Themen

Familienmenschen

13 Fragen an ... Lisa Harmann

13 Fragen an ... Lisa Harmann © Nathalie Dampmann Einmal aus dem Bergischen Land nach Berlin und wieder zurück. Und dort lebt jetzt Journalistin und Autorin Lisa Harmann mit ihrem Mann und ihren drei Kindern.

WER: Lisa Harmann
SEIT WANN IN KÖLN UND IN WELCHEM VEEDEL: Seit einem Jahr zurück aus Berlin und nun im Bergischen.
JOB: Journalistin, Autorin, Texterin - gerade erschienen ist mein Elternbuch „Ich glaub, mich tritt ein Kind“ (dtv)
WIE VIELE KINDER UND ALTER: 3 Kinder, Tochter 7 Jahre alt, die Zwillingssöhne 5

-----------------------------------------------------
-----------------------------------------------------

Besonders toll in Köln ist ... die Offenheit und Kreativität der Menschen – und die Sprache.

Köln bietet Familien ... eigentlich alles, was sie brauchen vom Kinderzirkus bis zum Puppentheater und kleinen Wäldchen für Räuberspiele.

Erziehung ist ... ziehen in irgendwelche Richtungen. Ich spreche lieber von Begleitung.

In Köln fehlt für Kinder ...
Kitaplätze. Und sicherlich für viele auch Freiraum für Freispiele.

Wenn mein Kind krank ist, dann ... stellt uns das oft vor arge Schwierigkeiten. Auch emotional natürlich. Gerade heute sitze ich in einer Sitzung in Köln während meine Jungs frisch operiert zu Hause leiden und meine Tochter erkältet im Bett liegt.

Unser Geheimtipp für Familienausflüge: Eigentlich ist das ganze Bergische Land ein einziger Abenteuerspielplatz.

Unser Abendritual ... au weia, das möchte ich hier lieber nicht empfehlen, das dauert bei uns leider immer Stunden, denn Schlaf ist ja Zeitverschwendung, bei der man etwas verpassen könnte.

Zurzeit spielen wir am liebsten ... Kölsche Karnevalslieder im CD-Player oder bei youtube (der Renner grad: Et jitt kei wood von Cat Ballou)

Unser Lieblingsbuch: Willi Wiberg, alle Bände

Mein Kind schläft nachts ... sogar manchmal durch ...

Diese Kölner Person würde ich gerne mal kennen lernen:
Die nette Redakteurin Golli vom Känguru Magazin. Also so richtig mal mit Kaffee und Tortenschlacht und so ☺

Hätte ich einen Wunsch frei, wünschte ich mir:
Freundlichkeit, Fairness und Gesundheit für alle (klingt vielleicht abgedroschen, aber man wird halt so abgeklärt durch Kinder).

Beruf und Kind – das ist ... GRMPFLDUDONDOGN! So fühlt sich das im Alltag oft an. Eine Festanstellung könnte ich mir echt nicht vorstellen bei all den physischen und psychischen Überraschungen, die so ein Familienleben mit sich bringt… Ich bin sehr froh, frei von zu Hause arbeiten zu können

 

Familiencafés

MAGAZIN