Themen

Bildung

Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe?

Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe? Zartbitter stellt ein neues Präventionsprojekt gegen sexuelle Übergriffe durch Kinder im Vorschulalter vor.

Die internationale Forschung belegt durchgängig: Ein Drittel aller Fälle sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen wird durch Kinder und Jugendliche verübt. Bei Zartbitter machen die Fälle inzwischen mehr als 50% der Beratungsanfragen aus.

Davon bezogen sich im Jahr 2016 mehr als 135 Fälle auf sexuelle Übergriffe durch gleichaltrige Kinder im Vor- und Grundschulalter, mehr als 100 Fälle auf sexuelle Gewalt durch Jugendliche ab 12 Jahre. Als Antwort darauf und auf die Tatsache, dass zunehmend sehr junge Kinder in Kitas betreut werden, hat Zartbitter nun anlässlich des 30-jährigen Bestehens ein nachhaltiges Präventionskonzept gegen sexuell grenzverletzendes Verhalten von Kindern im Vorschulalter entwickelt.

Bausteine des Präventionsprojektes sind:
Sina und Jan
Zartbitter-Pappbilderbuch zu Doktorspielen und Zärtlichkeit für Mädchen und Jungen ab 3 JahreSina, Tim und ihre Freundinnen und Freunde spielen gerne Mutter-Vater-Kind und Doktor. Jedes Kind bestimmt, von wem es untersucht werden will. Alle sind vorsichtig und machen nur, was den anderen gefällt.

Mit dem neuen Zartbitter-Pappbilderbuch, das von den Zartbitter-Beraterinnen Ursula Enders und Ilka Villier entwickelt und der Kölner Illustratorin Dorothee Wolters gestaltet wurde, gibt Zartbitter Müttern, Vätern und auch pädagogischen Fachkräften eine Hilfestellung, um bereits mit sehr jungen Kindern über kindliche Doktorspiele und Zärtlichkeit ins Gespräch zu kommen. Das Bilderbuch vermittelt eine positive Haltung zur kindlichen Sexualität und zugleich Regeln für einen grenzachtenden Umgang im Rahmen von Doktorspielen.

Die Bilder wurden inklusiv gestaltet: Sie bilden Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, mit und ohne Behinderung ab. Die Konturen der Bilderbuchkinder wurden klar gezeichnet, so dass die Bilder auch für Kinder mit Sehbeeinträchtigungen ausgedruckt und anschließend ertastet werden können.

Sina und Tim spielen Doktor
Präventionstheaterstück zu Doktorspiel und Zärtlichkeit für Mädchen und Jungen ab 3 Jahre
In Anlehnung an das Bilderbuch Sina und Tim produzierte Zartbitter das Kindertheaterstück Sina und Tim spielen Doktor. Die Kindergarderobe einer Kita wird zur Bühne, auf der Puppen, Stofftiere, Stiefel und andere Gegenstände lebendig werden. Sie erzählen über die Spiele von Sina, Tim und den anderen Kindern, die miteinander Raketen starten, Memory, Mutter-Vater-Kind und Doktor spielen. Die kindlichen Zuschauer lernen Sina, eine Puppe mit Migrationshintergrund, und ihren Freund Tim kennen. Die beiden haben ein Problem, denn Arno, ein großer Kindergartenjunge, will mit den beiden Doktor spielen und Handlungen durchsetzten, die die beiden nicht möchten. Die beiden Puppenkinder holen sich bei der Erzieherin Hilfe. Selbstverständlich wurde das Puppentheaterstück mit der für Zartbitter-Theaterstücke typischen Lebensfreude inszeniert. Es ist ein sehr liebevoll gestaltetes Theaterstück, das bereits drei- und vierjährige Mädchen und Jungen ermutigt, ihre persönlichen Grenzen zu vertreten und sich im Falle von Grenzverletzungen Hilfe zu bei Erwachsenen zu holen.

Das Tourneetheaterstück spielt Zartbitter vor ca. 30 bis 50 kindlichen Zuschauern – in Kitas, Kirchengemeinden, Familienbildungsstätten… Auch Eltern sind eingeladen, in die Welt des kindlichen Spiels einzutauchen. Auf den Elternabenden wird nach der Theateraufführung jeweils ein Kurzreferat zum Themenbereich Doktorspiele gehalten, um anschließend mit den Müttern und Vätern ins Gespräch zu kommen.
Das Theaterstück wird von Alexe Limbach und Imke Schreiber im Wechsel als Solostück gespielt. Beide sind Theaterpädagoginnen und stehen seit vielen Jahren für Zartbitter auf der Bühne. Sie verfügen über Zusatzqualifikationen als Traumapädagogin oder Coach bzw. haben Berufserfahrung als Erzieherin. Regie führte Angelika Pohlert, künstlerische Leiterin des Theaterpädagogischen Zentrums (TpZ).

Information und Booking: booking@zartbitter.de und 0221 - 34 32 11

Informationsmaterialien für Eltern und Fachkräfte in 12 Sprachen
Dank der Unterstützung von „wir helfen – Aktion des Kölner Stadtanzeigers für Kinder“ hatte Zartbitter die Möglichkeit, die Materialien des Präventionsprojektes in 12 Sprachen ins Netz zu stellen. Sowohl das Bilderbuch Sina und Tim, als auch die Regeln für Doktorspiele und umfangreiche Informationsmaterialien für Eltern und Fachkräfte zum Themenbereich „Doktorspiele und sexuelle Übergriffe“ stehen zum kostenlosen Download unter www.zartbitter.de.

Fortbildungen und Fachtagungen für pädagogische Fachkräfte
In Kölner Kitas bietet Zartbitter Informationsveranstaltungen für Erzieher und Fachberatung an. Ab Herbst wird Zartbitter zudem wieder Fachtagungen zum Themenbereich „sexuelle Übergriffe durch Kinder“ anbieten.
Hintergrundinformationen zum Thema „Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe“ findet ihr in der gleichnamigen Zartbitterbroschüre zum Download unter www.zartbitter.de, etwas umfangreichere Fachinformationen in dem Zartbitterhandbuch Grenzen achten! Kiwi-Verlag (hrsg. Von Ursula Enders)

 

Spielplatz

Familiencafés