Themen

Gesellschaft

Fahrradverkauf im Fundbüro

Fahrradverkauf im Fundbüro ©Pexels-SplitShire Mit der Frühjahrszeit beginnt auch wieder die Radsaison. Wer noch auf der Suche nach einem kostengünstigen Fahrrad ist, kann im Fundbüro der Stadt Köln sicherlich das ein oder andere Schnäppchen ergattern!

Im städtischen Fundbüro hat sich wieder eine Anzahl von herrenlosen Fundrädern angesammelt, die nun abgegeben werden können. Etwa 100 Drahtesel stehen am Donnerstag, 27. April 2017, von 15 bis 17 Uhr in der Eingangshalle des Verwaltungsgebäudes Kalk-Karree zum Verkauf bereit.

Der größte Teil der Räder befindet sich in einem verkehrstauglichen Zustand, manche sind reparaturbedürftig. Die Räder werden zu Preisen zwischen 10 und etwa 200 Euro angeboten. Die Abgabe der Räder erfolgt nur gegen Barzahlung. Schecks und Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Stadt Köln, März 2017

Fundbüro Köln
Kalk Karree
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

 

Tags:

Fahrrad

Das könnte Dich auch interessieren

Cargo-E-Bikes: Hersteller und Modelle

Schnell zur Kita und danach noch im Supermarkt [...] mehr...

E-Lastenrad statt Zweitwagen

„Wir möchten unser Lastenrad nicht mehr missen“, s [...] mehr...

Lastenräder mit Motor

Immer mehr Eltern nutzen Lastenräder, um ihre [...] mehr...

Mit dem Rad zur Schule

Viele Kinder wollen mit dem Fahrrad zur Schule [...] mehr...

Lastenrad an Flüchtlingsunterkunft

Das erste freie Lastenrad im 24 [...] mehr...

Mehr Freiraum für Kinder

Die autogerechte Stadt war gestern. Heute sind [...] mehr...

Sicheres Radfahren

Der ADAC rät dazu Abc-Schützen nicht mit dem Rad z [...] mehr...

Lasten-Fahrradanhänger „Bolle“

Bonnerinnen und Bonner können einen [...] mehr...

Camping im Neanderland

Der landschaftlich reizvolle Kreis Mettmann nennt [...] mehr...

Kinderanhänger oder Cargo-E-Bike?

Es ist wie mit dem Wohnwagen und dem Wohnmobil: [...] mehr...

Was macht dein Kind in den Ferien?

 

 

MAGAZIN

Familiencafés