Dampfsonntag: Im LVR Industriemuseum Euskirchen gibt es einiges zu bestaunen, wenn die Maschinen angeworfen werden.

Der Besitzer der Tuchfabrik, Kurt Müller, sah sich 1961 gezwungen, aufgrund der schlechten Auftragslage, die Produktion von Tuch einzustellen und seinen Betrieb zu schließen. Leise hegte er jedoch die Hoffnung, dass die Produktion wieder Fahrt aufnehmen könnte ...

Gut 30 Jahre lang fiel die Fabrik in einen Dornröschenschlaf...bis man sie unter Denkmalschutz setzte und der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sie schließlich übernahm um ein Museum daraus zu machen. Nach behutsamer Restaurierung, bei der es den Zustand des letzten Betriebsjahres 1961 zu konservieren galt, öffnete das Museum dann schließlich im Jahr 2000 seine Pforten. Und alles steht noch so da, wie am letzten Arbeitstag – also Zeitreise pur!

Tuchfabrik Müller
© Sue Herrmann

Demnächst ist es wieder soweit, Zeit für eine Familienführung. Bei der Führung werden alle Maschinen angeworfen um zu zeigen wie aus loser Wolle fertig gewebter Stoff (Tuch) wird. Ob Wolf oder Krempel- oder Spinnmaschine, die Geräuschkulisse ist imposant und auch die Webstühle klappern laut vor sich hin, wenn die Schiffchen hin- und herschießen.

12. März, 13.30 und 14.30 Uhr
Eintritt: 7 Euro / Kinder frei

Außerdem ist Dampfsonntag: Heute ist die Dampfmaschine von 1903 in voller Aktion zu bestaunen.

13.30 bis 16.30 Uhr; generell jeden 2. Sonntag im Monat
Eintritt: 1 Euro

Tuchfabrik Müller
© Sue Herrmann

Sonderausstellung in der Tuchfabrik

Sonderausstellung „Ist das möglich"

Und wer noch nicht genug hat, der schaut sich noch in der Experimentier-Ausstellung für Kinder und Jugendliche (ab 8 Jahren) um. Die Ausstellung beschäftigt sich mit industriellen Materialien und ihren oft verblüffenden Alltags-Eigenschaften. Eine erwachsene Begleitung erleichtert sicherlich den Zugang zur recht komplexen Materie. Und zum Schluss geht’s dann noch in ein nachgestelltes Fernsehstudio um bei einer Quizshow mit Showmaster und Buzzer sein neu erworbenes Wissen unter Beweis zu stellen – sehr nette Idee.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 17. Dezember 2017 und ist barrierefrei Eintritt 3,50 Euro / Kinder und Jugendliche frei

So, und wer immer noch nicht genug hat, der kann dem Museumscafé noch einen Besuch abstatten oder aber sich Fahrräder im museumseigenen Fahrradverleih ausleihen und die Umgebung erkunden.

Sue Herrmann, Februar 2017

Tuchfabrik Müller
Carl-Koenen-Straße 25
53881 Euskirchen

 

Tags:

Museum

Das könnte Dich auch interessieren

Fühlen wie die Weltmeister

Das Sommerferienprogramm des Deutschen [...] mehr...

Ausstellung zur Hitlerjugend

Das NS-Dokumentationszentrum präsentiert vom 16. [...] mehr...

Mathe zum Mitmachen

Mathematik spielerisch entdecken: Vom 25. [...] mehr...

Trickfilmstudio

Die Lachgeschichten mit der Maus gibt es jetzt [...] mehr...

Ein weiteres Jahr „Wunder der Natur"

Die Ausstellung mit der künstlichen Erde im [...] mehr...

Comics! Mangas! Graphic Novels!

Comicfans aufgepasst: Die Bundeskunsthalle in [...] mehr...

Neuer LKW für Nachwuchshandwerker

Auf der Kinderbaustelle der DASA gibt es ab 22. [...] mehr...

Führung: Was passiert mit unserem Müll?

Wie Abfall getrennt wird und was damit passiert, [...] mehr...

Schloss Burg App

Mit Hilfe der „Schloss Burg App“ wird ein Besuch d [...] mehr...

Natur und Geschichte

Der internationale Platz Vogelsang IP – eine e [...] mehr...

Was macht dein Kind in den Ferien?

 

 

Familiencafés

Spielplatz