Corona-News für Familien

Nachrichten über die Ausbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Einschränkungen in aller Welt gibt es viele. Wir sammeln für euch aktuelle Informationen aus Köln, Bonn und der Region, die speziell für Familien interessant sind.

 

+++ Zeugnistelefon +++

Vom 25. Juni bis 27. Juni 2020, jeweils in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, bieten Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Stadt Köln auch in diesem Schulhalbjahr wieder das Zeugnistelefon an. Auch wenn zum Ende des laufenden Schuljahres alle Schülerinnen und Schüler in die nächst höhere Jahrgangsstufe versetzt werden, so gibt es dennoch möglicherweise Fragen oder Sorgen, die im Zusammenhang mit dem Zeugnis auftauchen. Das Zeugnistelefon ist Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern oder Lehrerinnen und Lehrer, wenn es auf das Zeugnis bezogene Schwierigkeiten gibt.
(Di, 2.6.)

+++ Beim Insektensommer zählen, was zählt +++

Beim Insektensommer könnt ihr auch dieses Jahr den NABU unterstützen und das Summen und Brummen in eurer Umgebung entdecken. Vom 29. Mai bis 7. Juni und vom 31. Juli bis 9. August läuft die bundesweiste Meldeaktion für Insekten. Dafür müsst ihr nur eine Stunde lang beobachten und notieren, welche Sechsbeiner ihr gesehen habt. Zählhilfen stellt der NABU wie immer als Download zur Verfügung.
(Fr, 29.5.)

+++ Medienprojekt SMART KIDS ist online +++

Smart Kids ist ein primärpräventives Programm gegen Mediensucht im Kindergartenbereich. Ziel ist es, Kindergartenkindern ein gesundes Aufwachsen im digitalen Zeitalter zu ermöglichen, in dem zum einen die Fachkräfte in der Kindertagespflege geschult und informiert werden, und zum anderen das Bewusstsein der Eltern in Bezug auf gesundheitliche Schäden durch intensives „Medien-Parken" im Kleinkindalter geweckt wird. Das Projekt wurde im Mai 2018 initiiert und hat inzwischen zahlreiche Kooperationspartner in zwölf Stadtteilen Kölns. Das Projekt Smart Kids richtet sich unmittelbar an Familien mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren und an Erzieherinnen und Erzieher der betreuenden Kindertagesstätten in Köln und Umgebung.
(Fr, 29.5.)

+++ Entlastung für Kita-Eltern +++

Die Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung werden im Juni und Juli zur Hälfte erlassen. Darauf haben sich das Land Nordrhein-Westfalen und die Kommunen verständigt. Damit sollen Eltern in der Corona-Krise entlastet werden, da der Regelbetrieb ab 8. Juni - aufgrund der Infektionslage - qualitativ und quantitativ noch mit Einschränkungen verbunden sein wird.
(Fr, 29.5.)

+++ 40 Jahre BüzE Ehrenfeld am Tag der Nachbarn +++

Angesichts der Corona-Krise ist gute Nachbarschaft besonders wichtig. Das möchte das BüzE am 29. Mai möglich machen – mit Abstand und Corona-konform. Mit vielfältigen Aktionen rund um das Bürgerzentrum Ehrenfeld setzen sie am bundesweiten Tag der Nachbarschaft ein Zeichen der gegenseitigen Hilfsbereitschaft und Solidarität im Veedel. Angeboten wird ein buntes Programm mit Geschichtspfad mit gemeinsamem Spazieren, Schnitzeljagd für Familien mit Kindern und Jugendlichen, OASE Spieleaktion und vielem mehr.
(Do, 28.5.)

+++ Fräulein Tönchens Musikkoffer +++

Fräulein Tönchen hat sich schon immer für Koffer interessiert und sie beschließt, in verschiedene Koffer hineinzuspitzeln. Dabei helfen ihr Peter, der Klavierspieler, und Miri, die Tänzerin – und Gäste aus der Augsburger Musikszene. Denn in den Koffern stecken Instrumente und die sind verbunden mit allerlei Wissenswertem, und natürlich mit Musik! Aufgepasst: Am Schluss stellt Fräulein Tönchen dir ein Rätsel – und du kannst etwas gewinnen! Zu jeder Sendung kannst du dir außerdem „Fräulein Tönchens Spickzettel“ herunterladen und herausfinden, wie viel du dir gemerkt hast. Einmal pro Woche, immer sonntags um 10.30 Uhr, erscheint die neue Folge auf dem youtube-Kanal „Fräulein Tönchens Musikkoffer“. Geplant sind vorerst wöchentliche Folgen bis zu den Sommerferien. Durch das Programm lernen Kinder im Vor- und Grundschulalter Musiker*innen und ihre Musikinstrumente kennen, werden zur Bewegung zu Musik animiert und bekommen eine Auswahl musikalischer Inhalte spielerisch vermittelt.
(Do, 28.5.)

+++ Virtuelle Hospitationswoche an der Alanus Hochschule +++

Online-Seminare besuchen, den Campus virtuell erkunden, digitale Sprechstunden mit Studierenden – die Hospitationswoche vom 2. bis 5. Juni der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn bietet eine tolle Gelegenheit, die Alanus Hochschule aus der Studierendenperspektive kennenzulernen. Lehrende aus sämtlichen Fachgebieten öffnen zahlreiche Online-Veranstaltungen für Hospitantinnen und Hospitanten. Von Social Entrepreneurship über Architektur bis hin zur Bildenden Kunst und Pädagogik können Studieninteressierte nach vorheriger Anmeldung virtuell Seminare, Vorlesungen und Mappenberatungen besuchen. Zudem sind in allen Studiengängen Sprechstunden mit Studierenden vorgesehen, um das Studium aus Studierendensicht kennenzulernen.
(Do, 28.5.)

+++ Virtuelle Bonner Mathenacht +++

Die ursprünglich für den 29. Mai geplante 12. Bonner Wissenschaftsnacht samt Wissenschaftszelt kann leider wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Doch das Hausdorff-Zentrum für Mathematik der Universität Bonn setzt auf digitale Ersatzformate und bietet am Nachmittag und frühen Abend für Kinder und Jugendliche zahlreiche Workshops an. Los geht‘s um 15 Uhr. Die Themen reichen von einer Einführung in die Spieltheorie über mathematische Basteleien bis hin zum königlichen Tandem Schach und Mathematik. Ab 19 Uhr geht es weiter mit Vorträgen für alle bis in die Nacht hinein.
(Mi, 27.5.)

+++ Geschichte zum Hören +++

Das Haus der Geschichte startet ab sofort eine Serie von Podcasts, die sich mit Exponaten aus der Dauerausstellung des Museums beschäftigt. Zunächst sind zehn Folgen geplant, die immer dienstags eingestellt werden. Der erste Beitrag beschäftigt sich mit dem „Hippie-Bulli“.
(Mi, 27.5.)

+++ Getränke-Ausverkauf in der LANXESS Arena +++

Wie viele andere Eventlocations ist auch die Kölner LANXESS Arena vom behördlich auferlegten Veranstaltungsverbot aufgrund der Corona-Pandemie betroffen. Am kommenden Samstag, den 30. Mai 2020, wird es mit dem Projekt „Drive In Arena“ einen großen Ausverkauf geben, wodurch der Verfall der Produkte verhindert werden soll. Zu kaufen gibt es alles von 50-Liter-Bierfässern der Marken Sion Kölsch, Gilden Kölsch und Radeberger Pilsener über Flaschenbier bis hin zu alkoholfreien Softdrinks, wie z.B. Coca-Cola Zero/Light, Apollinaris oder Granini. Der Verkauf wird, wie der Name schon sagt, in Form eines „Drive-In“-Systems durchgeführt und ist somit nur mit PKW realisierbar. Die Zufahrt erfolgt über die Gummersbacher Straße und den Eingang zu TOR 4 der LANXESS Arena.
(Mi, 27.5.)

+++ Der schönste Tag im Jahr +++

Geburtstag – ein ganz besonderer Tag, an dem sich viele Kinder ein unvergessliches Erlebnis wünschen. Leider sind Feste mit vielen Freunden wegen des Coronavirus zurzeit nicht möglich. Das NaturGut Ophoven hat sich deshalb für 5 bis 10jährige Jungs und Mädels zwei spaßig spannende Geburtstage ausgedacht, die ohne viel Aufwand und Organisation mit Papa, Mama, Geschwistern, Hund und Meerschweinchen gefeiert werden können.
Indianergeburtstag oder PiratenParty? Ihr könnt wählen! Das Materialpaket (59,90 Euro) mit allen Anleitungen und dem notwendigen Equipment für 2 bis 3 Stunden Geburtstagsspaß könnt ihr auf dem NaturGut in Leverkusen abholen. Es beinhaltet auch ein Buch, das viele Anregungen gibt für die freie Zeit, die ihr jetzt habt. Bestellen könnt ihr online.
(Di, 26.5.)

+++ E-Lastenräder Donk-EE in KVB-App aufgenommen +++

Wer wissen möchte, wo das nächstgelegene E-Lastenrad zur Ausleihe bereitsteht, kann ab sofort einen Blick in die KVB-App der Kölner Verkehrs-Betriebe werfen. Nutzerinnen und Nutzer finden hier nun alle E-Lastenräder des Sharing-Anbieters Donk-EE inklusive aktueller Informationen zur Verfügbarkeit. Wer über die KVB-App Donk-EE-Kundin bzw. -Kunde wird, darf sich zudem über geschenkte zehn Euro Fahrtguthaben freuen. Über 50 Elektro-Räder mit Kofferraum stehen an über 50 Stationen in verschiedenen Kölner Veedeln bereit. Jedes Donk-EE wird mit 100 Prozent sauberem Ökostrom geladen und verfügt über eine Reichweite von bis zu 75 Kilometern. Die geräumige Transportbox bietet genug Platz für einen Großeinkauf oder einen Familienausflug.
(Di, 26.5.)

+++ Eine kleine Auszeit im alten Köln +++

TimeRide Cöln eröffnet nach über zwei Monaten Shutdown zu Pfingsten wieder seine Pforten. Die Zeitreise-Attraktion am Alter Markt bietet Besuchern ab Freitag, 29. Mai wieder virtuelle Touren ins kaiserliche Köln von 1909 – und ermöglicht so vor der eigenen Haustür einen spannenden Ausflug in eine andere Welt. Zur Wiedereröffnung lädt TimeRide Kinder und Jugendliche an den vier kommenden Sonntagen zu einer kostenlosen Zeitreise ein. Alle Informationen zu den derzeit nötigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen findet ihr unter www.timeride.de/koeln/aktuelles
(Di, 26.5.)

+++ Das Theater Bonn eröffnet in Beuel ein Autotheater +++

Auf dem Gelände der Theaterwerkstätten in Bonn Beuel, Siegburger Straße 42 eröffnet das Theater Bonn ein Autotheater. Unter freiem Himmel und im eigenen Auto sitzend werden im Juni verschiedene Stücke zu sehen sein. Gezeigt wird z.B. „I have a Dream“, das bilinguale Sitzkissenkonzert für Familien an zwei Vormittagen. Als „Bühne für Bonn“ stellt das Theater Bonn sie auch anderen Theatern der Stadt zur Verfügung, und so können sich Zuschauerinnen und Zuschauer allabendlich auf ein vielfältiges Programm, von Theater bis Comedy, von Tragödie bis Komödie, freuen. Mit dabei sind das Pantheon, Euro Theater Central, Junges Theater Bonn, Theater Marabu und das Haus der Springmaus.
Tickets gibt es ab 26. Mai ausschließlich im Vorverkauf unter www.theater-bonn.de oder telefonisch unter 0228 - 77 80 08 oder 0228 - 77 80 22.
An den Vorstellungen kann nur in einem PKW teilgenommen werden. Die Anzahl der PKW ist auf 41 beschränkt.
(Mo, 25.5.)

+++ Mit dem Rad zur Schule fahren +++

Nach der weiteren Öffnung der Schulen werden wieder deutlich mehr Schülerinnen und Schüler am Unterricht vor Ort teilnehmen. Eltern und Schüler, die wegen Corona Busse und Bahnen scheuen und deshalb aufs Auto setzen, rät der ADFC Bonn/Rhein-Sieg, den Schulweg mit dem Fahrrad zu absolvieren. Das Risiko, dass sich Kinder in Bussen und Bahnen anstecken könnten, gibt es beim Radfahren nicht. Das Fahrrad bietet auch den Vorteil, dass die Jungen und Mädchen flexibel sind. Da noch nicht voller Unterricht erteilt wird, sind Schul- und Linienbusse nicht optimal mit den Schulzeiten abgestimmt.
(Mo, 25.5.)

+++ Ein Besuch im Märchenwald +++

Auf Burg Satzvey zeigt das Metropol Theater einen märchenhaften Theaterspaziergang. An liebevoll gestalteten Schauplätzen trefft ihr auf insgesamt 12 Schauspieler des Ensembles, die für euch in ihre märchenhaftesten Rollen schlüpfen und mit nötigem Abstand eine zauberhafte Märchenwelt für die ganze Familie erschaffen werden. Um Wartezeiten und Gedränge zu vermeiden reserviert die Karten möglichst vorher. Die ca. 70-minütigen Theater-Spaziergänge enden im Burginnenhof. Die Gastronomie und Läden dort werden ebenfalls geöffnet sein.
(Do, 21.5.)

+++ Gesichtsschilde für alle Kölner Schülerinnen und Schüler +++

Das Kölner Unternehmen igus stellt allen 140.000 Kölner Schülerinnen und Schülern ein eigenes Gesichtsvisier (Face Shield) zur Verfügung. An zwei Schulen sind die Visiere getestet und für gut befunden worden, sodass jetzt die Auslieferung an die Schulen anlaufen kann.
(Do, 21.5.)

+++ Lebende Bilder +++

Anneloes Officiers, eine Holländerin, hat ein altes Spiel auf Instagram wiederaufleben lassen und begeistert damit gerade Kunstfreunde auf der ganzen Welt. Die Tradition der „Tableaux vivants“, also der lebenden Bilder, lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Ob Portraits, Gruppenbild oder Stillleben, bei den kreativen Neu-Interpretationen der großen Meister und der modernen Malerei ist alles dabei. Auch zahlreiche große Museen und Kunstsammlungen machen aktuell bei der witzigen Challenge mit. Ihr könnt dabei auch einfach mitmachen: Such dir ein Kunstwerk heraus, egal ob aus der Malerei oder Skulptur, und stelle es mit Gegenständen, die in deiner Wohnung herumliegen, nach.
(Do, 21.5.)

+++ Aktuelles aus dem Luftschiff +++

Das Team der Kölner Spielewerkstatt hat in den letzten Wochen sein digitales Angebot ausgebaut, um auch weiterhin den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen halten zu können. Spannende und lustige Mitmachaktionen, Lieder, sowie Ideen und Anleitungen u.a. wurden als Videos aufgenommen und veröffentlicht. Es wurde ein YouTube-Kanal eingerichtet, auf dem von den Mitarbeitenden und Honorarkräften erstellte Videos, auf der Website veröffentlicht wurden. Schaut mal rein!
(Di, 19.5.)

+++ Entschädigungen bei Verdienstausfällen +++

Ab sofort können Arbeitgeber und Selbstständige alle Anträge auf Entschädigungen bei Verdienstausfällen wegen Quarantäne und bei Kinderbetreuung auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) online über die Internetseite www.ifsg-online.de stellen. Die erforderlichen Angaben und Nachweise lassen sich schnell, einfach und papierlos eintragen sowie hochladen. Anschließend werden die Anträge digital an die zuständige Behörde im jeweiligen Bundesland übermittelt. In Nordrhein-Westfalen entschädigen die Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL).
(Di, 19.5.)

+++ Erste Freibäder öffnen an Christihimmelfahrt +++

In diesem Sommer werden die Freibäder mit Kapazitätsgrenzen angeboten. Um diese nicht zu überschreiten und den Andrang zu regulieren, gibt es ein E-Ticketing. Hierzu ist eine persönliche Registrierung unter kurse.koelnbaeder.de ab Mittwoch, 20. Mai 2020, möglich. Der Einlass ist nur mit einem vorher gekauften E-Ticket möglich, es wird keinen Einzelticketverkauf am Bad für spontane Besuche geben.
An Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 21. Mai werden zunächst vier Freibäder im Rahmen einer ersten Testphase geöffnet. Das Stadionbad, das Höhenbergbad, der Lentpark sowie das Zollstockbad stehen in der Zeit von 10 bis 20Uhr zur Verfügung. Bis einschließlich Sonntag, 24. Mai werden die vier genannten Freibäder angeboten, an diesem Tag und Samstag ebenfalls im genannten Zeitraum. Am Brückentag sind diese Freibäder jeweils in der Zeit von 13 bis 20 Uhr im Angebot.
(Mo, 18.5.)

+++ Neue Kulturreihe im Seepark Zülpich +++

Wegen der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen auch im Seepark Zülpich zurzeit nicht möglich. Um den Gästen in dieser Zeit dennoch ein Stück Normalität zurückgeben zu können, soll im Seepark Zülpich mit der „STRANDKULTUR“ nun eine neue Veranstaltungsreihe etabliert werden, die sich an maximal 100 Besucher richtet.  Den Auftakt bildet am Freitag, 22. Mai ein Mitsingkonzert mit Uwe Reetz. Zum Besuch muss unter der Email-Adresse info@seepark-zuelpich.de eine Reservierungsnummer angefordert werden. Pro Reservierungsanfrage können maximal vier Karten bestellt werden. Dabei sind sowohl die Namen als auch der Familienzusammenhang anzugeben.
(Mo, 18.5.)

+++ Arbeiten wie der Künstler Max Ernst +++

Wer weiß, wie Künstler arbeiten, versteht sie gleich viel besser. Und merkt schnell: Große Kunst fängt oft klein an. Max Ernst hat mit einfachen Mitteln, die jeder zu Hause hat, gearbeitet und Kunstwerke geschaffen. Frottage wird diese Technik genannt. Erinnert an Frottee und so ähnlich ist es auch: Wie du dich mit einem Frottee-Handtuch abreibst, kannst du Dinge mit rauer Oberfläche auf Papier durchreiben. Also her mit Zettel und Bleistift und los geht’s. Ein Video-Tutorial vom Museumsdienst Köln findet ihr bei Youtube.
(Mo, 18.5.)

+++ Internationaler Museumstag DIGITAL +++

Am 17. Mai 2020 begehen die Museen weltweit unter dem diesjährigen Motto „Museen mit Freude entdecken“ den 43. Internationalen Museumstag. Da die Museen zwar teilweise schon geöffnet haben, den Aktionstag aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht vor Ort feiern können, laden sie zum digitalen Museumsbesuch ein und halten ein vielseitiges Programm bereit. Das diesjährige Programm des Internationalen Museumstag findet teilweiseauf den Social-Media-Plattformen Instagram und Facebook statt. Unter dem Hashtag #MuseenEntdecken werden alle Aktivitäten der deutschen Museen am Museumstag sichtbar. Beispielweise kann man im Käthe Kollwitz Museum einen 360° Rundgang erleben.
(Fr, 15.5.)

+++ Online-Kunst-Kurse +++

Das Atelier Bildhauerei Köln bietet verschiedene Online-Kurse an. Über Zoom könnt ihr mit Speckstein arbeiten, Töpfern, Mosaiklegen und vieles mehr. Einige Kursangebote findet ihr auf unserer Homepage, dort findet ihr alle wichtigen Infos und ihr könnt den Kurs gleich buchen.
(Fr, 15.5.)

+++ Virtuelle Info-Abende +++

Da die geburtshilflichen Infoabende aufgrund der Corona-Situation bis auf Weiteres nicht stattfinden können, können werdende Eltern Infos zu den Angeboten des Heilig Geist-Krankenhaus in einer audiokommentierten Slideshow auf der Webseite abrufen. Darüber hinaus wird es jeden 1. Und 3. Dienstag im Monat eine kostenlose virtuelle geburtshilfliche Info-Veranstaltung, an die werdenden Eltern bequem von zu Hause per Computer oder Smartphone teilnehmen können.
(Fr, 15.5.)

+++ Tiere, wie Du sie noch nie gesehen hast +++

Die GAG Immobilien AG und der Kölner Zoo rufen unter dem Motto „Tiere, wie Du sie noch nie gesehen hast“ einen gemeinsamen Malwettbewerb für Kinder von vier bis zwölf Jahren aus. Unterteilt wird in drei Altersgruppen. Die Gewinner erhalten jeweils eine Familien-Jahreskarte für den Zoo. Die Siegermotive sind später zudem Teil einer Anzeigenkampagne sowie einer Ausstellung. Unter allen Einsendungen werden außerdem 33 Familieneintrittskarten für den Kölner Zoo verlost.
(Do, 14.5.)

+++ Internationaler Museumstag am 17. Mai +++

Am Internationalen Museumstag, Sonntag, dem 17. Mai, öffnen die Museen der Stadt Köln und das Historische Archiv von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt, allerdings aufgrund der aktuellen Situation ohne spezielle Programmangebote. Das Rautenstrauch-Joest-Museum und das Museum Schnütgen am Neumarkt nehmen nicht teil, bereiten aber eine Wiedereröffnung vor. Über die aktuellen Ausstellungen in den Kölner Museen informiert der Museumsdienst Köln. Weitere Kölner Museen, die sich am Internationalen Museumstag beteiligen sind der Skulpturenpark und der Kölnische Kunstverein, die SK-Stiftung Kultur hat von 11 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Hier müssen wegen der Personenbegrenzung kostenfreie Online-Tickets auf der Homepage erworben werden. Auch das Schokoladenmuseum hat regulär geöffnet. Das Käthe-Kollwitz-Museum Köln bleibt am 17. Mai geschlossen, präsentiert aber ein umfangreiches digitales Angebot für Kunstfreunde jeden Alters auf seiner Homepage.
(Do, 14.5.)

+++ YoungYoga für Kinder bei YouTube +++

Mona Golka hat auf YouTube einen neuen Kinderyoga-Kanal eröffnet, in dem Kinder von 6 bis 12 Jahren, mit und ohne Förderbedarf, kostenlos Yoga, Entspannungsmethoden und leichte akrobatische Elemente erlernen können. Da der Schulsport grade nur sehr eingeschränkt bis gar nicht stattfinden kann, bietet sie Kindern die Möglichkeit, sich zuhause zu bewegen und neue, koordinativ anspruchsvolle Bewegung zu erlernen. Jede Woche gibt es eine neue kleine (digitale) Yogastunde. Mona Golka ist ausgebildete Förderschullehrerin und Kinderyogalehrerin.
(Do, 14.5.)

+++ Ausflugstipps für #zuhause von StattReisen Bonn +++

Auf mehr als 20 Themen hat StattReisen Bonn jetzt seine Internet-Angebote für private Ausflüge erweitert. Dabei sollen die Tipps Anregungen geben, in Corona-Zeiten Ausflüge in Kleinstgruppen oder virtuell von zuhause aus zu unternehmen. Für Kinder gibt es jetzt ein kleines Quiz zur Römerzeit und zum Römerlager im Bonner Norden. Sowohl vor Ort als auch von zuhause aus kann man die Antworten zu den Rätseln der Römerzeit in Bonn herausbekommen. Dabei können die Kinder sogar noch etwas gewinnen, denn unter den richtigen Einsendungen verlost StattReisen Bücher und praktische Utensilien für weitere Stadterkundungen. Die Adresse für die Zusendung der Antworten ist StattReisen Bonn, Belderberg 32, 53113 Bonn.
(Mi, 13.5.)

+++ Kleingarten-Sharing +++

Einen Kleingarten möchten gerade in der heutigen Zeit viele haben. Die Gärten sind leider sehr begehrt und das Prozedere rund um Vereinsmitgliedschaft und Wartelisten auf dem Weg zur eigenen kleinen, grünen Oase ist überwältigend. Die Sharing-Initiative Datschlandia schafft Abhilfe. Die ehrenamtliche Plattform verhilft Kleingarten-Pächtern zu Saison-Gärtnern und andersrum. Oft wird so ein Garten in der Regel nicht tagtäglich genutzt. Manchmal sind die Pächter schon im fortgeschrittenen Alter und körperlich so eingeschränkt, dass sie der Gartenarbeit nicht mehr regelmäßig nachkommen können. Um die Gartenverordnungen zu erfüllen, bringt Datschlandia Pächter und Hobby-Gärtner zusammen. Ob Rasenmähen oder Kirschenpflücken: Am Ende sind beide Gruppen glücklich.
(Mi, 13.5.)

+++ Fridolino am Fenster +++

Dein Kind hat Geburtstag, aber die große Party muss wegen Corona leider ausfallen. Engel&Esel-Produktionen haben sich dafür etwas ganz Besonderes ausgedacht. Wie wäre es mit einem ganz persönlichen Fensterkonzert? Der Esel Fridolino singt Happy Birthday, Frieda Fliege summt dazu und das Eichhörnchen schüttelt Bauch, Po und Puschel. Engel&Esel-Produktionen kommen auf Wunsch vor Dein Fenster, in Deinen Hof oder in Deinen Garten und bieten euch ein 15-minütiges Fensterkonzert mit den „Darstellern“ aus ihren Theaterstücken! Infos und Buchung bei Engel&Esel-Produktionen.
(Di, 12.5.)

+++ Mitmachlesung am Telefon +++

Martin Ebbertz liest am Telefon aus seinem Kinderbuch „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“. Und anders als beim üblichen Literaturtelefon erleben die Kinder den Autor live und können sogar mitmachen! Das Ganze ist eine Premiere und also auch ein Experiment. Die Teilnahme ist unkompliziert. Man braucht nur irgendein Telefon, und es kostet nicht mehr als ein beliebiges Telefongespräch im Festnetz. Wer dabei sein möchte, wähle am Mittwoch, 13. Mai, kurz vor 17 Uhr die Einwahl-Rufnummer: 0211 - 49 111 11. Es wird eine Konferenznummer  abgefragt (40173#) und eine Pin-Nummer (31096). Eventuell muss man es mehrfach probieren - die Eltern helfen bestimmt gerne bei der Einwahl! Infos unter www.ebbertz.de
(Di, 12.5.)

+++ Roberta4Home – Zuhause programmieren lernen +++

Die Schulen sind geschlossen, doch das Lernen geht weiter. Nicht nur Erwachsene nutzen im Home Office vermehrt digitale Medien – auch Kinder und Jugendliche steigen, von Lern-Apps bis hin zu virtuellen Turnstunden, neu in die digitale Welt ein. Mit dem Projekt „Roberta4Home“ verfolgt die Roberta-Initiative des Fraunhofer IAIS in Zusammenarbeit mit der Kompetenzplattform KI.NRW ein gemeinsames Ziel: Möglichst viele Schülerinnen und Schüler sollen zuhause hands-on programmieren lernen können. Dafür spendet das Fraunhofer IAIS 2000 Calliope mini-Computer an Familien und Grundschullehrkräfte in NRW. Interessierte können sich ab sofort online für einen Mini-Computer bewerben!
(Di, 12.5.)

+++ HÖHNER LIVE - Das Muttertagskonzert +++

Die HÖHNER und die Volksbühne möchten am Muttertag allen Müttern die Ehre erweisen, die derzeit außergewöhnlichen familiären Belastungen ausgesetzt sind (Home Schooling, 24 Stunden Betreuung etc.) - und oft natürlich auch noch ihren eigentlichen Berufen nachgehen müssen. Daher möchten die Höhner und die Volksbühne am Rudolfplatz mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln und der REWE Group ein Konzert als Livestream all diesen Müttern widmen und ihnen eine schöne Zeit bereiten! Das Konzert startet am Muttertag um 19 Uhr auf der Facebook-Seite sowie auf dem YouTube-Kanal der Höhner.
(So, 10.5.)

+++ Clinic-Clownin von Aktion Kindertraum geht kostenfrei online +++

Die Kinder im Krankenhaus freuen sich immer, wenn Klinik-Clownin Fidele, Botschafterin von Aktion Kindertraum, zu ihnen auf die Station kommt. Sie macht Musik für sie, zaubert und bastelt lustige bunte Tiere aus Luftballons. Seit es das Coronavirus gibt, darf Fidele nicht mehr in die Krankenhäuser und in ein Kinderpflegeheim. Deshalb geht sie jetzt jeden Montag ab 14 Uhr per Zoom und per Facebook online, um die kleinen Patienten so ein wenig von ihren Sorgen abzulenken.
(So, 10.5.)

+++ Tischtennis & Co. wieder im Einsatz +++

Endlich öffnen ab der kommenden Woche die elf Jugendzentren und die Mobile Jugendarbeit der KJA Köln wieder für die Pänz in Köln und im Rhein-Erft-Kreis. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften, können die Kinder und Jugendlichen nun wieder ihre Freizeiteinrichtung nutzen.
(So, 10.5.)

+++ Autokino Bonn +++

Am 14. Mai eröffnet in Kooperation mit dem „Rex-Kino“ sowie dem „Pantheon Theater“ und dem „Haus der Springmaus“ – das erste Bonner Autokino auf dem ehemaligen Miesen-Fabrikgelände im Stadtteil Dottendorf. Auf einer 20 mal 8,5 Meter großen LED-Wand sollen auf dem Areal an der Christian-Miesen-Str. 1, das über eine Kapazität für bis zu 300 Autos verfügt, künftig aktuelle Blockbuster ebenso wie Filmklassiker, Comedy-Vorstellungen und Theaterstücke gezeigt werden. Der Kartenverkauft läuft!
(Sa, 9.5.)

+++ Der große Systemsprenger-Kinotag am 10. Mai +++

Den deutschen Kinoerfolg des Jahres 2019, jüngst ausgezeichnet mit acht Deutschen Filmpreisen, deutscher Oscar®-Beitrag 2019 und zahlreichen weiteren Festivalauszeichnungen könnt ihr am Sonntag im Internet sehen. Zusätzlich von 16 bis 20 Uhr gibt es spannende Live-Gesprächen mit den Schauspieler*innen und dem Filmteam. Gleichzeitig könnt ihr beim Ticketkauf ein Kino eurer Wahl unterstützen. Einfach am 10.5. auf www.CVOD.de gehen, ein Kino auswählen, Ticket kaufen (€ 9,99) und dann den Film genießen und ab 16 Uhr den spannenden Live-Gesprächen folgen! Die Aktion gilt nur am Sonntag.
(Sa, 9.5.)

+++ Stunde der Gartenvögel +++

Die „Stunde der Gartenvögel“ findet auch in diesem Jahr statt. Am zweiten Maiwochenende sind alle Naturliebhaber*innen aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden.
Auch Kinder können sich beteiligen! Wenn Schule oder Kita geschlossen sind, ist die Aktion eine willkommene Abwechslung für den Alltag zuhause. Zählt eine Stunde lang Vögel – egal ob im Garten, vom Balkon aus, oder im benachbarten Park. Notiert die höchste Anzahl von jeder Art, die ihr gleichzeitig seht. So werden Vögel, die wegflattern und wiederkommen, nicht doppelt gezählt.
(Fr, 8.5.)

+++ Stadt Köln erstattet auch Kita-Beiträge für Mai +++

Um die Eltern so weit wie möglich zu entlasten, müssen sie, wie bereits für April, auch für den laufenden Monat keine Kita-Beiträge zahlen. Das Land wird wieder Hälfte an den Kosten beteiligen. Der Beitragserlass gilt auch für Eltern, deren Kinder eine Notbetreuung in Anspruch nehmen.
(Fr, 8.5.)

+++ Das JTB zeigt zum 75. Jahrestag des Kriegsendes zwei Inszenierungen online +++

Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht. Das JTB hatte ursprünglich in seinem Spielplan einen umfangreichen Themenschwerpunkt mit Vorstellungen von Theaterstücken geplant, um an dieses wichtige Ereignis zu erinnern. Vorstellungen von „Das letzte Aufgebot“, „Geheime Freunde“, dem Monolog „Anne Frank – Tagebuch“ sowie die geplante Premiere von „Die weiße Rose - Die letzten Tage der Sophie Scholl“ beschäftigen sich aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln und mit sehr unterschiedlicher Ästhetik mit den Themen „Drittes Reich“ und Holocaust. Die Corona-Krise hat nun all diese Pläne weitgehend durchkreuzt. Wegen der Unterbrechung des Spielbetriebes zeigt das Junge Theater Bonn stattdessen nun ab 8. Mai für zwei Wochen Videoaufzeichnungen der Inszenierungen „Geheime Freunde“ (nach dem Roman „Der gelbe Vogel“ von Myron Levoy) sowie das selbst entwickelte Stück „Das letzte Aufgebot“.
(Fr, 8.5.)

+++ Virtuelle Führungen im Bergbau +++

Wie der Alltag im Bergbau früher aussah, kann man virtuell in dem WDR Projekt „Glückauf“ erleben. Dort können Kinder die Zeche Prosper Haniel in Bottrop erkunden und sich auf eine Seilfahrt 1200 Meter unter die Erde begeben. Sie können Steiger Andy bei einem Rundgang begleiten und hautnah erleben, welchen Strapazen die Kumpel früher ausgesetzt waren. Weitere virtuelle Projekte sind ein Abstecher ins Ruhrmuseum, hier kann man einen Rundgang durch die ehemalige Kohlenwäsche erleben. In Moers kann man bequem von Zuhause in der Zeche Rheinpreußen eine virtuelle Tour durch das Fördermaschinenhaus bekommen.
(Do, 7.5.)

+++ Hoffnungsschimmer für Familien +++

Die Stadt Köln öffnet ab dem 7. Mai 2020 alle 710 Spiel- und Bolzplätze. Den Familien soll so die Möglichkeit gegeben werden, auf eigene Verantwortung ihre Kinder im Freien spielen zu lassen. Dabei gelten bestimmte Spielregeln, die an den Plätzen ausgehängt werden, sowie die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen.
(Mi, 6.5.)

+++ BonnLive Autokonzerte +++

In Zeiten von Corona ist es schwierig live auf der Bühne zu stehen. In Bonn-Endenich Am Westwerk finden nun ab Mitte Mai Autokonzerte statt, so dass es trotz Kontakteinschränkungen Kulturevents möglich sind. Außer Musikkonzerten, Comedy-Aufführungen gibt es auch Theateraufführungen für die ganze Familie. Das Junge Theater Bonn spielt am Ende Mai, sowie Anfang Juni Stücke aus seinem Repertoire. Karten gibt es bereits jetzt online.
(Mi, 6.5.)

+++ 66. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen Online +++

Die besten internationalen Jugendkurzfilme des Jahres stehen dieses Jahr vom 13. bis 18. Mai bei den Kurzfilmtagen online. Das Kinder- und Jugendkino steht dieses Jahr unter dem Motto „Raum für Entdeckungen“. 2020 zeigt das Festival online 39 Arbeiten aus 25 Ländern im Wettbewerb und erzählen Geschichten, die zugleich fremd und vertraut vorkommen. Ein Festivalpass für € 9,99 bietet unbeschränkten Zutritt zu den Programmen, Eltern können ihn für ihre Kinder erwerben.
(Mi, 6.5.)

+++ Entschädigung bei Verdienstausfall wegen Kinderbetreuung +++

Seit dem 30. März 2020 haben Menschen Anspruch auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), wenn sie im Zuge der Corona-Pandemie wegen Kita- oder Schulschließungen ihre Kinder betreuen müssen, deshalb nicht arbeiten können und einen Verdienstausfall erleiden. Seit dem 5. Mai kann die Entschädigung von Arbeitgebern online über die Internetseite www.ifsg-online.de beantragt werden. Das Antragsverfahren für Selbstständige wird in Kürze ebenfalls freigeschaltet.
(Mi, 6.5.)

+++ Digitaler Infoabend der Cologne International School +++

Die Cologne International School - Internationale Friedensschule Köln – können Eltern nun digital kennenlernen und so mehr über den internationalen Campus, die akademischen Programme und den ganzheitlichen Ansatz erfahren. Im Mai veranstaltet die Schule dreimal mittwochs einen virtuellen Infoabend für die Bilinguale Grundschule, die International Secondary School und das Gymnasium bilingual. Nach der Anmeldung erhaltet ihr einen Google Meet Link für die Veranstaltung.
(Di, 5.5.)

+++ [mitzunehmen] +++

Auf der Non-Profit-Seite [mitzunehmen] werden Kölner Cafés, Bistros und Restaurants vorgestellt, die ihr im Außerhausverkauf durch eure Bestellung unterstützen könnt. Jeden Montag wird die Liste der teilnehmenden Gastronomen auf den neuesten Stand gebracht.
(Di, 5.5.)

+++ Kindersachen Tauschwoche +++

Kindersachentausch à la Corona – bei kiss the inuit IGLU am Sudermannplatz kannst du Kindersachen tauschen. Bringe vom 4. Bis 8. Mai deine abzugebenden sauberen, gewaschenen Kindersachen mit ins IGLU und stöbere dann in der Woche vom 11. bis 15. Mai entspannt durch alle mitgebrachten Tauschprodukte. Bitte trage einen Mundschutz und wasche deine Hände noch einmal, bevor du durch die Tauschware stöberst. Im Veranstaltungsraum dürfen sich maximal 3 Personen gleichzeitig aufhalten. Bringe daher bitte nicht deine ganze Familie mit. Halte bitte den Mindestabstand von 1,50 m ein.
(Di, 5.5.)

+++ DFB Pokalfinale der Frauen mit Familienfest zunächst verschoben +++

Durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie wird das für den 30. Mai geplante DFB Pokalfinale der Frauen mit dem großen Fan- und Familienfest zunächst verschoben.  Gerade in diesem Jahr stehen verschiedene Frauenfußball-Jubiläen an: 50 Jahre Frauenfußball, 40 Jahre DFB Pokal der Frauen und 10 Jahre DFB Pokalfinale der Frauen in Köln. Der Termin für das Pokalfinale soll verschoben werden. Bis zur Neuterminierung behalten die bereits erworbenen Tickets ihre Gültigkeit.
(Di, 5.5.)

+++ Das Netzwerk „Frühe Hilfen Bonn" startet Online-Umfrage +++

Die Corona-Krise stellt das Leben für Familien auf eine ziemlich harte Probe. Homeoffice oder auch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit, verbunden mit existenziellen Sorgen sind eine große Herausforderung. Dazu kommen Homeschooling und 24-Stunden-Betreuung für Kleinkinder und Kontaktverbot mit den zuvor entlastenden Großeltern. Wie geht es damit Eltern in Bonn, und wie geht es vor allem auch Alleinerziehenden? Welches sind die größten Probleme und Nöte und was könnte schnell helfen? Die Koordinierungsstelle des Netzwerks „Frühe Hilfen Bonn“ startet dazu jetzt eine Online-Umfrage. Mitmachen können alle Familien in Bonn und der Region. Die Aktion läuft vom 4. Mai bis 1. Juni 2020.
(Di, 5.5.)

+++ Der SuperBücherHeld aus Overath +++

Der SuperBücherHeld ist immer für eine Überraschung gut. Für alle die es immer schon wissen wollten, der SuperBücherHeld kommt aus Overath und wohnt in der Buchhandlung Bücken. Er wurde in der Corona-Krise geboren um den Menschen Freude und natürlich auch Bücher zu bringen. Was der SuperBücherHeld so treibt könnt ihr bei YouTube verfolgen.
(Mo, 4.5.)

+++ „Die Sendung mit der Maus“ weiterhin täglich im Fernsehen +++

Der WDR verlängert das erweiterte Programmangebot für Kinder und ihre Familien. Das WDR Fernsehen zeigt ab Montag, 4. Mai, um 11.25 Uhr weiterhin „Die Sendung mit der Maus“ – damit können Kinder und Familien täglich Lach- und Sachgeschichten im linearen Fernsehprogramm sehen: montags bis samstags im WDR Fernsehen und sonntags zur gewohnten Zeit um 9.30 Uhr im Ersten und 11.30 Uhr bei KiKA.
(Mo, 4.5.)

+++ Kölner Zoo und viele Museen öffnen wieder +++

Nach dem wochenlangen Lockdown öffnet morgen der Kölner Zoo wieder. Eintritt gibt es ausschließlich nach einer Online-Reservierung, da es Einlass-Begrenzungen gibt. Die Tierhäuser und das Aquarium bleiben weiterhin geschlossen.
Einige Museen in Köln, Bonn und dem Umland öffnen ebenfalls wieder ihre Häuser unter Einhaltung von Hygienevorschriften, Maskenpflicht für BesucherInnen und MitarbeiterInnen, Abstandsregelungen und Zugangsbeschränkungen in den unterschiedlichen Häusern. Informiert euch vor dem Besuch auf den jeweiligen Webseiten über die Einzelheiten und die Öffnungszeiten.
(Mo, 4.5.)

+++ Löwenzahn feiert Geburtstag +++

Die Wissenssendung für Kinder mit Fritz Fuchs und Hund Keks wird 40 Jahre alt. Am Jubiläumswochenende (16. und 17. Mai 2020) zeigt das ZDF vier Premieren mit Tieren und Natur in Südafrika. Zudem gibt es am Jubiläumswochenende ein Wiedersehen mit Peter Lustig in den „Löwenzahn Classics" (8 Folgen), es sind neue Folgen von „Löwenzähnchen“ zu sehen und Nachbar Paschulke wird verabschiedet (Folge „Endlos haltbar – Wenn aus Nachbarn Freunde werden“).
(Sa, 2.5.)

+++ Kölnisches Stadtmuseum sucht Objekte aus dem Corona-Alltag +++

Innerhalb kürzester Zeit hat die Corona-Pandemie auch in Köln das Leben vollständig verändert. Um diese Ausnahmesituation für zukünftige Generationen zu dokumentieren und festzuhalten, was die Krise für die Menschen heute bedeutet, bittet das Kölnische Stadtmuseum alle Kölnerinnen und Kölner um Unterstützung. Was symbolisiert für euch die Zeit in der Corona-Ausnahmesituation? Welche Dinge haben nun eine besondere Bedeutung – vielleicht die Arbeit im Homeoffice? Schickt persönliche Fotos per E-Mail an das Kölnische Stadtmuseum.
(Sa, 2.5.)

+++ Die Bühnen in Köln und Bonn sagen alle Vorstellungen dieser Spielzeit bis zum Sommer ab +++

Bis zum Ende dieser Spielzeit Ende Juni 2020, wird das Theater Bonn keine Vorstellungen mehr geben. Dies betrifft alle Bühnen des Theater Bonn im Opernhaus und im Schauspielhaus in Godesberg. Auch alle Konzerte des Beethoven Orchester Bonn fallen bis Ende Juni 2020 aus. Die Bühnen der Stadt Köln (Oper/Schauspiel/Tanz) und das Gürzenich-Orchester brechen ebenfalls Spielzeit 2019/20 vorzeitig ab. Die Absagen aller Veranstaltungen dienen zum Schutz des Publikums und der Mitarbeitenden.
(Do, 30.4.)

+++ Die Politikstunde +++

Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) veröffentlich auf ihrer Webseite ein Format für Kinder und Jugendliche: Die Politikstunde mit Infos zu Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Die bislang erschienenen Folgen könnt ihr jederzeit online abrufen.
(Do, 30.4.)

+++ PILATES Life Aid Marathon +++

30 Pilates Lehrerinnen und Lehrer werden am Samstag, den 2. Mai ab 16 Uhr insgesamt 5 Stunden via Zoom Pilates-Training Online unterrichten. Bis zu 500 Teilnehmer können kostenlos mitmachen. Dieses Ereignis soll auch dazu genutzt werden, um Spenden zu sammeln, die dem Verein „Köln bewegt“ und dem Projekt „Nachbarschaftshilfe im Kölner Süden“ zu Gute kommen. Ein „Hopp on - Hopp off“ ist selbstverständlich erlaubt!
(Do, 30.4.)

+++ Die Mamas hinter der Maske +++

Mama Meeting in der ZOOM Edition startet! Am 7. Mai um 20.30 Uhr gibt es ein Gespräch per ZOOM mit Kingababy-Gründerin Victoria Lamprecht über den Weg zum Online Business. Das digitale Mama Meeting ist kostenlos und rein digital, anmelden kannst du dich online. Weitere Termine zu unterschiedlichen Themen folgen.
(Do, 30.4.)

+++ Nummer gegen Kummer erweitert die Beratungszeiten +++

Die Einschränkungen und Veränderungen infolge der Corona-Pandemie stellen viele Familien zunehmend vor große Herausforderungen. Die Beratungszeiten der Angebote der Nummer gegen Kummer sind deutlich erweitert, um den Familien in Deutschland in der aktuellen Situation noch mehr Unterstützung und Entlastung zu bieten.

  • Elterntelefon kostenfrei unter 0800 - 111 0 550 Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 19 Uhr.
  • Kinder- und Jugendtelefon unter 116 111 Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr und zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr.
  • Online-Beratung per Chat Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.
  • Die em@il-Beratung ist rund um die Uhr erreichbar.

(Mi, 29.4.)

+++ Auftakt des Radentscheid Bonn +++

Am Samstag, dem 2. Mai von 11 bis 13 Uhr Uhr startet das Bürgerbegehren Radentscheid Bonn eine Unterschriftensammlung. Mit einem kontaktlosen Infostand am Münsterplatz sowie weiteren kontaktlosen Aktionen wollen sie auch in Zeiten der Corona-Pandemie demokratische Mitbestimmung ermöglichen und das Bürgerbegehren wirksam umsetzen. Die Ziele des Radentscheids Bonn sind eine bessere Infrastruktur für RadfahrerInnen und FußgängerInnen für ein lebenswertes, kinderfreundliches und klimagerechtes Bonn.
(Mi, 29.4.)

+++ Der ACHT BRÜCKEN Freihafen geht am 1. Mai online +++

Der beliebte ACHT BRÜCKEN Freihafen ist das Highlight eines jeden ACHT BRÜCKEN-Festivals. Jeweils am 1. Mai öffnen die Kölner Philharmonie, das WDR Funkhaus am Wallrafplatz, das Museum Ludwig und viele weitere Kölner Spielstätten ihre Türen und schenken den neugierigen, musikbegeisterten Kölnerinnen und Kölnern einen ganzen Tag Musik bei freiem Eintritt. In diesem Jahr wird es stattdessen einen ganzen Tag Musik bei freiem Eintritt im Livestream der WDR Kulturambulanz geboten. Unter anderem wird dort das Das Schultanzprojekt „Bewegter Kosmos" des Montessori-Gymnasiums Köln mit Videoeinspielungen und Tanz-Improvisationen zu Klavierwerken von Iannis Xenakis, George Crumb und Karl Heinz Stockhausen zu erleben sein.
(Di, 28.4.)

+++ Podcast rund um Ein-Eltern-Familien +++

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld möchte einen Podcast starten, der sich mit verschiedensten Themen rund um die Lebenssituation von Ein-Eltern-Familien bzw. Alleinerziehenden beschäftigt. Die erste Folge „Schwangerschaft ohne Partner*in” wird ab Mai auf der Homepage zu finden sein.
(Di, 28.4.)

+++ Autokino mit Sonderprogramm für Familien +++

Das Autokino erlebt in Corona-Zeiten gerade ein Revival. Nun gibt es auch für Familien mit Kindern bis 14 Jahren Sondervorstellungen. Im Autokino Porz findet das REWE Family-Kino statt und zeigt bis zu dreimal täglich Filme für Familien auf einer kleinen LED-Bildwand mit 60 qm. Auch die DIE HALLE Tor 2 zeigt auf CAR WATCH - die DRIVE-IN Bühne am Wochenende Filme für die ganze Familie. Das komplette Programm haben wir auch in unseren Veranstaltungskalender aufgenommen.
(Mo, 27.4.)

+++ Kinderoper für alle +++

Für die kleinen BesucherInnen möchte die Kinderoper die Wartezeit, bis sie Kinder wieder begrüßen darf, verschönern. Jeden Dienstag warten spielerische Operneinführungen, kurze Lesungen sowie Tutorials zum Nachahmen (basteln, kochen, jodeln etc.) auf das junge Publikum. Zu dem Online-Programm gelangt ihr z.B. über den Facebook-Kanal der Oper.
(Mo, 27.4.)

+++ Aktion Mensch mit inklusivem Online-Angebot +++

In Zeiten von Corona gibt es ein besonderes Online-Angebot für Kinder. Die Abenteuer der Bunten Bande könnt ihr als Lesung und Konzert sehen und hören. Am 27. April gibt es um 17 Uhr eine barrierefreie Kinderbuchlesung mit beliebten Fußballprofis der 1. und 2. Bundesliga und am 30, April findet ein inklusives Mitsing-Konzert mit Kinderliedermacher Reinhard Horn statt. Die Links werden kurz vor Veranstaltungsbeginn freigeschalten.
(Sa, 25.4.)

+++ Ohrenauf! Mit dem Gürzenich-Orchester Köln +++

In der Video-Reihe „Ohrenauf! so klingt...“ stellen die Musikerinnen und Musiker des Gürzenich-Orchesters Köln ihre Lieblingsinstrumente vor. Dabei lernt ihr nicht nur, welche Instrumente in einem Orchester gespielt werden, sondern auch Spannendes über die Instrumente selbst. Jede Woche erscheint ein neues Video. Ihr könnt sie euch auf der Website des Orchesters, auf YouTube, Facebook und Instagram anschauen.
(Sa, 25.4.)

+++ Auf in den Fernen Osten +++

Im Mitmachheft des Museum für Ostasiatische Kunst „Mit Liu Hai durchs Museum“ für Kinder und Familien führt euch die Figur Liu Hai zu sieben verschiedenen Themen der Ostasiatischen Kunst. Woran erkenne ich einen Buddha, wie war das gleich nochmal mit dem Porzellan und was hat es mit den chinesischen Glücks-Drachen und anderen Fabelwesen auf sich? Und wie sieht eigentlich eine typisch japanische Tuschmalerei aus? Finde es heraus mit kurzen Infos und kleinen Aufgaben. Hier geht es zum Download des PDF.
(Sa, 25.4.)

+++ Schrittweise Wiedereröffnung der Kölner Stadtbibliotheken +++

Von Montag, 27. April bis einschließlich Donnerstag, 30. April öffnen die Zentralbibliothek am Neumarkt sowie die Stadtteilbibliotheken in Mülheim und Nippes zur Ausleihe und Rückgabe von Medien. Ab Montag, dem 4. Mai, sind alle Einrichtungen mit Ausnahme der Stadtteilbibliothek Bocklemünd, dem Bücherbus, den beiden Minibibs und dem sprachraum mit eingeschränktem Service wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.
(Fr, 24.4.)

+++ Call the Lama +++

Hol dein Lieblingstier in deine Videokonferenz und unterstütze damit den Gnadenhof auf dem Erlebnisbauernhof Gertrudenhof in Hürth. Du kannst ein neugieriges Lama, einen süßen Esel, eine dicke Sau, eine immer hungrige Milchkuh, ein zahmes Wildschwein oder eine alte Yak-Dame zu Deiner nächsten Videokonferenz hinzubuchen. Damit unterstützt ihr die Kisten für Futter, Tierpfleger und Tierarzt. Infos zum Buchen gibt es online.
(Fr, 24.4.)

+++ Absage Kölner KinderSportFest +++

In diesem Jahr kann das für den 6. Juni geplante Kölner KinderSportFest auf den Jahnwiesen am RheinEnergieStadion in Müngersdorf nicht stattfinden. Auch eine zeitliche Verschiebung in den Herbst 2020 ist leider nicht realisierbar.
(Fr, 24.4.)

+++ Neue Smart TV-App mit Maus und Elefant +++

Der WDR erweitert erneut sein Programmangebot für Kinder: Alle Videos aus dem Webangebot der „Sendung mit der Maus“ sind ab sofort auch über die neue Smart TV-App „Die Maus“ auf dem Fernseher zu sehen. Kinder und ihre Familien können so alle aktuellen Sendungen und ausgewählte Lach- und Sachgeschichten, die online unter www.die-maus.de verfügbar sind, jederzeit auch auf dem großen Fernsehbildschirm zu Hause anschauen. Auch die neue „Sendung mit der Maus zum Hören“ ist in der Smart TV-Anwendung zu finden. Ebenfalls Teil des Angebotes: „Die Sendung mit dem Elefanten“, die sich speziell an Vorschulkinder richtet.
(Do, 23.4)

+++ Dem Kölner Zoo geht die Luft aus +++

Für den Kölner Zoo wird die Corona-Krise jetzt existentiell: Die Tiere brauchen Futter und das Futter muss bezahlt werden, ebenso wie die Pfleger. Doch seit über einem Monat ist der beliebte Tierpark geschlossen und hat keine Einnahmen mehr. Damit der Zoo die Krise übersteht, hat das Team nun eine Solidaritätskampagne auf GofundMe gestartet. Ihre Hoffnung liegt auf den vielen großen Kölner Zoo-Fans. Hier gehts zur Kampagne mit Spendenzähler in Echtzeit: gofundme.com/f/helft-dem-koelner-zoo.
(Do, 23.4)

+++ Wie erleben Jugendliche die Corona-Krise? +++

Durch die vielen Maßnahmen, Schließungen und Kontaktbeschränkungen in Zeiten des Coronavirus hat sich vor allem auch der Alltag junger Menschen verändert. Doch bislang hat kaum jemand nach den Erfahrungen und Perspektiven der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gefragt. Jugendforscherinnen und Jugendforscher aus Hildesheim und Frankfurt haben eine Onlinebefragung gestartet. Ein Forschungsteam der Universität Hildesheim und der Goethe-Universität Frankfurt befragt in einer bundesweiten Studie Jugendliche ab 15 Jahren. Eine Teilnahme ist ab sofort online möglich.
(Do, 23.4.)

+++ Hofflohmärkte Termin-Verschiebungen 2020 +++

Wegen der aktuellen Situation starten die Hofflohmärkte nicht Anfang Mai, sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Termine von Mai und Juni wurden auf einen späteren Zeitpunkt 2020 verschoben. Leider können manche Viertel mit wenigen Anmeldungen voraussichtlich erst wieder 2021 realisiert werden. Die modifizierten Termine gibt es auf www.hofflohmaerkte-koeln.de. Diese können sich auch kurzfristig wieder verschieben. Auch bei den Hofflohmärkten gilt Abstand halten, Mund-/Nasenschutz, Hygiene-Bestimmungen und Einlass-Kontrollen.
(Do, 23.4.)

+++ 75. Todestag von Käthe Kollwitz und der 35. Geburtstag des Käthe Kollwitz Museums +++

Auch zum 35. Geburtstag am 22. April hat das Käthe Kollwitz Museum geschlossen, aber das Museum kommt zu den Kindern nach Hause – Sie können auf der Homepage #Wir bleiben zuhause kreativ werden. Jede Woche gibt es ein neues Kollwitz-Entdeckerquiz als Download und spannende Ideen und Anregungen, wie sie mit einfachen Mitteln selber zuhause kreativ werden und kleine Kunstwerke schaffen können.
(Mi, 22.4)

+++ Zirkus und Theater +++

Das TPZAK – Theater- und Zirkuspädagogisches Zentrum – hält Kinder und Eltern während der Schulschließung mit täglichen Zirkus- und Theateraufgaben bei Laune. Jeden Tag um 11 Uhr wird ein neuer Clip mit Zirkustricks, Akrobatik-Übungen, Theater-Spiel-Anleitungen auf YouTube online gestellt. Die Macher*innen stellen die Clips so zusammen, dass sie für jeden Tag eine neue Herausforderung, eine kleine Aufgabe bieten. Das Magazin besteht aus mehreren Rubriken, die am Ende ein ganzes Trainingstagebuch aus den unterschiedlichen Bereichen ergeben.
(Do, 9.4.)

+++ Sozialpsychiatrische Zentren +++

Ratsuchende können sich trotz Corona-bedingter Einschränkungen weiterhin jederzeit an die Kontakt- und Beratungsstellen der Sozialpsychiatrischen Zentren (SPZ) in Köln wenden und Unterstützung bekommen. Aktuell finden zwar keine Gruppenangebote statt. Beratungen werden jedoch telefonisch, online oder per E-Mail angeboten. Die Kontaktdaten sind auf den Internetseiten der SPZ zu finden:
SPZ Ehrenfeld: https://koelnerverein.de/spz.html
SPZ Innenstadt: www.spz-innenstadt.de
SPZ Kalk: www.spz-koeln-kalk.de/
SPZ Mülheim: www.spz-koeln-muelheim.de/
SPZ Nippes: www.spz-nippes.de/
SPZ Lindenthal: https://www.drk-koeln.de/angebote/selbstbestimmt-leben/sozialpsychiatrisches-zentrum-lindenthal.html
SPZ Porz: www.spz-porz.de
SPZ Rodenkirchen: www.spz-rodenkirchen.de
SPZ Chorweiler: www.spz-chorweiler.de

Der Sozialpsychiatrische Dienst der Stadt Köln ist weiterhin montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-24710 (oder bei vorheriger Anmeldung auch persönlich am Laurenzplatz 1-3) für Ratsuchende erreichbar.
(Do, 9.4.)

+++ Spielewerkstatt online +++

Die Kölner Spielewerkstatt ist jetzt mit Spielen, Kreativaktionen und lustigen Liedern online.
(Mi, 8.4.)

+++ Notbetreuung gefährdeter Kinder +++

Seitdem Schulen und Kitas im März geschlossen wurden, werden Kinder fast ausschließlich im familiären Umfeld betreut. Ausnahme bilden die Kinder, deren Eltern in einem Job arbeiten, der in der aktuellen Situation zwingend ausgeübt werden muss, also systemrelevant ist. Die Jugendämter warnen vor einer erhöhten Gefährdungslage für Kinder und Jugendliche, denn wenn der feste Tagesablauf fehlt, wirtschaftliche Not herrscht und der Wohnraum knapp bemessen ist, können Konflikte und häusliche Gewalt die Folge sein. Ab sofort dürfen auch Kinder, bei denen das Kindeswohl gefährdet ist, in der Notbetreuung betreut werden. Dieser Beschluss des Landes NRW soll helfen das Kindeswohl im Einzelfall sicherzustellen.
(Mo, 6.4.)

+++ Verschiebung von Wochenmärkten +++

Wegen des Feiertags Karfreitag am 10. April 2020 werden folgende Wochenmärkte von Freitag um einen Tag auf Donnerstag, 9. April 2020, vorverlegt: Köln-Altstadt/Nord Apostelnkloster, Köln-Neustadt/Nord Sudermannplatz, Köln-Sülz Auerbachplatz und Hermeskeiler Platz sowie Köln-Poll Siegburger Straße/Rolshover Straße. Der Wochenmarkt in Poll findet von 14 bis 16 Uhr statt, alle übrigen Märkte wie üblich von 7 bis 13 Uhr.
(Mo, 6.4.)

+++ Corona Callcenter Köln +++

Die Kölner Freiwilligen Agentur veröffentlicht auf www.koeln-freiwillig.de eine Übersicht der Kölner Nachbarschaftshilfen und bringt sowohl hilfesuchende Einzelpersonen als auch gemeinnützige Organisationen mit freiwilligen Helfer*innen zusammen. Wer nicht eigenständig die passende Hilfe findet, kann bei der Kölner Freiwilligen Agentur anrufen (0221 - 888 278 0) oder online ein Kontaktformular ausfüllen.
(Fr, 3.4.)

+++ Kibaz im Kinderzimmer +++

Mit der landesweiten Initiative „Kibaz im Kinderzimmer“ hat die Sportjugend NRW zusammen mit der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST ein Internet-Angebot mit sportlich-fröhlichen Bewegungsideen für die eigenen vier Wänden konzipiert, das sich an Familien mit Kindern – vor allem dem drei- bis sechsjährigen Nachwuchs – richtet. Unter www.kibaz.de stehen attraktive Spielvorschläge, auch thematisch passende Mal- oder Bastelvorlagen zum Download bereit.
(Fr, 3.4.)

+++ Helfende Hände in Deutz +++

Der Verein Ceno e.V. bietet gemeinsam mit dem Bürgerzentrum Deutz und der evangelischen Kirchengemeinde Deutz Poll verschiedene Hilfen in der Corona-Krisenzeit an: notwendige Einkäufe und Medikamentenabholungen sowie ein offenes Ohr am Telefon. Menschen, die Hilfe benötigen, alleine sind oder sich ein Gespräch am Telefon wünschen, können sich unter folgenden Telefonnummern des Kooperationsverbundes melden: 0221 - 995 99 80 oder 0221 - 2219-14 59 oder mobil 0152 - 21 73 07 70.
(Fr, 3.4.)

+++ Stadt Köln gibt Familien Tipps +++

Seit ein paar Wochen verbringen Familien viel Zeit miteinander zu Hause. Die gewohnten Tagesabläufe passen nicht mehr, und auch die Freizeit findet überwiegend in den eigenen vier Wänden statt. Was können Eltern, Kinder und Jugendliche in dieser Situation tun? Die Stadt Köln hat Spiele und Ideen für Zuhause gesammelt und stellt sie als Download zur Verfügung. Außerdem gibt es Infos zu Beratungsstellen, die in familiären Krisensituationen weiterhelfen. Die Spielesammlung hat übrigens KÄNGURU-Illustratorin Petra Sonnenberg gezeichnet!
(Do, 2.4.)

+++ Berufsorientierung am Telefon +++

Zur Zeit finden keine persönlichen Beratungsgespräche in der Schule und der Agentur für Arbeit Köln statt. Für einen Beratungstermin am Telefon stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur aber trotzdem zur Verfügung. Einfach eine E-Mail mit Telefonnummer und einem Zeitfenster, in ihr gut erreichbear seid, an die Koeln.Berufsberatung.171@arbeitsagentur.de schreiben. Um eine fachlich passende Zuordnung vornehmen zu können, benötigt die Agentur außerdem Infos zum letzten Schulabschluss bzw. aktuell angestrebten Schulabschluss.
(Di, 31.3.)

+++ BÜZE digital +++

Was macht eigentlich ein Bürgerzentrum, wenn es wegen Corona geschlossen ist? Das Das Bürgerzentrum Ehrenfeld BüZe hat in einem Newsletter darüber informiert: Nachbarschaftshilfen, digitales Info-Büro, Fitness-Streams auf verschiedenen Kanälen, digitale Formate für Jugendliche, Viedeokonferenzen für Alleinerziehende und vieles mehr stehen hier auf dem Plan.
(Di, 31.3.)

+++ Familienküche mit Sarah Wiener +++

Viele Eltern stehen durch die Schließung von Kitas und Schulen in ganz Deutschland gerade vor großen Herausforderungen. Die Sarah-Wiener-Stiftung möchte in dieser Situation unterstützen und hat ein Pilotangebot für Familien entwickelt. Auf ihrer Facebookseite gibt es ab sofort Rezepte, Küchentipps und Ideen für Snacks, damit Familien auch in diesen Zeiten frisch, vielseitig und lecker essen.
(Fr, 27.3.)

+++ Virtuelle Workshops +++

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Beethovenfest Bonn und dem STEGREIF.orchester werden verschiedene Instrumental- und Vokal-Workshops virtuell abgehalten. Auf einem musikalischen Grundkurs aufbauend kommen in insgesamt 15 Episoden von jeweils ca. 5 Minuten die Musikerinnen und Musiker des STEGREIF unter der Woche zwischen dem 30. März und dem 17. April 2020 zu den Schülerinnen und Schülern „nach Hause“. In den Videos geben Musizierende des STEGREIFs unterschiedliche und individuelle Anregungen, von rhythmischen Übungen bis hin zum freien Improvisieren über Beethovens 9. Symphonie. Unabhängig vom jeweiligen Instrument werden alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse zum Mit-Musizieren, Mit-Singen und Mit-Improvisieren vor den heimischen Bildschirmen eingeladen.
(Fr, 27.3.)

+++ Einschränkungen der Zeit-Reisefreiheit +++

Das junge Unternehmen TimeRide hat natürlich auch seine Tore geschlossen und bietet Reisen in die Vergangenheit gerade nur für die Zukunft an. Wer sich also gerade nach einem netten Ostergeschenk für die Nach-Corona-Zeit umschaut, kann hier im TimeRide-Shop Gutscheine erwerben - und gleichzeitig einem Kölner Unternehmen helfen.
(Fr, 27.3.)

+++ Jugendzentren on Air +++

Ab sofort sind auch die Jugendzentren Köln digital unterwegs. Unter www.twitch.tv/jugendzentrum_digital gibt es nun eine Plattform für Kölner Jugendliche, auf der ein Stream dem anderen folgt.
(Fr, 27.3.)

+++ Botschaft aus dem All +++

Astronauten und Gäste aus aller Welt sprechen am Donnerstag, 26. März von 16 bis 21 Uhr live mit Kindern, jungen Erwachsenen und ihren Familien und Freunden über ihre Erfahrungen und Lebenspraktiken auf engstem Raum. Sie reden über ihr Vertrauen in die Wissenschaft und die Quellen ihrer Inspiration und darüber, was der Weltraum sonst noch bieten kann, um zu helfen. #SpaceConnectsUs ist ein 100% kostenloses und digitales Programm. Auf Deutsch wird von 17-17.30 Uhr gesendet. Die Moderation macht Ranga Yogeshwar.
(Do, 26.3.)

+++ ZEIT LEO gibt Beschäftigungstipps +++

Das Kindermagazin ZEIT LEO verschickt ab sofort täglich morgens um 8 Uhr einen Newsletter für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. In der „Post von ZEIT LEO“  stellt die Redaktion täglich ein kleines Beschäftigungsangebot aus dem Magazin zur Verfügung: Rätsel, Comic, Spiele, Basteltipps, Experimente etc. sowie Inhalte von Kooperationspartnern. Der Newsletter soll Schülerinnen und Schüler durch die Zeit begleiten, in der sie aufgrund des Corona-Virus schulfrei haben. Die Anmeldung zum Newsletter ist unter www.zeit.de/postvonzeitleo möglich.
(Mi, 25.3.)

+++ Von Kraut kochen bis Brot backen +++

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat über 130 seiner landeskundlichen Filmdokumentationen auf youtube freigeschaltet. Die Dokus präsentieren Alltag, Bräuche und Arbeitsleben in der Region. Sie informieren zum Beispiel über Arbeitstechniken wie Krautkochen, Brot backen und Bier brauen. Außerdem zeigen sie solidarische und nachbarschaftliche Kulturformen wie die Waldnachbarschaft Bladersbach, Vereinsleben im Aachener Revier oder die genossenschaftliche Tradition der Fischereibruderschaft zu Bergheim an der Sieg.

+++ Veedelretter sind online +++

Geschäfte, Kultureinrichtungen, Lokale, Kleinstbetriebe oder Solo-Selbstständige aus Köln leiden unter der Corona-Krise und müssen schmerzhafte Umsatzeinbußen verkraften. Die gemeinnützige Gutschein-Plattform Veedelsretter bietet lokalen Unternehmen jetzt die Möglichkeit, Gutscheine online zu verkaufen. Das Prinzip: Heute bezahlen, später einlösen.
(Di, 24.3.)

+++ Sport für Kids +++

Die Ballinos Ballschule startet nächste Woche mit Online-Sportprogrammen für Kinder. Falls ihr also Bewegungstipps für den Nachwuchs braucht, einfach auf Youtube zu den Ballinos gehen und mitturnen.
(So, 22.3.)

+++ COMEDIA goes online +++

Das Comedia Theater bringt seine Bühne in eure Wohnzimmer! Die Theatermacher stellen ab sofort Theaterstücke für groß und klein als Videostreams zur Verfügung.
(Sa, 21.3.)

+++ Online-Magazin BUDE! +++

Das TPZAK – Theater- und Zirkuspädagogisches Zentrum – hält Kinder und Eltern während der Schulschließung mit täglichen Zirkus- und Theateraufgaben bei Laune. Jeden Tag um 11 Uhr wird ein neuer Clip mit Zirkustricks, Akrobatik-Übungen, Theater-Spiel-Anleitungen auf YouTube online gestellt. Die Macher*innen stellen die täglichen Clips so zusammen, dass sie für jeden Tag eine neue Herausforderung, eine kleine Aufgabe bieten. Das Magazin besteht aus mehreren Rubriken, die am Ende der 5 Wochen ein ganzes Trainingstagebuch aus den unterschiedlichen Bereichen ergeben.
(Sa, 21.3.)

+++ Spaß am Fotografieren +++

Wem zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, könnte doch einmal auf eine Indoor-Fotosafari in den eigenen vier Wänden gehen. Der Kölner Fotograf Joachim Rieger gibt ab sofort über seine Facebook-Gruppe „spassamfotografieren" Tipps und Ideen weiter, bietet Austausch für Fotobegeisterte und stellt sogar Foto-„Hausaufgaben".
(Fr, 20.3.)

+++ Sei ein Maker und mach mit +++

Das Team der Maker Faire hat die Initiative #zeigdeinprojekt ins Leben gerufen und sammelt auf Instagram jede Menge kreative Ideen, damit keine Langeweile zu Hause aufkommt. Darüber hinaus öffnet die Make-Redaktion ihr Archiv und stellt spannende, leicht nachzubauende DIY-Projekte vor. Zu sehen auf der Maker Faire-Webseite!
(Fr, 20.3.)

+++ Kostenlos in die digitale Bibliothek +++

Die Stadtbibliothek ermöglicht während ihrer Schließzeit jeder Kölnerin und jedem Kölner einen kostenlosen Zugang zu ihren attraktiven Digitalangeboten! Der Zugang kann mit Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Homepage der Stadtbibliothek beantragt werden.
(Do, 19.3.)

+++ Nachbarn halten zusammen +++

Das Nachbarschaftsatelier Hinsundkunzt hat ein Online-Hilfsportal eingerichtet, auf dem Hilfsangebote im Bereich des Kölner Westens veröffentlicht werden. Auch Hilfsgesuche können aufgegeben werden. Inzwischen bieten hier bereits 159 Nachbarinnen und Nachbarn ihre Hilfe bei der Kinderbetreuung, bei Erledigungen und in weiteren Bereichen an.
(Mi, 18.3.)

+++ Wir schwärmen für die Marktschwärmer +++

Die Marktschwärmer sind auch weiterhin für euch da. Damit es zu möglichst wenig Kontakt kommt, werden eure Bestellungen werden ab jetzt vorgepackt und die Verteilung findet im Freien statt. Die Marktschwärmer Schäl Sick bieten außerdem einen Lieferservice an. Mehr Infos findet ihr auf den Facebook-Seiten der Schwärmereien.
(Mi, 18.3.)

+++ Infos ohne Barrieren +++

Die Lebenshilfe und Aktion Mensch veröffentlichen auf ihren Webseiten Nachrichten zum Corona-Virus in Einfacher und Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache. Außerdem sammeln sie Links zu weiteren hilfreichen Informationsangeboten. So können sich auch Menschen mit Behinderungen, ihre Familien und Freunde schnell, einfach und verständlich informieren.
(Mi, 18.3.)

+++ #InZeitenvonCorona +++

Um auch das junge Publikum ausführlich über Corona zu informieren und aufzuklären, bauen WDR und funk ihr Social-Media-Angebot aus. Dazu gibt es ab sofort von Montag bis Freitag gegen 12 Uhr einen Social-Media-Livestream aus dem WDR Newsroom mit einem Update zu Corona. Um insbesondere die Fragen des jüngeren Publikums zu beantworten kooperieren das funk-Format „reporter“ und 1LIVE. Der Fokus liegt auf der Community, ohne dabei die tägliche Informationslage aus den Augen zu verlieren: Was bewegt Jugendliche derzeit? Wie werden Freundschaften auch in Zeiten von Social Distancing gepflegt? Was bedeutet Corona für die Abschlussprüfungen? Wie kann ich mich und andere schützen?
(Di, 17.3.)

+++ Sportstunde aus Berlin +++

Der Berliner Basketballverein Alba Berlin verlegt die Sportstunde zu euch nach Hause. Bei der „ALBA Sportstunde“ auf YouTube können Kinder und Jugendliche einfach mitmachen. Die erste Stunde richtet sich an Kinder im Grundschulalter. Sendungen für Kitakinder und Oberschüler folgen am Freitag (20. März) und Montag (23. März). Ab Dienstag (24. März) gibt es dann tägliche eine Sportstunde.
(Di, 17.3.)

+++ Virtuelle Vätertreffs +++

Der Väter in Köln e.V. hält seine Vätertreffs jetzt virtuell ab. Jeden Dienstag und Donnerstag um 21 Uhr können sich Väter über die Software „Zoom“ austauschen. Diese ist kostenlos und sowohl für Desktops als auch für Smartphones verfügbar. Wer bei den „Virtuellen Vätern“ mitmachen möchte, kann sich über www.koelnervaeter.de/vaeter/ melden.
(Di, 17.3.)

+++ Antworten auf FAQ für Schwangere +++

Der Berufsverband der Frauenärzte e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe haben eine Info für Schwangere herausgebracht. Hier könnt ihr das PDF herunterladen.
(Do, 12.3.)