Themen

Gesellschaft

Lastenrad an Flüchtlingsunterkunft

Lastenrad an Flüchtlingsunterkunft Das erste freie Lastenrad im 24 Stunden-Ausleih-Service in Köln steht ab sofort im Hotel Mado, der Flüchtlingsunterkunft in der Moselstraße bereit. Das Madomobil ist Kölns erstes freies Lastenrad, das seine feste Station an einem Flüchtlingsheim hat.

Das neue freie Lastenrad Madomobil kann ab sofort über die Plattform www.kasimir-lastenrad.de kostenfrei für bis zu drei Tage ausgeliehen werden. Das neue Angebot richtet sich nicht nur an geflüchtete Menschen, sondern bringt auch Menschen aus Köln mit Geflüchteten in Kontakt.

Zurück zur Mobilität

Eingeschränkte Mobilität durch geringe finanziell Mittel oder auch nicht anerkannte Führerscheine aus den Herkunftsländern stellen Geflüchtete häufig vor große Herausforderungen und verhindern so oft die vollständige Teilhabe am Leben in Köln. Ein einfacher Transport kann im Alltag zu einem größeren Problem werden.

Ab sofort kann nun das Madomobil am „Hotel Mado” in der Moselstraße kostenlos rund um die Uhr am Empfang ausgeliehen werden. Es ist ein großes Transportfahrrad mit einer Kiste vorne für die verschiedensten Dinge – So können bzw. bis zu vier Kinder transportiert werden. Hier könnt ihr sehen, ob das Rad verfügbar ist.

Um den Zugang zu den freien Lastenrädern für Geflüchtete zu erleichtern, wurde im Rahmen des Projekts ein mehrsprachiger Flyer erstellt. Die Buchungs-Website ist bereits zweisprachig und wird sukzessive um weitere Sprachen erweitert.

KASIMIR – Dein Lastenrad, die Plattform für die freien Lastenräder, ist ein offenes System für alle Menschen in Köln. Das Madomobil gibt Nichtgeflüchteten und Geflüchteten Menschen die Möglichkeit miteinander in Kontakt zu kommen.

Golrokh Esmaili, März 2017

 

Das Projekt wird von der Initiative „Willkommen in der Moselstraße” in Kooperation mit wielebenwir e.V. weitestgehend ehrenamtlich umgesetzt. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Bürgerstiftung Köln und dem Förder-Programm „KOMM-AN“ des Landes NRW.

 

Tags:

Ehrenamt Fahrrad Migration Mobilität

Das könnte Dich auch interessieren

„KölnEngagiert 2017“

Noch bis April könnt ihr euch für den E [...] mehr...

Vorbild fährt vor

Warum Eltern einen Helm tragen sollten. mehr...

FLIMMO 1/2017: Flucht und die Folgen

Die neue Ausgabe des Programmratgebers FLIMMO ist [...] mehr...

Drei Touren ins Grüne

Das Leben in der Großstadt hält unendlich viele M [...] mehr...

Mentoren gesucht

Die Kölner Freiwilligen Agentur sucht [...] mehr...

Hilfe zur Selbsthilfe

Wohin mit der Fahrradleiche aus dem Keller? [...] mehr...

Hilfe für den Balkan-Konvoi

Der Balkan-Konvoi sucht Freiwillige, die helfen [...] mehr...

Fahrradverkauf im Fundbüro

Mit der Frühjahrszeit beginnt auch wieder die [...] mehr...

33. Internationale Modellbahn Ausstellung

Vom 17. bis 20. November präsentieren rund 200 [...] mehr...

Und plötzlich haben sie ein Gesicht

Die Lehrer Maya Perkow und Volker Kühl engagieren [...] mehr...

MAGAZIN

Spielplatz